komisches Trinverhalten / kein Rhythmus

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von nani1905, 2. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo Ute!

    Habe mich so eben registriert, denn mir hat Deine Internet Seite gut gefallen. Ich bräuchte dringend einen Rat von Dir:

    Meine Tochter Anna (3,5 Monate alt) hat seit einigen Wochen ein komisches Verhalten an der Flasche: sie will sehr oft nichts trinken (überstreckt sich, schreit, will den Sauger nicht einziehen obwohl 4-5 Stunden von der letzten Mahlzeit vergangen sind und sie ja eigentlich Hunger haben müsste). Das gleiche morgens beim ersten Fläschchen (sie schläft durch von 22:00 /23:00 Uhr bis 07:00 / 08:00 Uhr). Meine Kinderärztin wußte keinen Rat mehr, im Krankenhaus war ich auch schon mit ihr um abzuklären ob es etwas organisches sein könnte- war aber alles o.k. Dort sagte man mir dass das Kind total überfüttert ist (sie wiegt 6.600 gramm- mittlere Kurve im gelben Untersuchungsheft) und deswegen jetzt nichts mehr essen möchte. Ich habe mich miserabel gefühlt, obwohl ich mir keiner Schuld bewusst bin. Ich habe ihr immer ca. 200ml, 5x am Tag gegeben, manchmal wollte sie etwas mehr, manchmal etwas weniger. Aber bis vor ein paar Wochen hat alles gut geklappt. Warum jetzt nicht mehr? Habe tatsächlich jetzt auch versucht ihr weniger zu geben für ein paar Tage. Aber das Problem war nicht gelöst.

    Zur Nahrung: sie bekommt ca. 50% Muttermilch und 50% Beba HA1, beides aus der Flasche. Das Verhalten ist gleich, ob es sich um Muttermilch handelt oder um HA. Ich habe die Seite: "Trinkprobleme" durchgelesen und das einzige was auf uns zutreffen könnte ist dass sie keinen richtigen Rhythmus tagsüber hat. Sie schläft nämlich tagsüber kaum. Ich habe da auch schon alles versucht, aber es klappt einfach nicht. Nur im Tragetuch schläft sie etwas. Aber ich kann ja nicht den ganzen Tag so herumlaufen...
    Sie ist sehr hippelig und man hat das Gefühl dass sie nicht zur Ruhe kommt tagsüber. Sie schreit aber nicht, ist recht ruhig, aber ich meine eine leichte Unzufriedenheit bei ihr zu erkennen.

    Was kann ich tun? Du bist meine letzte Hoffnung, denn man wird als Mutter schon schief angeschaut wenn das Kind doch gedeiht, aber es trotzdem Probleme gibt. Kann ich meiner Tochter einen gewissen Rhythmus angewöhnen, so dass sie zwischen den Mahlzeiten auch etwas schläft? Kann das Trinkverhalten damit etwas zu tun haben? Weiss sie vielleicht garnicht wann sie Hunger hat oder wann sie müde ist? Gibt es sowas??

    Bitte sag mir wenn Du noch weitere Informationen brauchst um Dir ein Bild machen zu können. Ich freue mich schon auf Deine Antwort und natürlich auch auf Antworten oder Ratschläge von anderen Müttern denen es ähnlich geht.

    Liebe Grüße
    Nani und Anna
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: komisches Trinverhalten / kein Rhythmus

    Hallo Nani,

    herzlich Willkommen im Forum.

    Fütterst du mit der Sauger Gr. 2 wie ich es auf der Trinkprobleme-Seite empfehle?

    Wie ist der Stuhlgang? Farbe, Konsistenz, wie häufig?

    Die Gewichtsentwicklung ist :prima: und die Trinkmengen sind ebenfalls in Ordnung. Es ist traurig was manche Fachleute alles von sich lassen wenn sie nicht mehr weiter wissen. Vergiss es einfach ganz schnell und belaste dich nicht damit. Ein Kind in der Kurvenmitte als Überfüttert zu bezeichnen ist einfach Unqualifiziert.

    Wäre es "nur" ein Unruheproblem müsste zumindest die erste MZ nach dem Ausschlafen problemlos getrunken werden. Da sie bei Mumi und HA gleichermaßen reagiert würde ich eher an ein Saugtechnikproblem denken. Sauger Gr. 2 ?!

    Das Unruheproblem bzw. Wenigschlafproblem sollte unbedingt gelöst werden. Ganz wichtig hierfür ist einen Rhythmus zu erstellen. Nach spätestens 2,5 Stunden Wachphasen muss das Baby schlafen. Es reichen manchen Kindern shcon 30 Minuten Schlaf um wieder frisch zu sein für die nächste Wachetappe von max. 2,5 Std.
    Hast du es mal mit Babymassage probiert? Mandelöl und ein Tropfen Lavendel bieten sich dafür an.
    www.babyernaehrung.de/schlafprobleme.htm bitte auch Lesen.
    Oder Melissenbauchwickel www.babyernaehrung.de/wickel.htm

    Tragetuch ist stundenweise auch eine Möglichkeit :jaja:

    Ich warte jetzt mal auf deine Antwort
    Grüßle Ute
     
  3. Trine

    Trine Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: komisches Trinverhalten / kein Rhythmus

    Hallöchen Nani,

    wenn Du so schreibst, habe ich fast das Gefühl Du redest über meine Süße! :)

    Ich bin hier aus den selben Problemen "reingestolpert" und Ute :merci: hatte mir nen Tipp wegen KISS gegeben. Nach Besuch eines Osteopathen trat auch für ca. 2 Wochen Besserung ein.

