Laufrad - nur wenn Zweijährige auf "bei Fuß!" hören?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Hedwig, 5. Juli 2007.

Schlagworte:
  1. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,

    jaja, ich weiß, Thema Laufrad ist hier der Dauerrenner :hahaha:
    Ich hab auch schon brav gelesen und doch noch Fragen.

    Unsere Überlegung ist, Cajus zum Geburtstag ein Laufrad zu schenken.
    Allerdings muss ich ihn zu Fuß schon sehr arg im Auge behalten, weil er nicht wirklich davon begeistert ist an Straßen an meine Hand zu kommen etcpp.
    Da wir mitten in der Stadt wohnen, sind zwangsweise meistens Autos um uns herum. Eigentlich spricht das für mich noch gegen ein Laufrad, auf der anderen Seite wäre der Geburtstag eine gute Gelegenheit. Der nächste Zeitpunkt für größere Geschenke ist Weihnachten - nicht wirklich Laufradwetter.

    Welche Erfahrung habt ihr mit euren zweijährigen gemacht? Gehn die stiften, sobald sie fit sind? (Hier sind ja doch einige, die zum 2. Geburtstag eins verschenkt haben).

    Und wie ist das jetzt mit der Bremse? Ja oder nein?

    Liebe Grüße
    Kim
     
  2. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.490
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Laufrad - nur wenn Zweijährige auf "bei Fuß!" hören?

    Hallo Kim,

    Carolin hat ihr Laufrad zu Weihnachten kurz nach ihrem 2. Geburtstag bekommen.
    Anfangs war es nicht er renner, es hat bis zum Frühjahr im Keller gestanden.
    Dann hat sie sich langsam rangetraut.
    Wir haben sie aber auch zunächst nur auf dem Garagenhof, oder bei Ausflügen in Tierparks etc. damit fahren lassen.
    Da sie recht schnell das Interesse wieder verloren hat, kann ich Dir leider keinen wirklichen Rat geben :(

    Ich denke, dass wenn Du ein schlechtes Gefühl dbei hast, ihn damit fahren zu lassen, solltest Du es besser lassen.
    Da Carolin eigentlich immer auf "bei Fuß" und "Stop" hört, hätte ich damit wenig Probleme.
    Sie hat mittlerweile eine Roller, mit dem wir sie auch hier bei uns auf dem Bürgersteig alleine fahren lassen (sie ist jetzt aber auch schon fast 4).

    Ich hoffe, Du bekommst noch mehr Antworten, die Dir besser weiter helfen.

    :winke: Daniela
     
  3. MARINOBLUME

    MARINOBLUME Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    in maintal Bischofsheim Kreis Hanau
    AW: Laufrad - nur wenn Zweijährige auf "bei Fuß!" hören?

    Hallo Kim!
    Unser hat auch mit 2,5 Jahren das Laufrad fahren gelernt.Am Anfang sind sie eh noch nicht so schnell.
    Dann bin ich immer neben her gerannt.Wir mussten ihn das sehr beibringen,an der Strasse immer stehen zu bleiben,und nicht rüber zu fahren:Es war am Anfang schon schwierig,und ich bin viel gerannt.:umfall:
    Aber inzwischen,renne ich zwar auch,aber es reicht auch,wenn ich rufe an der Strasse stehen bleiben.Das klappt jetzt ganz gut.Er schaut auch nach den Autos.
    Das waren auch am Anfang meine Bedenken.Weil mit Antonio der ältere,hat es immer geklappt,aber er hörte auch mehr.
    Silvano ist auch so,dass er ,bevor er LAufrads fuhr,beim laufen,auf die Strasse einfach rannte,wenn man nicht schnell genug war.
    Aber es klappt ganz gut.Was mich auch sehr positiv überrascht hat.
    ICh würde es einfach versuchen,und ihm immer mit der Strasse es erklären.So haben wir es gemacht,und es klappt wirklich.
    Man braucht auch ein bisschen Vertrauen zu sein Kind.
    Das wird schon.

    LG PAtti
     
  4. Heikee

    Heikee Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. August 2003
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Laufrad - nur wenn Zweijährige auf "bei Fuß!" hören?

    Hallo Kim,

    mein Grosser und auch die Kleine sind mit 2 Laufrad gefahren.
    Wir wohnen an einer stark befahrenen Strasse, die Kinder haben also staendig mit Verkehr und seinen Gefahren zu tun.

    Geuebt haben wir immer auf sicheren Plaetzen, damit sie nicht aus Unsicherheit auf die Strasse fahren.

    Wenn sie gut fahren konnten, haben sie sich nie absichtlich in Gefahr gebracht, aus Uebermut oder so. Sie sind immer sehr konzentriert an stark befahrenen Strassen, werden von uns aber auch immer im Vorfeld darauf hingewiesen. Klare Absprachen helfen, z.B. wird an jedem Laternenmast gewartet.

