"KiGa-Schläger"

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Sonya, 12. Juli 2005.

  1. Sonya

    Sonya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2002
    Beiträge:
    6.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Am donnernden Berg ;-)
    Hallo,
    jetzt haben wir im neuen KiGa ein Problem. In einer der Gruppen in Kiana KiGa ist ein älterer Junge der Kiana einfach nicht in Ruhe lässt :(

    Das geht seit gut 2 Wochen so, letztens hatte sie 'Stiche' von einem Filzstift knapp unter dem Auge, richtig fies, derjenige hat sich ziemlich viel Mühe gegeben. Kiana erzählte mir dann auch, das ein Junge im KiGa sie immer haue und nicht in Ruhe lasse. Daraufhin habe ich die Erzieherin angesprochen, sie meinte das der Junge es auf Kiana abgesehen hätte, sie versuche zwar immer einzuschreiten, aber gerade im Freispiel oder im Garten verwischt er sie öfters und dann geht er auf sie los, wirft ihr Sand in die Augen, haut sie, zerrt sie an den Haaren etc. :shock:
    Die Erzieherin seiner Gruppe sei informiert und gäbe auch vermehrt acht auf ihn, aber trotzdem kommt meine Süße jeden Tag mit neuen Blessuren heim :-(

    Ich bin echt stinkesauer, die Erzieherin meinte, er hätte es so auf Kiana abgesehen, da sie sich nicht wehrt und gleich zu weinen beginnt :-?

    Was kann ich den tun? Ich fühl mich so hilflos.
    Habe Kiana gesagt, das sie energisch werden soll, sie darf ihn anschreien (Nein, nicht Hauen) und soll es immer der Erzieherin sagen, aber es geht munter weiter :-?
    Wer der Junge ist, sagt mir die Erzieherin nicht, habe aber eine Vermutung.

    VlG
    Sonja

     
  2. Oh je, Du arme. Davor habe ich jetzt auch schon Angst, dass das meinem Kleinen passieren könnte, wenn er in den Kiga geht. Ich denke wichtig ist, dass das endlich aufhört, sonst geht Kiana irgendwann nicht mehr gerne in den Kindergarten. Lass Dir doch mal das Früchtchen von Kiana zeigen wenn Du sie in den KiGa bringst oder abholst. Schnapp ihn Dir und sage ihm dass er Dein Töchterchen in Ruhe lassen muss, weil Du andernfalls zu seinen Eltern gehst. Wenn Du ihn kennst, ist es vielleicht auch nicht schlecht wenn Du dennoch mit den Eltern redest und evtl. die Erzieherinnen fragst, warum sie nichts dagegen tun und evtl. selber mal mit den Eltern reden.
     
  3. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Kann Kiana dir denn nicht zeigen wer dieser Junge ist?

    Spätestens bei der Filzstift-Attacke hört der Spaß ja wohl auf. Ich verstehe, ehrlich gesagt nicht, warum die Erzieherinnen dir nicht sagen wer dieser Junge ist.

    Marie hat auch schon mal einen Jungen im Kindergarten gehauen. Die Erziherin hat mich darauf angesprochen und wir haben gemeinsam mit dem Jungen und Marie noch einmal darüber gesprochen. Und ich habe so lange daneben gestanden bis sich Marie bei dem Jungen entschuldigt hat. Das ist ihr so schwer gefallen dass ich nie wieder Klagen gehört habe.