    Mittlerweile ist meine Kleine aber wieder ins selbe Muster zurückgefallen. Wir kämpfen um jeden Schluck und die Mahlzeiten sind wieder schrecklich anstrengend. Sie schreit und überstreckt sich. Auch nach der langen Nacht will sie morgens kaum etwas trinken.

    Auch das Schlafverhalten kommt mir sehr bekannt vor. Tagsüber schlafen? ... vielleicht 3 - 4 mal ne halbe Stunde. Wenn überhaupt - manchmal auch bedeutend weniger.

    Leider bin ich mit meinem Latain am Ende - auch von Ärzten erwarte ich nicht mehr viel. Ich rede ja nun schließlich seit 4 Monaten, wirklich qualifizierte Hilfe habe ich bisher nicht erfahren.

    Ich wollte Dir damit bloß zeigen, das Du nicht allein mit Deinem Problem bist. Ich verstehe Dich sehr gut und drücke Dir alle Daumen, dass es besser wird.

    Liebe Grüße

    Die Trine
     
  4. AW: komisches Trinverhalten / kein Rhythmus

    Hallo Trine!

    Es ist tröstlich daß es noch andere Mamis mit dem gleichen "Problem" gibt!!
    An KISS glaube ich nicht, die Symptome dafür hat sie alle nicht. Außerdem waren wir ja 4 Tage im Krankenhaus und da haben sie mehrere Ärzte angeschaut. Da hätte doch vielleicht jemand was gesagt wenn es so wäre--denke ich doch... Wir haben auch einen Versuch mit Nutramigen gemacht, das ist eine Spezialnahrung bei Koliken und Kuhmilchallergie. Hat nichts gebracht. Immer wieder das gleiche. Heute habe ich mal den Sauger Größe 2 ausprobiert, aber bei den 2 Mahlzeiten die wir hinter uns haben, war nichts anders als sonst... Was hast du schon alles ausprobiert? Du schreibst daß deine Tochter auch nicht (oder kaum ) schläft tagsüber. Meinst Du unsere Kinder sind nicht ausgeruht genug? Aber warum schlafen sie nicht? Es ist doch soooo gemütlich in ihrem Bettchen. Ich würde da sofort einschlafen!!

    Melde Dich mal wenn Du Lust hast, für jetzt liebe Grüße und auch viel Geduld beim füttern,

    Helen
     
  5. AW: komisches Trinverhalten / kein Rhythmus

    Hallo Ute,

    danke für die schnelle Rückmeldung! Also der Stuhlgang ist wie ein Brei in der Konsistenz, gelbbräunlich, manchmal auch grünlich. Anna hat auch leider seit der Geburt (mit 2-3 Wochen) mit Blähungen zu kämpfen. Es ist nicht so daß sie 2-3 Stunden am Tag schreit wegen der Blähungen, sondern die sind eher über den ganzen Tag verteilt (sie pupst sehr viel--was ja gut ist).

    Mit dem Sauger Nr. 2 habe ich heute angefangen. Nach 2 Mahlzeiten war leider keine Änderung zu erkennen. Dauert es vielleicht länger bis sie das registriert hat? Ich möchte nämlich sonst wieder auf Nr 1 umsteigen, denn ich habe schon gehört dass man den möglichst lange benutzen sollte. Stimmt das?

    Mit dem Schlafen ist es so: Sie trinkt, ist satt und schläft auf meinem Arm ein. Dann mache ich noch Bäuerchen und ich lege sie gaaaaaaanz vorsichtig ins Bettchen wo sie auch weiterschläft. Nur das dauert eben nicht lange. Meistens wacht sie nach einer halben Stunde wieder auf und hampelt rum bis zur nächsten Mahlzeit (also über 2,5-3 Stunden). Mit Babymassage habe ich es schon probiert, mit Singen, herumtragen,
    sanft reden, nichts hilft. Wenn sie mal wach ist, dann ist sie wach (nur Tragetuch wie gesagt, aber das geht auch ganz schön ins Kreuz...!!!)

    Was die Nahrung betrifft: Da unsere Kinderärztin eine Kuhmilchallergie vermutete, haben wir es ca. 10 tage lang mit Nutramigen (aus der Apotheke) probiert. Hat nichts gebracht, keine Besserung, außerdem schmeckt es scheußlich! Im Krankenhaus sagte man mir daß ich wieder auf die Beba umstellen könne, denn es sieht nicht nach Kuhmilchallergie aus. Was meinst Du? Hat ein Kind mit Kuhmilchallergie nicht gravierendere symptome? Wie z.B. Durchfall, Hautausschlag oder sonstiges?

