Küchenkauf

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rita, 2. März 2009.

  1. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben,

    wir sind gerade dabei, eine Küche zu kaufen :bravo:. Ich freu mich schon total darauf, es wird soooo schön!!!

    Am Freitag wollen wir den Kaufvertrag unterschreiben. Das Küchenstudio will eine Anzahlung von 5.700 Euro haben. Prinzipiell wäre das kein Problem, aber eine Freundin hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass das in der momentanen Situation der Wirtschaft, wo so viele Firmen in Insolvenz gehen, ziemlich blöd ausgehen könnte. Wenn die Firma pleite geht, bevor unsere Küche geliefert ist (voraussichtlich zu Pfingsten), dann wäre die Anzahlung futsch und 5.700 Euro hat ja keiner zu verschenken. Was würdet ihr machen?

    Hat außerdem jemand Erfahrungen mit Induktionskochfeldern??? Wir schwanken noch, ob wir eins kaufen oder doch lieber ein herkömmliches...

    Liebe Grüße
    Rita
     
  2. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Küchenkauf

    Also so ne hohe Anzahlungsrate würde mich auch stutzig machen, ehrlich gesagt? Was kostet die Küche denn?
    Mehr als 10% würd ich nicht anzahlen.
     
  3. Elchen

    Elchen Aufraffbremse

    Registriert seit:
    10. September 2007
    Beiträge:
    13.329
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    NRW-Wildberg
    AW: Küchenkauf

    Hallo Rita! Als wir Ende 2007 unsere Küche gekauft haben, haben wir zwischen zwei Studios geschwankt. (A.stroh und Möbelgeschäft) Wir haben uns für letzteres entschieden...zum Glück! Der andere war 1 Woche später Pleite und die Leute konnten zusehen wie sie ihr Geld oder Küche kriegten. Ich weiss nicht was daraus geworden ist!
    Wir haben übrigens ein Induktionskochfeld und ich will NIE wieder was anderes haben!
    Wir sind ja Ende 2008 umgezogen und konnten unsere Küche nciht mitnehmen, da die neue Küche 1. viel größer ist und 2. eine Siemensküche drinist. Allerdings mit normalem Herd. Vorletzten Freitag haben wir uns einen Ofen mit Induktion gekauft! Für mich gibt es nichts besseres! Hat zwar 1.300€ gekostet, aber meiner Meinung nach ist der sein Geld wert!
     
  4. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Küchenkauf

    ICh habe ja gerade eine neue Küche gekauft und warte auf die Lieferung.

    Viele haben auf den AGB´s ne vereinbarung dass du 40% anzahlen sollst.

    Wir haben aber "nur" 10 % angezahlt. Ich hätte mich auf mehr - auf Grund der Wirtschaftlichen lage - auch nicht eingelassen.
     
  5. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Küchenkauf

    Hallo,

    bei uns wären das 45% Anzahlung. Mir erscheint das auch zu hoch. Auf 10% würde ich mich ja einlassen, aber bei mehr habe ich einfach Bauchschmerzen. Vielleicht geht sowas ja mit einer Bankbürgschaft?

    Mit dem Induktionsherd schwanke ich noch sehr. Es ist ja doch ein ziemlich starkes Magnetfeld und es gibt keine Langzeituntersuchungen, welche Auswirkungen das auf die Menschen hat. Außerdem dürfen Leute mit Herzschrittmacher nicht in die Nähe kommen, Kindern und Schwangeren wird ebenfalls Abstand empfohlen, habe ich bei Wikipedia gelesen. Irgendwie habe ich ein komisches Gefühl dabei, wenn ich sowas lese.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  6. FELEO

    FELEO Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    7.788
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Auf dem Boden der Tatsachen
    AW: Küchenkauf

    Ich aber Elchen.

    Die Küchen und die Anzahlungen sind in die Konkursmasse gegangen. Für viele Leute hiess dies, dass sie zugucken mussten, wie ihre schon angezahlten Küchen hier in Bochum zum Schleuderpreis an andere Leute verschachert worden sind. Von der angezahlten Kohle haben sie NIX wiedergesehen.

    Rita, wir haben für unsere Küche letztes Jahr 10 % angezahlt. Den Rest mussten wir bei Lieferung zahlen.
     
  7. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Küchenkauf

    Also ich habe meine Küche aus einem Küchenstudio... und habe sie nachdem sie aufgebaut war auf Rechnung bezahlt.... also auf diese Summe würde ich mich nicht einlassen... dann eher auf ein Treuhandkonto.
     
  8. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Küchenkauf

    Wir haben unsere Küche bei H.öffne.r gekauft und mussten erst nach Lieferung und Aufbau bezahlen. Dafür ging das damals nicht bargeldlos und so mussten wir einen haufen Bargeld im Haus haben :umfall: .

    Ich würde mich auf so eine hohe Anzahlung nicht einlassen. Bezahlung nach Leistungserbringung :jaja: .
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...