Laufen üben oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von skychen, 7. April 2006.

  1. Hallo alle zusammen!

    Mag mir doch noch mal einen Rat bei euch holen. Meine Kleine ist nun schon 18 1/2 Monate alt und läuft noch nicht.

    Ist weiter auch nicht schlimm, wir waren auch schon beim Arzt und der hat uns Krankengymnastik empfohlen, da sie einen zu schlaffen Muskeltonus hat.

    Das ist auch super, da bekomme ich auch ganz tolle Tipps wie ich Jocelyn beim Laufen lernen unterstützen kann.

    Beim Kinderorthopäden habe ich sie auch schon vorgstellt aber sie ist nicht auffällig. Wir sollten es mal mit festen Schuhen probieren. Die ziehe ich der Kleinen nun den ganzen Tag an. Und tatsächlich ist sie sicherer und kräftiger geworden.

    Es fehlt aber noch ihr Selbstvertrauen. Soll ich mit ihr ständig das Laufen an der Hand üben oder sie einfach lassen - sie wird es schon lernen?

    Spaß hat sie ja am Laufen, solange Mamas Hand da ist.

    Was würdet Ihr so machen?

    Liebe Grüße Monique
     
  2. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Laufen üben oder nicht?

    Also wenn sie gern an der Hand läuft, würd ich bestimmt Wege mit ihr gehen. Zum Beispiel vom Kinderzimmer in die Küche, um etwas zu trinken zu holen.
    Also Wege, die sie auch gehen will, weil sie zum Beispiel trinken möchte.
    Aber direkt üben, son nach dem Motto: Wir laufen mal solange bis du das kannst, das würd ich nicht machen. Beobachte doch einfach, wann sie bereit zum laufen ist und dann geh mit ihr ein Stück.
    Was mir komisch vorkommt, ist der Rat, dass ihr Schuhe anziehen sollt.
    Meine Krankengymnastin hat immer gesagt, die Kinder laufen am besten barfuss, damit sie den Fuss richtig abrollen können. Wenn sie auf Socken wegrutscht, dann zieh ihr ein paar Lederpuschen an, aber Schuhe?
    Frag da doch nochmal deine Krankengymnastin, das kann ich mir echt nicht vorstellen.

    wippi
     
  3. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    AW: Laufen üben oder nicht?

    Unsere Maus ist sogar noch ein bischen älter als deine - und läuft auch nicht. An der Hand bei guter Laune mal einmal durch die Wohnung, aber Krabbeln findet sie entschieden cooler.
    Die KG war sehr zufrieden mit ihr und hat gemeint, wir sollen sie einfach machen lassen, irgendwann wird sie Spass daran finden. Es gäbe ausser Unlust keinen erkennbaren Grund .

    Wir spielen nun Abends immer mit ihr "Fussball" , das findet sie prima und ist auch nicht so "geübt".
    Also Papa stellt sich ins "Tor" und ich nehme sie an den Händen und "kicken" dan Ball durch die Wohnung.
    Manchmal vergisst sie sogar beinahe sich fest zu halten ;)

    Die Stühle an den Tisch schieben macht ihr auch Spass, dabei läft sie eben mit Stuhl.
    Also "vergessen" wir ständig den Stuhl an den Tisch zu schieben, damit Madame das erledigen kann.

    Vielleicht fallen die auch solche Tricks ein.
     
  4. AW: Laufen üben oder nicht?

    Vielen dank für Euere schnellen Antworten!

    Der Orthopäde sagte, dass es für Kinder besser ist ohne Schuhe laufen zu lernen. Nun ist sie aber etwas später als der Durchnitt der Kinder. Bis 18 Monate laufen etwa 90 % der Kinder und deswegen sollten wir feste Schuhe versuchen. Wenn sich in 6-8 Wochen nichts tut bekommt sie auch Einlagen. Und genau das sagte meine Krankengymnastin auch. Die hätte sogar lieber gleich Einlagen probiert.

    Sie hatte schon Patienten, die mit Schuhe nicht lange brauchten um laufen zu lernen.

    Und es war ja echt verblüffend. Wir haben im Laden die Schuhe anprobiert und sie stand mit einmal frei. Das hat sie mit Puschen nicht gemacht.

    Sie hat in Schuhen mehr Halt und das war wohl auch der springende Punkt.

    Und nun laufen wir immer kleine Wege, von der Haustür zum Auto, vom Auto in den Laden. In der Wohnung von einem Zimmer zum anderen.

    Sie findet es super, aber noch besser, wenn sie krabbelt.

    Gruß Monique
     
  5. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Laufen üben oder nicht?

