@ Leonie: Gelomyrthol

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von christine, 4. Dezember 2004.

  1. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Leonie!

    Vielleicht kannst Du mir kurz sagen, was der Unterschied ist zwischen Inhalationen mit
    japanischem Heilpflanzenöl (reines Minzöl),
    Transpulmin (weiß jetzt nicht was drin ist),
    Bronchoforton (hat Eucalyptusöl, Fichtennadelöl, Pfefferminzöl drin ) und

    Gelomyrthol (300 mg Myrthol standatisiert afu mindestens 75 mg Limonen, 75 mg Cineol und 20 mg Pinien)

    Gelomyrthol finde ich bei Erkältung total super, vertrage es im Moment aber nicht wegen dem Magen. Wirkt es viel besser oder anders als die vorhergenannten Präparate? Ist doch auch nur Eukalyptus drin, oder wie ist das? Kommt das nicht alles aufs Gleiche raus?

    danke für Deine Antwort

    christine
     
  2. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: @ Leonie: Gelomyrthol

    Hallo Christine,

    hier ist nicht Leonie ;-) .

    Aber ich wollte dir nur kurz sagen (schreiben :) ), dass ich Gelomyrtol während der Schwangerschaft von meinem Doc zum "Inhalieren" bekommen habe. Die Kapsel kann man anstechen, und dann mit heißem Wasser übergießen.

    Vielleicht ist das ja vorab auch eine mögliche Lösung für dich.

    Gute Besserung, auch für deinen Magen,

    liebe Grüße,
     
  3. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: @ Leonie: Gelomyrthol

    Sinupret soll besser für den Magen sein und genauso wirken.


    lg Alex
     
  4. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: @ Leonie: Gelomyrthol

    Hallo!


    Ja, ich weiß, daß man es inhalieren kann, aber ich frag mich, inwieweit es sich von den anderen genannten Präparaten wirklich unterscheidet.

    @ Alex: Ich hab Sinupret genommen stattdessen, aber es kommt nicht aufs Gleiche raus leider. Das Gelomyrthol nimmt einen total in Besitz, das merkt man wirklich gleich nach ner Stunde wirken!

    christine
     
  5. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: @ Leonie: Gelomyrthol

    Ich weiß man riecht es überall. *g*

    Aber die Wirkung soll doch ähnlich sein.

    lg Alex
     
  6. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: @ Leonie: Gelomyrthol

    jaja, hihi, letztes Jahr hat mich ne Freundin auf dem Spielplatz drauf angesprochen, man hat es sonstwieweit gerochen. Wenn man das Zeug kennt, dann erkennt man es auf die Ferne! Wie schon gesagt, ich steh drauf, kann es im Moment aber nicht nehmen!

    christine
     
  7. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: @ Leonie: Gelomyrthol

    Hallo Christine,
    letztendlich liegt der Hauptunterschied einmal in der innerlichen Anwendung von Gelomyrthol und der mehr äußerlichen von den anderen Stoffen - solange man keine Allergien hat und kein Kleinkind ist, ist es relativ egal mit welchem von den obengenannten Stoffen inhalierst. Das japanische Heilöl ist für unterwegs ganz praktisch, aber Bronchoforton kann man ja auch zum Einreiben benutzen.
    Gelomyrthol wird stärker sein als die normalen Inhalationen, zur Schleimverflüssigung stehen ausser Sinupret noch Efeu, Thymian und Primelwurzelextrakte zur Verfügung. Wichtig ist immer viel trinken, zumindest so 2 Liter pro Tag. Alternativ gibt es noch Soledum Kapseln, die sind aber genauso magenunfreundlich wie Gelomyrthol.
    Liebe Grüße Leonie
     
  8. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: @ Leonie: Gelomyrthol

    Hallo Leonie!

    Danke für Deine Antwort, meine Fragen sind jetzt beantwortet!

    christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...