Mahlzeiten reduzieren?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Mila, 28. Mai 2015.

  1. Mila

    Mila Tourist

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Wir waren am Dienstag bei der U5 und da unsere Maus recht propper ist meinte unsere Kinderärztin wir könnten die Mahlzeiten auf 4 reduzieren. Da wir gerade erst die Nachtmahlzeiten abgewöhnt haben weiß ich aber gar nicht wie ich das machen sollte, ich mag sie ja nicht hungern lassen. Wir haben kürzlich von Pre auf 1er Milch umgestellt, 4,5 Monate hab ich voll gestillt.

    Hier mal die Eckdaten unseres Mädchens:

    Geboren am 19.11 bei 38+2 mit 3515 g und 49 cm, 36 KU
    U2: 3170g, 49 cm
    U3: 4340g, 54cm, 36 KU
    U4: 5825g, 59,5 cm, 40 KU

    U5 mit 6 Monaten und einer Woche: 8200g, 70 cm und 43 KU

    Sie isst:

    Morgens eine Flasche 1er 170ml ( bio Hipp)
    Mittags 150- 190g Gemüse-Getreide-Kartoffelbrei (wir sind Vegetarier)
    Nachmittags 170ml 1er Milch
    Abends:130-150g Getreide-Milch-Brei
    Zum schlagen 170ml Milch, drei Löffel 1er, 2 Löffel 2er Milch

    Sollen wir ihr da etwas wegnehmen?:(


    Noch eine Frage: Wir hatten vorher die Pre combiotik von Hipp und haben nun die normale 1er/2er gekauft und seit dem ist der Stuhl recht fest, einmal am Tag muss ich ihr mit einer Massage helfen sich zu entleeren, einmal klappts von allein. Vorher hatte sie sehr häufig wesentlich geruchsintensiveren Stuhlgang als jetzt. Sollen wir wieder zurück zu Combiotik?

    Danke für eure Ratschläge.

    LG
    Mila
     
  2. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Mahlzeiten reduzieren?

    So viel finde ich das jetzt gar nicht! Ich würde da gar nix dran ändern. Ich halte gar nix davon, Babys quasi auf Diät zu setzen.
    Öl/Fett machst du an den Brei?
     
  3. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.147
    Zustimmungen:
    133
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Mahlzeiten reduzieren?

    Ganz richtig: nicht hungern lassen :) Spätestens mit dem Laufen wird der Babyspeck von allein weniger. Der schwerere Stuhlgang kann auch von der Umstellung auf Beikost kommen. Wenn sie keine Schmerzen hat, würde ich auch nicht nachhelfen. Was ist "normale" 1er/ 2er ? Milumil und Aptamil haben FOS/GOS, die die Darmflora unterstützen. Vielleicht hilft das.
    Die Zunahme ist übrigens gut in der von der WHO empfohlenen Rahmen. Ich weiß nicht, was der Kinderarzt da für Probleme hat :???:
     
    #3 Redviela, 28. Mai 2015
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2015
  4. Mila

    Mila Tourist

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    AW: Mahlzeiten reduzieren?

    ODanke das beruhigt mich schon mal. An den Gemüsebrei mache ich immer einen TL Beikostöl, an den Milchbrei aber nicht, da reicht das Fett aus dem Milchpulver, oder? Hatte schon überlegt ihn ihr mal mit Vollmilch anzubieten.

    Die Ärztin sagte zwar nicht direkt dass sie dick wäre, aber o-ton "das baby was eben da war wiegt ein kilo weniger".
    Ich finde aber dass sie auch ein Stück länger ist als die meisten babys in ihrem Alter, das fällt mir im Krabbelkurs schon auf.

    Edit: die Hipp Combiotik enthält auch FOS/GOS, die normaler 1er die wir jetzt haben nicht.
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.147
    Zustimmungen:
    133
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Mahlzeiten reduzieren?

    Dann würde ich auf Combiotik oder die von mir genannten wechseln.
    Konrad hat schon bei der Geburt 500 g mehr als Annemarie gewogen. Da ist ein kg bei der U6 wohl nicht so unnormal. Das Ärzte Eltern noch verrückt machen müssen, kann ich nicht verstehen.
    Beim Gläschen sollte 1 TL reichen, ansonsten sollten 10 g Fett in einem Menü sein. An den OGB gehören dann 5 g (1 TL)
     
  6. Luckyjasmin

    Luckyjasmin Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Stade
    AW: Mahlzeiten reduzieren?

    Vollmilch dürfen Baby´s erst mit dem vollendeten ersten Lebenjahr....
    Ach und jedes Baby ist anders....ich hab hier auch zwei leichtgewichte, was aber überhaupt nicht dramatisch ist.
    Wenn ich mir die Babyfoto´s anschaue waren sie auch gut mopsig, und nu ist nix mehr dran.
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.147
    Zustimmungen:
    133
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Mahlzeiten reduzieren?

    Danke Jasmin, hab an die Vollmilch gar nicht gedacht. Da ist zu viel Eiweiß drin, das können die Nieren noch nicht verarbeiten. Diese reifen erst zwischen 18 und 24 Monaten voll aus. Der Milchbrei zum Anrühren oder Folgemilch und Getreideflocken sind eindeutig besser :)
     
  8. Luckyjasmin

    Luckyjasmin Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Stade
    AW: Mahlzeiten reduzieren?

    Jepp genau....
    Wir haben den Pomps Brei hier ewig und 3 Tage mit der Pre Milch gekocht.....das hat genervt, aber ging nicht anders.
    Bitte bitte keine Vollmilch
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...