kindergarten ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Steffi, 4. Februar 2007.

  1. Steffi

    Steffi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ostfriesland
    hallo,

    ich brauch jetzt noch einmal euren rat!
    vor ein paar monaten habe ich janto für den kindergarten angemeldet.

    ich hatte das gefühl, dass es ihm gut tun würde. außerdem würde es mich auch um einiges entlasten. besonders in dieser jahreszeit, wo wir wg dem wetter oft im haus sind, ist es manchmal etwas mühsam ihn richtig zu forden damit er keine langeweile bekommt.

    aber irgendwie bin ich jetzt doch etwas verunsichert, ob drei jahre nicht zu lang sind. im grunde hat er hier viele möglichkeiten. wir haben einen bauernhof mit viel platz. mit runa ist es schon wesentlich einfach geworden, so dass sie unsere aktivitäten auch nicht mehr so ausbremst.

    wenn er jetzt geht, geht er zusammen mit 1-2 kindern aus der krabbelgruppe und hat den einstieg nicht so schwer.
    geht er nächstes jahr wäre er dann alleine u die kinder aus der krabbelgruppe haben sicher schon ihren freundeskreis gefestigt.

    ich überlege gerade ob ich ihn 2x in der woche zum spielkreis bringe.
    das wäre aber in einem anderen ort mit anderen kindern.
    wenn er dann nächstes jahr in den kindergarten geht trennen sich die weg wieder, da er hier in den ort gehen soll. außerdem kommt er auch mit den kinder aus unserem ort in die schule. die kinder aus dem spielkreis gehen zu einer anderen schule.

    andererseits denke ich auch, noch ein ganzes jahr komplett zu hause ist auch zu lang.

    wie ihr an meinen ungeordneten gedanken sehen könnt, weiß ich grad gar nicht was besser oder schlechter ist bzw. was ich überhaupt will..

    wie ist/war es bei euch? welche erfahrungen habt ihr gemacht?
    was würdet ihr anders machen?
    würd mich über eure erfahrungsberichte freuen, vielleicht helfen sie mir bei der entschiedung!

    steffi
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: kindergarten ja oder nein?

    hallo :D

    erforsch doch mal dein herz ganz tief.

    kann es sein, dass du dir auch einfach schwertust, deinen großen kleinen ein stück weit in die welt zu entlassen? das ist völlig normal und ok so. diese gefühle sollen einfach nur als das gesehen werden, was sie sind, und deine entscheidungen nicht unerkannt beeinflussen.

    abgesehen davon haben natürlich alle fragen, die du stellst, ihre berechtigung :jaja:

    ich kann dir mal aus unserer erfahrung berichten.
    jani ist ein einzelkind und hängt sehr an uns großen.
    dennoch sind seine kigafreundInnen sehr sehr wichtig f ihn. er startete mit 2, da war das noch nicht so, fing rund um den 3. geburtstag an.

    wegen der freundInnen aus der krabbelgruppe würd ich mir von daher weniger gedanken machen, er wird rasch neue finden.

    als geschwisterkind werden ihm eigene freundInnen wahrscheinlich sogar noch wichtiger sein.


    alles liebe
    :winke:
    jackie
     
  3. AW: kindergarten ja oder nein?

    das klingt zwar blöd, aber eine schlichte pro-kontra liste wirkt manchmal wunder.
    einfach alles aufschreiben, was einem im kopf rumschwirrt, immer wenn was kommt rauf auf den zettel, den ganzen tag lang, und eine nacht weg legen. wenn man es am nächsten tag zur hand nimmt erstmal alle fadenscheinigen argumente streichen (die schleichen sich irgendwie immer ein, je nachdem, ob man in der sekunde gerade dafür oder dagegen ist) und dann schauen, welche seite hat mehr gewicht. was ist für wen das beste, denn eine zufriede mama ist ja auch gut für das kind :wink:

    zumindest mir hilft es immer meine gedanken zu ordnen und etwas objektiver an die sache ran zu gehen.
     
  4. Schneewittchen

    Schneewittchen Das Raumsparwunder

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Raum Hannover
    AW: kindergarten ja oder nein?

    Ich höre oft von Müttern ( Krabbbelgruppe u.ä.), die überlegen ob es nicht zu lang ist, wenn ihr Kind drei Jahre in den KiGa geht.

    Klar ist es eine persönliche Entscheidung, nur die Eltern kennen ihr Kind in dem Alter gut.
    Aber, im KiGa gibt es ganz viele verschiedene Angebote und Möglichkeiten und falls dort einfühlsame und aufmerksame Erzieher arbeiten, können sie einem Kind auch nach 3 Jahren noch etwas anspruchsvolles und tolles anbieten.

