krebs heilen mit mistel?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von wingapoo, 19. Juli 2005.

  1. hallo alle zusammen, wer hat schon mal was gehört von einer mistelbehandlung bei krebs? ist es sinnvoll oder ist da überhaupt was dran?
    ich weiß seit letzten freitag das ich krebs habe und steh nun etwas nebén mir.
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    nun, das ist schon was dran.
    Mistel wirkt unter anderem Krebs "entgegen". Aber trotz allem wirst Du nicht um einen gute med. Behandlung rumkommen.
    Ich kann Dir nur den Rat geben, Dir einen guten Onkologen zu suchen und einen Heilpraktiker mit Erfahrung in diesem Gebiet zu konsultieren.
    Im Raum Offenburg würden ich einen guten HP mit Erfahrung auf dem Gebiet kennen :)

    LG Silly
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Die Wirksamkeit der Mistel ist auch sehr von der Tumorart abhängig. Allerdings gibt es leider mehr und mehr Studien, die der Mistel die Wirksamkeit absprechen - bei immer mehr Tumorarten. Je nach Art des Tumors würde ich eine ergänzende Misteltherapie trotzdem in Erwägung ziehen - schließlich greift man nach jedem Strohhalm.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. offenburg ist sehr weit weg, wohne nähe HH, bei einem heilpraktiker bin ich schon in behandlung nur weiss ich nicht wie es jetzt nach einer po weitergehen soll, chemo oder nicht!
     
  5. mein tumor sitzt im hals bzw hinterer gaumen, wurde durch zufall entdeckt. jetzt soll noch einmal eine gewebeprobe genommen werden und gleichzeitig die lüphdrüsen untersucht werden und wenn die schon befallen sind habe ich echt schlechte karten. was soll dann nur mit meinem kleinen zwerg werden!?
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo Wingapoo,

    Ist die Diagnose schon histologisch (Untersuchung einer Gewebeprobe) gesichert? Für die Beurteilung ist nämlich nötig zu wissen, von welchem Gewebe der Tumor abstammt. In diesem Bereich sind es meist sogenannte Plattenepithelkarzinome. Hast Du schon gesagt bekommen, wie die OP ablaufen soll? Wird mit Laser operiert (ist heute zumindest bei den Tumoren an der Oberfläche der Standard, weil nicht so viel Gewebe zerstört werden muß)?
    Wenn es in Tumor der Schleimhaut (o.g. Plattenepithelkarzinom) ist, wird nach der OP meist noch eine Kombination aus Bestrahlung und Chemotherapie angeschlossen.
    Mistelpräparate werden für Tumoren im Kopf-/Halsbereich oft eingesetzt - allerdings nach wie vor umstritten. Einen Versuch ist es trotzdem wert.

    Ich kann Dir im Moment nur raten, einen Tag um den anderen zu leben. Genieß die Zeit mit Deinem Kind! Wie es weitergeht, wird sich erst mit der Zeit zeigen. Mach Dir Gedanken für jeden Fall, aber sieh die Diagnose nicht als unumstößliches Urteil. Krebs ist heute in vielen Fällen heilbar! Ich würde mir sehr für Dich und Deine Familie wünschen, daß Du in fünf Jahren hier schreibst, daß Du als geheilt giltst.
    Alles Liebe, Anke
     
  7. morgen habe ich das vorgespräch im krankenhaus dann schreibe ich dir näheres, habe mir deine fragen notiert. ich würde mich freuen dann morgen wieder von dir zu hören.
     
  8. ich drücke gaaaaanz fest die daumen für das gespräch und denke an dich!

    :tröst: :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...