    VLG

    Silvia
     
  4. Hallo Sonja,
    die Erzieherin macht es sich zu leicht. Und es ist nicht Deine Aufgabe, Deine Tochter in eine ebenbürtige Schlägerin zu verwandeln! Es ist aber Deine Aufgabe, sie zu schützen.
    Die Erzieherin hat Dir den Namen des Jungen zu nennen. Entweder, Du redest ihn selber mal scharf an (hab ich mal gemacht, hat gewirkt) oder die Erzieherinnen sollen seine Eltern informieren und sie bitten, auf ihn einzuwirken. Es ist nicht Deine Aufgabe, hinter anderen Kiga-Eltern herzutelefonieren und sie anzureden, wenn Du magst, kannst Du das aber auch tun.
    Weiterhin würde ich der Erzieherin klipp und klar sagen, dass Du künftig die Blessuren Deiner Tochter von einem Arzt bestätigen lassen und Dich damit an den Träger wenden wirst. Deine Tochter hat ein Recht auf eine gewaltfreie Umgebung und dafür sind die Erzieherinnen da! Wie soll das enden? Dass das Kind nur noch ängstlich in den Kiga geht? Und wie wird es dann in der Schule?
    Solche Vorkommnisse, wie Du sie schilderst, gehen über normale Kinderkeilereien hinaus. Das darf nicht sein und davor musst Du Kiana schützen.
    Liebe Grüße und viel Erfolg
     
  5. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Sonya,

    ich schwätz jetzt nicht lange um den heißen Brei herum - aber ab und zu muß man den Kids erlauben zurückzuschlagen.
    Ich bin sicherlich nicht dafür, daß die Kinder sich kloppen - aber der "Schläger" wird keine Ruhe geben, solange SIE sich nicht wehrt.
    Und die Ermahnungen der Erzieherinnen scheinen ja nicht zu fruchten.

    Heute kurz und knapp
    Lieben Gruß
    Silly

    @NickderPapi - Du hast ja schon mehrere Beiträge hier im Erziehungsforum geschrieben :) leider wissen wir gar nichts über Dich, daher fände ich es echt nett, wenn Du Dich einmal kurz vorstellen würdest (in Meine Familie und ich) :jaja:
     
    #5 Silly, 12. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2005
  6. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Ich kann mich nur anschliessen !
    Und eine weiter Anregung geben, vielleicht noch nicht für jetzt, aber später wenn dein Mädchen größer ist.
    Meine Cousine hat ganz bewusst ihre Kinder in eine gute Kampfsportschule gegeben. Nicht dass sie sich kloppen lernen ! Aber alleine das Wissen sich wehren zu können, hat den Kindern eine sehr selbstbewusste Ausstrahlung gegeben. Vom Mittleren reicht ein entsprechender Blick und die Schulhofrabauken lassen ihn in Ruhe (obwohl er immer der Kleinste war und eher ein stiller Typ). Wenn das für dich eine Anregung wäre, schau dir aber die Kurse sehr gut an. Leider wimmelt es in manchen Kursen von verhaltensgestörten Möchtegernbrucelees.
     
  7. Ich weiß nicht ob das das Richtige ist, denen Kleinen schon beizubringen, sich mit Gewalt zu wehren. Das sollte meiner Meinung nach eigentlich die allerletzte Lösung sein. Man sollte vielleicht erstmal rausfinden wie die Erzieherin mit dem Jungen reagiert. Wenn sie nur sagt: "Hör jetzt auf" und dann wieder den Rücken kehrt, dann ist es normal dass der Junge macht was er will. Ich würde auf jeden Fall die Eltern des Jungen mit einbeziehen, über die Erzieherin.
     
  8. HI,

    wir hatten mit Leonie auch dieses Problem, sie wurde von einem Kind attakiert ( er hat alle terrorisiert) und irgendwann auch gebissen.

    Die Erzieherin unterstützt das Verhalten, wenn sie den Namen nicht preisgibt.

    Geh mit Kiana in den Kiga und lass dir den Jungen zeigen, den Namen, Telefonnummer der Eltern geben und der Leiterin des Kiga ganz klar ansagen, dass du dir das nicht gefallen lässt.

    Bei uns ging es letztlich so weit, dass das JUgendamt eingeschaltet wurde ( hab ich drauf bestanden) um den Eltern un dem Kind eine Erziehungsberatung zukommenzulassen.

    Ansonsten seh ich es auch so, dass sie sich wehren soll, man kann und darf sich nicht immer alles gefallen lassen !!

    Liebe Grüsse
    Sabine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...