    In der Anfangszeit bin ich jedoch immer nebenher gejoggt, einfach aus Angst, dass sie aus Unvermoegen auf die Strasse fahren. Der Grosse als der Erfahrene durfte dann z.B. ein wenig voraus fahren (spaeter auch auf dem Fahrrad) und musste an bestimmten Punkten warten. Die Kleine wurde von mir auf Schritt und Tritt begleitet. Ich bin nie ohne Laufschuhe mit den Kindern vor die Tuer.

    Aus meiner Sicht hat es sich gelohnt, wirklich fast jeden Weg mit Laufraedern (oder Fahrraedern) zurueck zu legen. Die beiden nehmen das Thema Strassenverkehr sehr ernst, koennen sicher (im Rahmen ihrer Moeglichkeiten als heute 3 und 4,5 jaehrige) mit ihren Fahrzeugen umgehen. Erste Radtouren mit dem Grossen sind moeglich, die Kleine faengt jetzt an mit Radfahren. Obwohl ich in anderen Situationen wahrlich kein Freund von "aufs Wort gehorchen" bin, hier lege ich Wert darauf. Und beide halten sich an Absprachen und ich denke auch, dass ihr Blick fuer gefaehrliche Situationen geschaerft wird. Wir fahren mindestens 2x taeglich (KiGa hin und zurueck).

    Ach ja, und wir haben keine Bremse an den Laufraedern. Die Kinder bremsen perfekt auch an schwierigen Steigungen mit den Fuessen. Der Grosse musste den Umgang mit der Bremse dann allerdings beim Umstieg auf das Fahrrad erlernen, die Kleine ist grad dabei.

    Beide sind begeisterte Laufradfahrer, ich hatte quasi nach Anschaffung gar keine andere Wahl als die Dinger ueberall mit hinzunehmen....

    Liebe Gruesse
    Heike
     
    #4 Heikee, 5. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2007
  5. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.728
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Laufrad - nur wenn Zweijährige auf "bei Fuß!" hören?

    Ich würde erstmal "bei Fuß" oder "Stop" ;) trainieren. Wenn das mal nicht perfekt klappt, darf mein Kleiner auch nur an der Hand laufen. Laufrad oder Dreirad kommt dann gar nicht in Frage. Vielleicht lassen sich klare Absprachen aber besser mit dem Laufrad üben. (Wie schnell kannst Du rennen? :hahaha: )

    Ansonsten habe ich keine Erfahrung damit: Mein Kind mag Dreirad und Roller lieber als sein Laufrad. :winke:
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.836
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Laufrad - nur wenn Zweijährige auf "bei Fuß!" hören?

    Hallo,

    also zur Gewichtsabname ist das sehr anzuraten, der Kauf eines Laufrades :hahaha: da kannst Du Dir dann das schwimmen gehen sparen;), ich bin immer neben her gejoggt:umfall:

    Ich habe mir erst letztens überlegt wie unfair die Kinder da vor gehen, kinderlos hat man seinen gewohnten Gang der eine schneller der andere langsamer, dann hat man Kinder die auf einmal das laufen lernen und selber gehen wollen, sprich man muß sich auch einmal im Schneckentempo vorwärts bewegen um dann wenn sie mit dem Radfahren anfangen von 0 auf 100 ins Jogenn überzugehen:umfall:

    Ach ja, auf einen normalen Bürgesteig passt ein Kinderwagen neben das Laufrad auf joggend:ochne:

    Noch Fragen?
    Su
     
  7. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Laufrad - nur wenn Zweijährige auf "bei Fuß!" hören?

    uff, klare Priorität: Kind hört auf "STOP".
    Keine nette Bitte "bleib bitte stehen .." oder so, nur knapp "STOP".

    Wenn das gut klappt, würd ich es mit dem Laufrad auf verkehrsberuhigten Gebiet versuchen, bis der Zwerg genug Sicherheit im Fahren UND hören hat ;)

    Der große hatte kein Laufrad, da es mir immer viel zu gefährlich war, wie er schon auf dem Bobbycar davon geheizt ist.

    Aber als ich mir sein grausiges Fahrradgewurschtel angesehen habe, haben wir für den kleinen eins geholt. Dieses wird nun vom Großen "eingefahren" bis der Kleine es interessant genug findet.
    Aber sein Tempo mit dem Bobbycar ist jetzt schon erschreckend und ob das Laufrad ein gute Idee ist, wird sich dann zeigen ;)
     
  8. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Laufrad - nur wenn Zweijährige auf "bei Fuß!" hören?

    Bei uns wars zum Glück nicht ganz so gefährlich, dass wir in einer 30er Zone wohnen, die auch noch in einer Sackgasse endet.

    Trotzdem hab ich Christoph immer wieder klipp und klar gesagt, dass ich ihn nicht mehr mit dem Laufrad mitnehme, wenn er bei "Stop" nicht sofort stehenbleibt.

    Ist ein Muss.

    Vielleicht kannst du das ja mal auf einem großen Parkplatz üben?

    LG Conny
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. laufräder gefährlich

Die Seite wird geladen...