    Bitte sag mir auch noch Bescheid wegen dem Sauger (also ob ich davon ausgehen kann dass es NICHT daran liegt, wenn ich es heute den ganzen Tag probiert habe und keine Änderung merke.) Dann würde ich nämlich wieder auf das 1 Loch umsteigen, damit sie nicht zu schnell trinkt und sich noch etwas anstrengen muß.

    Noch eine Frage: Wenn ich dir antworte, sehen es auch die anderen Mitglieder? So brauche ich nur einmal zu schreiben.

    Liebe Grüße und binn gespannt auf deine Antwort!

    Nani
     
  6. AW: komisches Trinverhalten / kein Rhythmus

    Ich schreibe nochmal, denn ich glaube ich habe mir jetzt selbst geantwortet!!
    Ich blicke es noch nicht so richtig... Sorry... Hoffe du bekommst meine Antwort.


    Hallo Ute,

    danke für die schnelle Rückmeldung! Also der Stuhlgang ist wie ein Brei in der Konsistenz, gelbbräunlich, manchmal auch grünlich. Anna hat auch leider seit der Geburt (mit 2-3 Wochen) mit Blähungen zu kämpfen. Es ist nicht so daß sie 2-3 Stunden am Tag schreit wegen der Blähungen, sondern die sind eher über den ganzen Tag verteilt (sie pupst sehr viel--was ja gut ist).

    Mit dem Sauger Nr. 2 habe ich heute angefangen. Nach 2 Mahlzeiten war leider keine Änderung zu erkennen. Dauert es vielleicht länger bis sie das registriert hat? Ich möchte nämlich sonst wieder auf Nr 1 umsteigen, denn ich habe schon gehört dass man den möglichst lange benutzen sollte. Stimmt das?

    Mit dem Schlafen ist es so: Sie trinkt, ist satt und schläft auf meinem Arm ein. Dann mache ich noch Bäuerchen und ich lege sie gaaaaaaanz vorsichtig ins Bettchen wo sie auch weiterschläft. Nur das dauert eben nicht lange. Meistens wacht sie nach einer halben Stunde wieder auf und hampelt rum bis zur nächsten Mahlzeit (also über 2,5-3 Stunden). Mit Babymassage habe ich es schon probiert, mit Singen, herumtragen,
    sanft reden, nichts hilft. Wenn sie mal wach ist, dann ist sie wach (nur Tragetuch wie gesagt, aber das geht auch ganz schön ins Kreuz...!!!)

    Was die Nahrung betrifft: Da unsere Kinderärztin eine Kuhmilchallergie vermutete, haben wir es ca. 10 tage lang mit Nutramigen (aus der Apotheke) probiert. Hat nichts gebracht, keine Besserung, außerdem schmeckt es scheußlich! Im Krankenhaus sagte man mir daß ich wieder auf die Beba umstellen könne, denn es sieht nicht nach Kuhmilchallergie aus. Was meinst Du? Hat ein Kind mit Kuhmilchallergie nicht gravierendere symptome? Wie z.B. Durchfall, Hautausschlag oder sonstiges?

    Bitte sag mir auch noch Bescheid wegen dem Sauger (also ob ich davon ausgehen kann dass es NICHT daran liegt, wenn ich es heute den ganzen Tag probiert habe und keine Änderung merke.) Dann würde ich nämlich wieder auf das 1 Loch umsteigen, damit sie nicht zu schnell trinkt und sich noch etwas anstrengen muß.

    Noch eine Frage: Wenn ich dir antworte, sehen es auch die anderen Mitglieder? So brauche ich nur einmal zu schreiben.

    Liebe Grüße und binn gespannt auf deine Antwort!

    Nani
     
  7. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    AW: komisches Trinverhalten / kein Rhythmus

    Hallo Nani!

    Keine Angst, wir können das alle sehen! "Privat" ist hier im Forum nur eine PN.

    Ich hab mir deinen Text mal durchgelesen. Du schreibst, sie schläft dir auf dem Arm ein, du läßt sie bäuern und legst sie dann hin. Bist du sicher, daß dann auch schon alle Luft raus ist? Vielleicht solltest du sie noch mal länger auf dem Arm lassen, nur testweise.
    Den Sauger Gr. 2 hättest du ihr auch schon ab der Geburt geben können, also gib ihn ihr erst mal ruhig weiter.
     
  8. AW: komisches Trinverhalten / kein Rhythmus

    Hallo Nani!

    Wieviel Zeit am Tag ist Anna an der Luft? Unser Pascal verbringt zwischen 3 und 5 Stunden täglich draußen - im KiWa, gut eingepackt. Wenn er mal zuwenig draußen ist, schläft er schlechter und trinkt auch weniger pro Mahlzeit. Frische Luft macht ihn irgendwie müder und zufriedener.

    Wie lange ist Anna draußen?


    Gruss Stefan
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...