    Ich denke, dass es bei vielen Erstgeborenen um diese Frage geht.
    Bei den Zweiten stellt sich die Frage meist nicht, da Mama dann eh wieder arbeiten geht!

    Ja, es ist dann die erste richtige Trennung von Mama/ Sohn.
    Ich würd versuchen rel. objektiv zu überlegen warum es deinem Sohn gut tun/ gefallen könnte im KiGa und was für dich absolut dagegen spricht.:winke:

    Ich hoffe du findest eine gute Lösung für euch.
     
  5. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: kindergarten ja oder nein?

    Hallo Steffi,

    ich denke, dass es individuell sehr verschieden ist, ich möchte dir mal etwas von uns erzählen:

    Erne ist ja Einzelkind und ich habe immer öfter gemerkt, dass er einfach mit anderen Kindern spielen muss/möchte. In unserem alten Haus gab es leider keine Kinder, mit denen ich ihn bedenkenlos hätte spielen lassen. Nach unserem Umzug (auch hier keine Kinder) habe ich dann entschieden, dass es für ihn doch das beste Wäre, wenn er in den Kiga kommt.

    Anfangs war es schwer, denn er war erst mal knapp 2,5 Jahre alt (also noch recht jung) und wurde vorher noch nie fremd betreut, auch nicht von Omas oder Opas - wegen zu weiter Entfernung. Auch ist er ein Kind, das zunächst mal sehr ruhig ist und alles abcheckt bevor er dann aus sich raus geht.

    Für mich war es auch schwer, mein Baby gehen zu lassen, aber es tut ihm wirkich gut und ich kann die pädagogische Arbeit, die der Kiga leistet, zu Hause einfach nicht erbringen - dazu fehlen mir einfach die Mittel (und die Kinder :zwinker: )

    Für ihn ist es genau richtig, dann fast vier Jahre im Kiga zu sein, bevor er in die Schule kommt. Alles andere hätte ihn wohl frustriert und mich überfordert.

    Hör einfach etwas mehr auf dich und deinen Bauch, beobachte dein Kind genau und dann wirst du schon den richtigen Weg gehen!

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  6. Steffi

    Steffi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ostfriesland
    AW: kindergarten ja oder nein?

    hallo,

    danke für eure antworten.
    momentan ist mein kopf mit einer anderen sache ziemlich voll.
    es fällt mir schwer mich auf eine antwort für euch zu konzentrieren. aber ich werde noch was dazu schreiben!

    steffi
     
  7. Steffi

    Steffi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ostfriesland
    AW: kindergarten ja oder nein?

    so, jetzt möchte ich euch erst einmal antworten ;)

    ja es ist wohl so, dass ich ihn nicht gehen lassen mag! es ist ganz gut, dass du mich noch einmal drauf aufmerksam gemacht hast! es ist ein komisches gefühl und ich kann es mir kaum vorstellen. andererseits habe ich angst, dass er es schwer haben wird. er tut sich mit veränderungen etwas schwer.auch sind neue umgebungen u menschen ihm immer etwas unheimlich. dann gibt es im kindergarten einen jungen, der ist sehr extrem. ich habe angst, dass janto darunter zu viel leiden muss - ach ich merk schon, ich versuche schon wieder meinen "kleinen" zu beschützen. mensch ist das schwer.. gibt es da ein geheimnis, wie man kinder gehen lassen kann :umfall:


    ich werde mir auch eine machen, und versuchen so objektiv wie möglich zu sein. ich werde mich bis dienstag entscheiden, damit es irgendwann an ende hat. ich habe das gefühl es gibt kein anderes thema mehr:rolleyes:


    unser kiga hat einen guten ruf. sicher wird es dort gut aufgehoben sein. da ist was dran, dass das "erste loslassen" wohl das schwierigste ist. ich hoffe ich bekomme das mit der objektivität gut hin ;)

    das ist ein wichitger punkt, der für den kiga spricht. janto kann manchmal sehr aufbrausend sein, und wo könnt es ein "besseres echo" als im kiga bekommen.
    ich werde mir deinen letzten satz sicher noch öfter durchlesen ;) danke dafür

    steffi
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: kindergarten ja oder nein?

    Also,

    ich bin ja ein absoluter KiGa-Fan, sowohl als ich Kind war, wie auch meine Kinder liebe es in den Kindergarten zu gehen. Ich finde es gibt nichts besseres für die Kinder. Deswegen von mir natürlich ein JA für den Kindergarten.

    LG
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kindergarten ja oder nein

Die Seite wird geladen...