Lenas Erzieherin, bin ich zu angepiekst?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Anthea, 10. Januar 2012.

  1. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.602
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    Hallo,

    also erst mal zur Vorgeschichte: in den Kindergarten in unserem Haus in dem Jana schon war hat eine neue Erzieherin mit Lenas Kindergartenstart Einzug genommen und mit einer Praktikantin (die deren Angewohnheiten schon mit übernimmt, aber sonst ein Engel ist) Lenas Gruppe bekommen. Lena mag sie soweit ich das beurteilen kann, aber wir Eltern haben von Anfang an ein Problem mit ihr und heute hätte ich sie wegen einem - meiner Meinung nach blödem Spruch - erwürgen können (nicht wörtlich nehmen, bitte!).

    Zu uns Eltern ist sie ganz die sanfte, freundliche Person. Behandelt uns aber, als wären wir Kleinkinder. Es kann also auch schon mal passieren, das man an die Hand genommen und zur Anschlagtafel gebracht wird, weil man vergessen hat sich da für etwas einzutragen (der Aushang hing gerade mal 2 Tage!).

    Hat im September schon dazu geführt, das wir mal ordentlich aneinander gerasselt sind und ich einen nicht so netten Ton anschlug (äußerst selten bei mir). Da kam ich Lena abholen und wurde gebeten, dem armen Kind doch MAL Brot mitzugeben. Sie hätte so einen Hunger gehabt, das S. ihr was von ihrem Brot hätte abgeben müssen. Lena hatte 1. einen Joghurt und eine Banane mit und 2. in der Phase nur die Wurst vom Brot geklaubt und die 2 Wochen zuvor hatte ich jedes Mal das Brot ohne Aufschnitt Mittags zurück bekommen.

    In den letzten Tagen habe ich dann öfter mitbekommen, das sie den Kindern gegenüber ihren weichgespülten Kuschelton sehr wohl ablegen kann.

    So. Und nun kam ich heute Mittag in den Kiga. Lena zog gerade ihre Buddelhose aus und die Praktikantin sprach mich an. Lena würde sich Handschuhe wünschen, sie hätte so gefroren. Wie? Keine mehr im Fach? Bringen wir morgen mit. Aber kann man das nicht normal sagen ohne diese komische Formulierung? Ich ging um die Ecke, Lenas Tasche holen und höre plötzlich ihre Erzieherin (die von draußen rein kam) Lena anfauchen, wo ihre Handschuhe wären und wenn Lena die verbummeln würde, könnte sie die Lena aber nicht mehr leihen und jetzt müsste sie frieren (Hö? Hat auch keiner verlangt und die wissen im Kiga alle, das ich gerade wegen Krankheit oben in der Wohnung bin, ein Anruf hätte genügt und ich hätte welche runtergebracht). Anmerkung: wir haben hier gerade um kurz vor 23 Uhr noch 8 Grad draußen, Frostbeulen hätte also niemand bekommen.

    Wir (bzw. ich) gingen also auf die Suche. S. der es aber offenbar unangenehm war das ich ihren Fauchton mitbekommen hatte, meinte beschwichtigend die würden sich dann schon wieder einfinden und wir sollten ruhig gehen (na, Lena gegenüber klang das anders). Lena meinte sich zu erinnern, die in der Garage auf einen Stuhl gelegt zu haben und S. wollte dort nachschauen gehen. Ich trabte hinterher und sie meinte, sie hätte sie nicht gefunden (in der Zeit hätte ich nicht mal die Garage aufbekommen, geschweige denn wieder zu). Da Lena rein gegangen war mit den Handschuhen als sie auf Toilette musste, suchte ich auch im Bad und da sagte S. den einen Satz, der mich so aufgeregt hat: "Die hat sie bestimmt in (Unterton bitte denken) Sicherheit gebracht, weil sie die so schön fand.". Äh, hallo??? Angesichts ihres Tonfalls fühlte ich mich genötigt, Lenas Kiga-Tasche noch mal zu durchsuchen, die ich in der Hand hatte.

    Wir sind dann wirklich erstmal nach oben, aber da ich einen Schlüssel habe, bin ich eine halbe Stunde später (als die Erzieherinnen weg waren und nur I., unsere Perle noch da war) wieder runter und wollte in der Garage suchen. Brauchte ich nicht, I. hatte die Handschuhe gefunden. Im Bad, allerdings im Fach eines anderen Kindes. Da wird Lena die auf dem Weg zur Toilette abgelegt haben.

    Als ich S. dann anrief, um sie hinsichtlich ihrer Handschuhe zu beruhigen, bekam ich wieder ein weichgespültes "aber das wäre doch nicht nötig gewesen" zu hören *grummel*.

    Bin ich da inzwischen zu angepiekt?

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Lenas Erzieherin, bin ich zu angepiekst?

    Hallo Karin,

    ich kann Dir grad gar nicht so ganz folgen, was Du nun eigentlich wissen magst :oops:

    Mal abgesehen von der Handschuhsache, die vielleicht auch tagesformabhängig war und dass sie das Mädel so anfährt kann ich jetzt nichts Schlimmes heraus lesen...

    Gut das "Angesäusel" und "an-die-Hand-nehmen" von erwachsenen Personen ist auch etwas merkwürdig. Aber i.d.R. sagt man da 1-2 mal was und dann sollte sich das geben. Und gut.
    :bussi:
     
  3. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.602
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Lenas Erzieherin, bin ich zu angepiekst?

