Kein Durchschlafen, nur mit Flasche !

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Anna Lena, 24. Oktober 2003.

  1. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    so da bin ich wieder !

    Da hatte wir es vor kurzem geschafft, dass Anna Lena von 19:30 h bis so ca. 04:30/05:00 h durchgeschlafen hat und nun ist alles wieder hin.

    In der Vergangenheit ist sie mir immer im Bett mit der Flasche eingeschlafen und konnte nur weiterschlafen wenn sie diese dann in der Nacht bekam. Das haben wir dann in 3 Nächten abgewöhnt :bravo:

    Aber dann : Eines Abends meldete sie sich wieder um 23:00 h und ich dachte wie immer HUNGER und gab ihr die Flasche und nun ist alles wieder vorbei, d.h. ich laufe seitdem jede Nacht 2-3 x um ihr die Flasche zu geben, da sie sonst nicht weiterschlafen kann (toll). Das zum Thema Gewohnheit.

    Ich kann und will jetzt aber nicht mehr und werde sie heute nacht schreien lassen ( natürlich mit immer wieder hingehen) aber eine Flasche kriegt sie nicht. Sie ißt am Tag super gut also daran kann es nicht liegen.

    Ich denke mit lieber 2 Nächte mit schreien verbringen als Monate damit, dass die Mutter genervt und am Ende ist (kann auch nicht gut fürs Kind sein).

    Was sagt ihr dazu ?
     
  2. Hallo Sandra,

    ich sage nur soviel: willkommen im Club.
    Paul ist fast 8 Monate und ab heute Nacht tritt seine Mutter in den nächtlichen Stillstreik! Er braucht es definitiv nicht und ich bin wirklich durch mittlerweile.

    Halten wir uns gegenseitig die Daumen, dass wir durchhalten :)

    Viel Erfolg
    Bettina
     
  3. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Bettina,

    dass schöne hier im Forum ist ja immer, dass man sich nicht alleine fühlt ! :-D

    Also ich kann und will auch einfach nichtmehr, dass kann so nicht weitergehen :-(

    Ich drück Dir auch die Daumen und lass mal hören wie es geklappt hat ja ?

    Also viel Erfolg und nicht ganz so viel :heul: und starke Nerven wünsch ich Dir !!!
     
  4. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    jetzt muss ich nochmal was nachfragen:

    Wenn wir es dann mal geschafft haben dass Anna Lena durchschläft und ggf. nach einiger Zeit mal nachts weint, was mach ich den dann wenn das beruhigen nichts nutzt ? Nimmt kein Tee, kein Schnuller, nahm immer nur die Flasche.

    Also eine Flasche will ich ihr nicht geben, denn das haben wir ja in der Vergangenheit immer so gemacht mit der Erfolg, dass sie immer eine Flasche will und wir ja nun wieder bei 2-3 Flaschen angekommen sind. Woher weiss ich wann sie irgendwas hat ? Nimmt man die Kleinen den aus dem Bett mal raus ?

    Also Flasche gibt es bei mir in Zukunft nicht mehr, da hab ich nur schlechte Erfahrungen mit gemacht
     
  5. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So ein kurzer Zwischenbericht :

    Also als ich mir vorgestern vorgenommen habe Anna Lena schreien zu lassen kam sie gar nicht sondern erst um 04:30 h und da dachte ich mir o.k. komm geb ihr die Flasche. Sie hat dann bis 07:30 h weitergeschlafen.

    Aber dann kam die vergangene Nacht, da schrie sie dann schon um 23:38 h sie war nicht zu beruhigen, also hab ich sie rausgenommen und hab ihr mal die Flasche nicht im Bett sondern auf meinem Arm im Hängesessel gegeben und da ist sie mir schon beim trinken fast wieder eingeschlafen, d.h. sie hat 140 ml getrunken aber ich mußte immer wieder an der Flasche ziehen damit sie trank, dann drehte sie sich von der Flasche weg und ich legte sie ins Bett und Ende. Dann meldete sie sich wieder um 03:00 h (neue Zeit) und ich gab ihr nur 100 ml, damit war sie auch zufrieden und schlief bis 07:30 h (neue Zeit), da gab es dann 170 ml.