    Ich finde das irre beruhigend, dass eure Kinder auch so spät dran sind mit laufen lernen. Ellen läuft an den Möbeln entlang und wenn sie ihren Lauflernwagen (einen Puppenwagen) durch die Gegend schiebt. Außerdem fährt sie Bobycar wie eine Wilde. Aber mehr geht noch nicht. Nicht mal an den Händen läuft sie, da sitzt sie sofort wieder auf den Boden.
    Meint ihr, dass es sinnvoll ist mit Krankengymnastik? Das machen wir nämlich nicht.
    Und was meint ihr anderen zu der Sache mit Schuhen?
    Ellen steht nämlich ziemlich krumm auf ihren Beinchen in den Puschen. Aber ob das mit Schuhen wirklich besser wird?

    Ratlose Grüße
    Annette
     
  6. AW: Laufen üben oder nicht?

    hallo Anette!

    Nun ist Ellen ja auch noch zwei Monate jünger als Jocelyn. Keinen Grund zur Panik. Ich bin nur zum Kinderarzt gegangen und habe mir Krankengymnstik verschreiben lassen, damit ich weiß, was ich besser machen kann.

    Kleine Kniffe und Tricks damit sie ganz von allein herausfindet wie schön das Stehen und Laufen ist.

    Ansonsten habe ich natürlich auch die Info bekommen, dass alles in Ordnung ist. (das war natürlich auch beruhigend)

    Ich weiß nicht, ob das deine Krankenversicherung zahlt, aber wenn sie es tut, frag doch mal beim Kinderarzt, was er dazu meint.

    Gruß monique
     
  7. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Laufen üben oder nicht?

    Monique,

    ich habe gerade nochmal nachgeguckt, Colin ist mit 20 Monaten das erste Mal frei gelaufen. Nun hat er die beste Entschuldigung, die es geben kann für die späte Entwicklung, da er mit Klumpfüssen zur Welt kam und das erste Jahr durchgehend in Gipsen bzw. Schienen verbracht hat.

    Als es dann endlich soweit war mit dem Laufen, ist er monatelang nur an der Hand gelaufen, auf seinen eigenen Wunsch hin. Natürlich haben wir immer wieder ein bisschen gelockt, dass er es mal alleine versuchen soll, aber in Maßen. Obwohl wir nach der ganzen Vorgeschichte kaum abwarten konnten, dass er endlich soweit wäre.... (am Tag X habe ich natürlich Rotz und Wasser geheult ;-))

    Kurz und gut, ich finde, man soll den Kleinen die Zeit geben, die sie brauchen. Da Ihr von ärztlicher Seite alles abgeklärt habt, müsst Ihr Euch doch auch weiter keine Sorgen machen. Wenn Du merkst, sie läuft gerne an der Hand, dann mach das doch mit ihr, und wenn nicht, dann krabbelt sie eben erst mal weiter. Ich wünsche Euch noch viel Spass dabei!

    Und Annette:

    Ich würde wohl auch mal mit dem KiA über die Sache sprechen, habt Ihr einen guten? Ggfs. muss eben mal ein Kinderorthopäde draufgucken... Die Sache mit den Schuhen würde ich nur nach Rücksprache mit den Experten ausprobieren. Auch uns ist von allen Ärzten (und leider kennen wir da inzwischen einige) immer wieder gesagt worden, möglichst viel barfuss oder in Stoppersocken bzw. Puschen laufen lassen. Bei der Sache mit den Schuhen handelt es sich um eine auf den Einzelfall abgestimmte Massnahme, so kenne ich das zumindest.
     
  8. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    AW: Laufen üben oder nicht?

    Ich habe von mir aus das Rezeot für die KG eingefordert, mit dem Argument, dass ich jetzt im Winter auch schlecht mit ihr auf den Spielplatz kann zum Klettern üben ;) , da gefrorener Boden und kalte Hände.
    Irgendwie hatte ich das gefühl, dass Madame über Winter auch etwas träge geworden ist :heilisch:

    Spass hat es auf jeden Fall gemacht, ein paar Tricks habe ich auch gelernt und ich hatte der Gewissheit, dass körperlich bei ihr alles in Ordnung ist. Vor allem das Trampolinhüpfen fand sie rattenscharf !

    Bzgl. Schuhe: Unsere KG war strikt dagegen. Quietschie stand bis vor 3 Wochen auch völlig schief (Knickfüße, Wackelknie), aber durch Training, also am Bett lang laufen usw. sind nun die Muskeln am Fuß so gestärkt, dass die Knickfüße fast verschwunden sind.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. gehen mit baby üben

Die Seite wird geladen...