    Eigentlich wollte ich mich hauptsächlich ausk.... und dann hätte mich wirklich interessiert, ob dieser "die hat sie bestimmt in Sicherheit gebracht, weil sie die so schön fand"-Satz nur bei mir so einen fiesen Beigeschmack hinterläßt weil er für mich so klang, als würde sie Lena zutrauen, zu klauen.

    Nun kommt S. aber auch aus einem anderen Bundesland (ich hab ehrlich auch keine Ahnung welchem, man hört nur einen Akzent den ich nicht klar zuordnen kann) und vielleicht gibt es allein deshalb schon sprachliche Missverständnisse, weisst du wie ich das meine? Irgendwann vor Jahren hat mir hier jemand zum Beispiel geschrieben, "die Kurze" zu meinem Kind zu sagen, wäre abwertend :vorbeired . Für meine Tante in NRW ist das ein liebevoller Ausdruck für ein kleines Mädchen.

    Heute morgen hat Chris sich dann minimal mit ihr angelegt (ich bin ja gestern trotzdem höflich und lieb geblieben), weil Lena beim reinkommen heulend in ihre Arme stürzte und sie meinte, Chris wieder im weichgespülten Ton belehren zu müssen ohne vorher zu fragen, wieso Lena weint. Hintergrund war der Spielzeugtag. Wir fanden 6 Fillys als Mitbringsel mehr als genug, Lena hätte gerne alle Fillys mitgeschleppt (also um die 30). S. war dann auf Lenas Seite, worauf Chris ihr erklärt hat das es immer noch unsere Sache als Eltern wäre, was das Kind mitnehmen darf *seufz*.

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  4. Dilla

    Dilla Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Lenas Erzieherin, bin ich zu angepiekst?

    Ich glaube, dass man gegen den Ton nicht so viel machen kann.
    Ein wenig kann ich mir vorstellen, was du meinst.
    Bei mir im Kiga sind auch unterschiedliche Erzieherinnen.
    Manche sind herzlich; was sie sagen, das kommt aus Überzeugung und wird von mir so und auch von den Kindern akzeptiert.
    Bei anderen klingt der gleiche Text so "gelernt", dass ich da nicht leicht ruhig bleiben kann. Aber dagegen kann man doch schlecht was tun?

    Und so lange keine klaren Anschuldigungen kommen, kann man doch schlecht kontern?

    Ich finde das schwierig.
     
  5. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Lenas Erzieherin, bin ich zu angepiekst?

    Hm, das gefällt mir nun viel weniger, als die anderen Sachen. Wenn ich sowas sagen würde wie das In-Sicherheit-bringen der Handschuhe, dann würde ich damit nicht unterstellen wollen, daß dein Kind bewußt und gewollt klaut, sondern eben ausdrücken wollen, daß der Unrechtsgedanke komplett abwesend ist, nur der Wunsch nach Habenwollen stark.
    Aber dieses Gegen-die-Eltern-reden... das ginge mir schwer an den Hals. Zusammen mit dem Weichgespülten, andererseits das Kind anpfeifen, wenn keiner dabei ist... ich empfinde das als "falsch", als Vortäuschung, Ranschleimen...
    Also irgendwie verstehe ich da deine Position, kann aber auch schlecht in Worte fassen, WAS es ist.

    Salat
     
  6. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.602
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Lenas Erzieherin, bin ich zu angepiekst?

    Danke :bussi: . Ich kann es ja selber nicht mal wirklich in Worte fassen, WAS genau mich an ihr eigentlich stört und wir werden die nächsten 2,5 Jahre mit ihr bestimmt überleben, aber so ein inniges Verhältnis wie Jana zu ihrer Erzieherin hat wird es da wohl nie geben.

    Alles so kleine Begebenheiten, bei denen sie uns Eltern (und damit meine ich jetzt nicht nur UNS) als doof hinstellt, ohne es in Worte zu fassen. Z.B. durfte ich mir den einen Tag anhören, das Lena wohl was ausbrüte, sie wäre ja so anhänglich und müde. Jupp, erklärte ich ihr, nach der Nacht auch kein Wunder, die ist nur müde. Der Blick sprach Bände und am nächsten Morgen als wir Lena brachten fragte sie ganz erstaunt-besorgt ob Lena denn nicht krank geworden wäre. Irgendwie meint sie immer, DAS Kompendium für unsere Kinder zu sein *seufz*.

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  7. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Lenas Erzieherin, bin ich zu angepiekst?

    ...hab ich dir von unserer Ferienbetreuungstrulla mal erzählt? Irgendwann kamen wir mal mit Rädern an, waren auch ziemlich die letzten, und während wir abschließen, kam sie rübergedackelt und wurde von der Mittleren angesprochen: "Hast du auch ein Fahrrad? Wieviele Gänge hast du?"
    Und die Doofe sagt doch, mit einem bilderbuchhaften Klein-Mädchen-Gegicker: "Ach, das weiß ich nicht. Das muß ich nicht wissen, ich bin ja eine Frau."

    Das sind so Momente, da möchte man geradezu aus Notwehr nur mal ein bisschen würgen. Bessere Menschen als ich können da drüberstehen, ich kann's nicht.

    Salat
     
  8. Anthea

    Anthea die-mit-dem-Buch-wandert

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    7.602
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Direkt am Jadebusen
    Homepage:
    AW: Lenas Erzieherin, bin ich zu angepiekst?

    :hahaha: Danke für den Lacher :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...