Konflikt

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Rita, 27. Januar 2016.

  1. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr Lieben,

    ich brauch mal euren Rat. Es geht um meinem Sohn. Er ist am 3. April zur Konfirmation seines Freundes eingeladen. Der Freund durfte einen Freund einladen, damit er sich bei der Familienfeier nicht so langweilt (so die Worte der Mutter).

    Jetzt hat mein Sohn mit seiner Fußballmannschaft bei der Kreismeisterschaft Karten für ein Bundesliga-Fußballspiel gewonnen. Dreimal dürft ihr raten, wann das Spiel ist. Genau. Am 3. April.

    Mein Sohn möchte lieber mit seiner Mannschaft zum Spiel gehen. Jetzt bin ich total hin und hergerissen. Die Kommunioneinladung ist zugesagt und war eher da. Nach meinen Prinzipien muss er eigentlich da hin gehen.

    Aber muss ich ihm das vorschreiben? Ist es richtig, ihm zu sagen, dass er da hin muss, auch wenn es eine für ihn sehr langweilige Veranstaltung wird?

    Ich bin sehr am hadern mit mir selbst, was ich tun soll.

    Was meint ihr? Was soll ich tun?

    VIele Grüße
    Rita
     
  2. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    AW: Konflikt

    Rita wie alt ist dein Sohn, ich denke ab einem gewissen Alter sollten die Kinder das selber entscheiden zum einen, aber dann auch zu der Entscheidung stehen und es dem Freund selber erklären.

    LG Steffi
     
  3. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Konflikt

    Er ist neun, Steffi.
     
  4. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.640
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Konflikt

    Das ist schwierig. Ich glaube, ich würde darauf bestehen, dass er zu der zugesagten Einladung geht mit dem Hinweis darauf, dass es den Freund mit Sicherheit sehr verletzen würde, wenn er ihn wegen des Fußballspiels im Stich läßt...

    Viele Grüße
    Sandra
     
  5. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Konflikt

    Ja, das ist der eine Standpunkt. Ich überlege mir nur, ob es mir als Mutter zusteht, darüber zu bestimmen und ihm zu sagen "du musst" oder ob ich es ihm freistellen sollte und ihm vorher aber die Konsequenzen vor Augen führe (Freund beleidigt, Eltern des Freundes beleidigt, möglicher irreparabler Freundschaftsschaden...).
     
  6. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.460
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    AW: Konflikt

    Naja ich würde ihm das genauso sagen. Ob er die Freundschaft riskieren möchte usw. usf.

    Schwierige Situation.
     
  7. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    AW: Konflikt

    Ok, neun ist noch recht jung, ich denke da würde ich ihm auch erklären welche Konsequenzen dies haben kann, und dann mal abwarten wie er dann darauf reagiert.

    LG Steffi
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.827
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Konflikt

    Bei Larissa kenne ich das auch mit Ihren 2 Freundinnen, dass immer mal wieder eine Freundin zu einen Familienfest oder Familienessen mitgeht, damit es nicht so langweilig wird ;-).

    Bei uns wäre das jetzt sehr unproblematisch, ich würde mit der Mutter reden, ob nur mein Kind in Frage kommt für die Unterhaltung bei der Kommunion oder ob es noch einen guten Freund gibt, der auch Zeit und Lust hätte. Oder mein Kind würde offen den Freund fragen, was er meint.

    Wer redet, dem kann geholfen werden :)

    Lg
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...