Kastration beim Rüden - Fragen hab

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Maren1975, 3. Februar 2006.

  1. Hallo!
    Balu`s Papa (wird in diesem Jahr 5) wurde letzte Woche Donnerstag kastriert.
    Der Grund:
    Sowie er eine läufige Dame wittert ist mit ihm nichts mehr anzufangen. Draußen haut er ab, reagiert auf kein Kommando. In der Wohnung sitzt er vor der Tür und heult, bis er wieder raus kommt!

    Am Tag der OP konnte er sich weder hinlegen, noch sitzen.
    Ständig tropfte Blut aus der Wunde.
    Am ersten Tag nach OP konnte er sich immer noch nicht legen/setzen.
    Die Tropfen wurden weniger.
    Er schlief im Stehen, legte nur seinen Kopf auf einem Stuhl ab.
    Am dritten Tag tropfte nur noch sehr selten Blut aus der Wunde, aber er konnte sich weiterhin nicht ablegen / sitzen.
    Seit Montag tropfte nichts mehr, sitzen ging weiterhin nicht. Ablegen nur mit größter Mühe.
    Gestern fing es dann wieder an zu tropfen, minimal.
    Ablegen klappte weiterhin nur mit Mühe, sitzen garnicht.
    Heute lief das Blut nur so aus der Wunde.
    Es war sehr dunkel, fast schwarz. ( Altes Blut? )
    Ich schnappte dann meine Freundin und den Hund und fuhr mit den Beiden zum Tierarzt.
    Dort wurde das Blut etwas heller.

    Die Ärztin meinte, dass das normal wäre.:nix: und ließ dem Hund ein "Kleid" anziehen. Montag soll er nochmal zur Kontrolle kommen.

    Der Hodensack sieht aus, als ob da ein Tennisball drinnen ist - sooo angeschwollen. Außerdem ist er dunkelblau und die Haut schuppt sich extrem.
    Der Schnitt ist ca. 3,5 cm lang.
    Kühlung und abschwellend wirkende Salben haben nicht geholfen.

    Ist das wirklich normal?
    Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    LG
    Maren
     
  2. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Kastration beim Rüden - Fragen hab

    Also das nachbluten ist "MIR" nicht bekannt!! Habt ihr schmerz tabletten oder ne Art Sirup bekommen gegen die Schmerzen?

    Weil ich sehe da oder ich lese in deiner Beschreibung, dass der Hund darunter leidet!

    Ich schau mal ob ich ein Photo nach einer HodendvOP bekommen kann zum zeigen wie es ungefähr aussehen sollte.
     
  3. AW: Kastration beim Rüden - Fragen hab

    Huhu Nadja,
    Danke für Deine Antwort.
    Wär schön, wenn es bei Balu`s Papa so aussehen würde, wie bei dem ersten Link.
    Wie schon geschrieben: Es sieht aus, als ob da ein Tennisball im Hodensack drin ist!

    Nee, der Hund hat vom Doc nichts bekommen!
    Erst heute eine Spritze.
    Er hatte nach der OP auch kein Pflaster dran, nur die Halströte.

    Mir gefällt das nicht, ich finde das irgentwie komisch.....
    Ich warte mal noch die Kontrolle am Montag ab. Ich begleite meine Freundin ja immer.
    Falls mir das dann immernoch so komisch vorkommt, fahre ich mit den Beiden mal zu Balu`s Tierarzt.
    LG
    Maren, die sich jetzt noch mehr Sorgen macht
     
  4. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Kastration beim Rüden - Fragen hab

    Maren bitte wartet nicht bis montag!!

    Sondern geht morgen zu einem anderen Tierarzt. Lasst euch absichern. Innert 2Tage kann es noch ne grössere schweinerei geben, wie sieht es mit Pinkeln aus?
     
  5. AW: Kastration beim Rüden - Fragen hab

    Pullern kann er prima, auch kackern.
    Er frisst normal, spielt auch.
    Er ist momentan noch schmusiger, als sonst.

    Mit der Hinlegerei hat er die meisten Probleme.
    Naja, Sitzen geht garnicht.
     
  6. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Kastration beim Rüden - Fragen hab

    Nun beim Sitzen spannt halt auch noch alles, jenachdem

    Was ich einfach kommisch finde, ist das sie keine Reserve Schmerztab. bekommen hat für den Hund.

    Nun ja wen er aber normal pinckeln kann und schon wieder einwenig spielt.Essen tut. Geht es ihm evtl. gar nicht so schlecht.

    Dan könnte man vielleicht wirklich noch bis montag warten und es ist nur altes Wundblut oder wie man dies auch immer nennt.
     
    #7 Pluto, 3. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2006
  7. AW: Kastration beim Rüden - Fragen hab

    Ich habe grade mit meiner Freundin telefoniert.
    Wir fahren morgen Früh zu Balu`s Tierarzt.
    Ich werde dann berichten!
    Danke Nadja!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. rüde kastration wunde blutet

Die Seite wird geladen...