    Jetzt frag ich mich, warum sie aufeinmal auf meinem Arm weniger trinkt, will sie vielleicht ein wenig gekuschelt werden in der Nacht und holt sich dass dann an der Flasche ? Hab sie ja nie rausgeholt weil ich ja immer lese dass soll man nicht machen !? Jetzt weiss ich irgendwie nicht was ich machen soll ? Hab aber keine Lust 3 x in der Nacht aus dem Schlaf gerissen zu werden. Bei uns im Bett will sie nicht schlafen haben wir auch schon probiert, nix zu machen !
    Soll ich ihr keine Flasche geben und dafür die ganze Zeit bei ihr bleiben ? oder immer wieder in bestimmten Abständen zu ihr und beruhigen ? Oder aus dem Bett holen ?

    Fragen über Fragen, weiss nicht mehr weiter und bin total verunsichert, dass merkt die Kleine bestimmt auch !!
     
  6. Hallo!

    Ich kann dir leider wiederum keinen Rat geben - nur soviel: Paul mutiert zusehends. Er schläft nur noch brüllend ein und wir immer um 4.00 Uhr wach, braucht unbedingt die Brust, an der er nicht wirklich trinkt sondern nur nuckelt und findet einfach nicht mehr in den Schlaf rein. Wir sind schon so verzweifelt - heute kommt er in sein eigenes Zimmer, damit wir konsequenter bleiben können. Und ich werde ab morgen abstillen :heul: :heul: - denn so macht es echt keinen Spass und ich bin nur genervt und gestresst.

    Ich halte dich weiterhin auf dem laufenden und dir alles Gute
    Bettina
     
  7. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Petra,

    wie schade, jetzt hast Du mich wohl übersehen aber ich hoffe Du liest ihn jetzt nochmal.

    Also nochmal Zwischenbericht: Die rabiate Tour hab ich noch nicht durchgezogen, mir fehlen einfach die Nerven für das :heul: .

    Ich hab jetzt zwischenzeitlich mal den Essensplan von Ute checken lassen und sie sagt eindeutig, dass die Flasche/n in der Nacht kein Hunger sind sondern Gewohnheit (sie kann ohne sie nicht wieder einschlafen).

    Ich soll ihr jetzt die Flasche auf die Hälfte Pulver bei gleicher Wassermenge reduzieren, bis ich auf 1 Löffel Pulver angekommen bin.
    Der Magen würde sich dann langsam daran gewöhnen und es wäre leichter für sie !?

    Tja, ich hoffe nur, dass ich dann nicht für das Wasser laufen muss !

    Weißt Du sonst noch eine Idee ?
     
  8. Hallo Sandra,

    das mit dem übersehen tut mir echt leid.

    Utes Tipp ist gut und alt bewährt. Mach es ruhig so: immer weniger Pulver rein, dann Menge reduzieren.

    Sollte sie mit trinken von purem Wasser nerven, kannst Du ihr das in einem zweiten Schritt abgewöhnen.

    Ich bin aber eigentlich ein Fan der Methode: Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende und würde einfach zwei, drei Nächte rigoros nichts geben. Klar brüllt sie dann, aber das geht schon mal. Sie muss auch mal lernen dass Du Grenzen hast.

    Ich habe mit Sandra solche Situationen immer Auge in Auge durchgestanden. Will heißen: ich hab sie nicht allein gelassen beim Schreien, hab ihr auch gut zugeredet, sie getröstet. Aber nachgegben habe ich nicht.

    Rede mit Deiner Maus ausführlich über Dein Problem. Sie ist schon ein großes Mädchen und kann verstehen, dass Flasche in der Nacht nervt und Du das nicht mehr haben willst. Fordere sie auf verständig zu sein, unter tag zu essen und auch mal Mamas Standpunkt zu verstehen.

    Alles Liebe und halt mich auf dem Laufenden
    Petra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...