Lauflernhilfe?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Safiyya, 19. Februar 2006.

  1. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Hallo zusammen :winke:


    Meine Mama möchte Sarah gerne eine Lauflernhilfe kaufen. Aber irgendwie kann ich mich nicht von diesen Hilfen, wo man die Babies reinsetzt nicht überzeugen. Ich habe auch schon oft gehört, das die auch gar nicht gut sind und eigendlich nicht fördern, sondern nur bremsen.

    Nun gibt es solche Autos oder andere Hilfen auf Rädern, an dem sich das Babie nur festhalten muß, um loszumachieren. Also, es muß alles aus eigener Kraft machen.

    Was haltet ihr von denen und welche Erfahrung habt ihr gemacht?
     
  2. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Lauflernhilfe?

    Diese Teile sind überall nur schlecht bewertet und wirklich gefährlich!

    Wir haben den Puppenwagen von HABA, daran hat sie sich festgehalten uns ist losmarschiert! Allerdings haben wir in den Wagen schwere Kataloge gelegt, so dass er kippsicher war.
     
  3. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Lauflernhilfe?

    Hallo,

    zu denen zum Reinsetzen findest Du hier einiges, wenn Du in der Suche z.B. Gehfrei eingibst... Die sind nicht nützlich sondern GEFÄHRLICH!

    Was zum Schieben ist tastächlich besser, obwohl sie Anfangs etwas brauchen bis sie das Manövrieren beherrschen. Aber etwas durch die Gegend zu schieben, das lieben die Kids und haben dabei noch einen Halt an dem sie vorwärts kommen!

    Es eignen sich aber nicht alle Wägen, Du musst drauf achten dass der Schwerpunkt weit unten ist und der Wagen nicht zu leicht ist, damit er nicht so leicht umkippen kann.


    Ich weiss dass viele den Lauflernwagen von IKEA haben und mit dem sehr zufrieden sind.

    Wir haben einen Lauflern-Holzpuppenwagen. So ähnlich wie ein HABA Pupenwagen, nur billiger weil aus dem Möbelhaus ;)

    Jetzt wo Anna richtig gut laufen kann und die Puppe mit zum Spaziergang muss, habe ich noch einen billigen Puppenbuggy dazu gekauft. Der ist mega leicht und ganz klein zusammenklappbar, also auch wenn wir ihn zum Fliegen mitnehmen müssen kein Hindernis.

    LG,
     
  4. BRITTA1982NRW

    BRITTA1982NRW Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Lauflernhilfe?

    Also wir hatten die Lauflernhilfe von Fisherprice 2 in 1.
    Tim hat es sehr gemocht und es hat ihm echt geholfen.
    Wenns Kind dann laufen kann kan man es als Rutsche Auto benutzen!
    Kann so ein Teil nur empfehlen.
     
  5. Nessie

    Nessie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Lauflernhilfe?

    Ich glaub die hatten wir auch...du meinst das, was er schieben muss, richtig? Wo vorn so ein Gesicht drauf ist und was Musik spielt? Das fand Sean auch klasse und hat es lange bevor er gelaufen ist, schon vor sich hergeschoben :jaja: aber die Gehfrei Dinger sind echt nicht gut :nein: also red es deiner Mutter mal schnell wieder aus, Safiyya :)
     
  6. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    AW: Lauflernhilfe?

    Hallo,

    wir hatten das Chicco Taxi und haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Ta war ein sehr unzufriedenes Kind und seitdem er sich damit fortbewegen konnte, wurde es besser. Er ist aber nicht gelaufen, sondern gerollt, wozu er seine Beine benutzen mußte. Er war ca. 8 Monate.

    Allerdings haben wir darauf geachtet, daß er immer nur auf einer Ebene gefahren ist und nirgends runterfahren konnte und nichts erreichen konnte, was gefährlich war.

    Er konnte mit einem Jahr laufen - also nicht schneller oder langsamer als andere Kinder.

    Er hatte auch einen "Schiebewagen". Den hat er benutzt, als er seine ersten Schritte gemacht hat, mit ca. 10 Monaten.

    Jo mochte das Chicco Taxi nicht. Sie hat die "Gehhilfe" bevorzugt, ca. mit 11 Monaten. Damit ist sie durch den Garten gesprintet.

    Ich weißt, daß es gefährlich ist bzw. sein soll. Ich kann davon allerdings nur positive Dinge berichten.
     
    #6 Rina, 19. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2010
  7. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.503
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Lauflernhilfe?

    Hallo,
    also von "Gehfrei" bitte unbedingt die Finger lassen. Wir haben auch so ein Puppenwagen aus Holz, vom Baby-Butt, da ist er etwas günstiger als der von Haba.
    Kann ich nur empfehlen.
    Ellen läuft zwar noch nicht frei, aber sie schiebt ihn krabbelnd durchs Zimmer, meistens liegt noch die Katze drin was ihr dann unheimlich Spaß macht.

    Grüßle
    Annette
     
  8. Davids_Mama

    Davids_Mama Gute Fee

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Lauflernhilfe?

    Die Gehfrei sind nicht nur Gefährlich sondern auch gar nicht gut für die Haltung der Wirbelsäule und die Gefahr der Ohbeine ist größer. Sie lernen das falsche aufsetzten der Füße. Ich habe so ein extrem Kind im KiGa von David gesehen. Der läuft mit 3 Jahren noch so als würde er in diesem Wagen sitzten, schrecklich.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...