Kalkablagerungen beim Auskochen

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von GiselaM, 18. August 2005.

  1. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    Hallo liebe Profimamis,

    ich hab im moment noch keinen Sterilisator und koche darum alles (Schnullies, Fläschchen, etc.) auf dem Herd aus.

    Nun haben wir ziemlich kalkhaltiges Wasser, welcher sich leider auf den Gegenständen, die ich auskoche, absetzt. Ich filtere das Wasser schon, aber ein Rest ist trotzdem vorhanden und das finde ich ziemlich ekelig (würdet ihr einen verkalkten Schnulli in den Mund nehmen wollen? - bäh!)

    Irgendwelche Tips, was ich dagegen tun könnte?

    Ist es zum Beispiel problematisch die Sachen nach dem Auskochen mit einem sauberen Geschirrhandtuch abzutrocknen? Ich trau mich bisher nicht, weil steril ist es dann ja nimmer, oder?

    Oder könnte ich ein bißchen Zitronensäure mitkochen? Oder wird dann meine Mumi im Fläschchen sauer?

    Ich bin dankbar für Eure Tips!

    vlg, Gisela
     
  2. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    ich habe dafür das gefilterte "Brita-Wasser" genommen- damit reduzierst Du erheblich
     
  3. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi Gisela,

    ich hab die Sauger und Fläschchen auch nur ausgekocht - und auch wir haben sehr kalkhaltiges Wasser. Ich fand die Kalkablagerungen nicht so schlimm, wenn ich die Flaschen praktisch direkt aus dem kochenden Wasser genommen habe - und in die Aufbewahrungsbehälter gestellt hab, die Sauger ebenso. Und die Flaschen hab ich je nach Ablagerungen immer zwischendurch mal erst in Essigwasser ausgekocht, danach in normalem Wasser.

    LG,
    Mullemaus
     
  4. Hallo Gisela,

    ich nehm destiliertes Wasser -zwar im Vaporisator ist wohl aber im Kochtopf auch okay. Das war übrigens ein Tip von meiner Hebamme :prima:
     
  5. Wiesel

    Wiesel Grasl

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    2.202
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also, wir trocknen alles direkt nach dem Auskochen mit Zewa ab. Ist zwar nicht die gängige Methode, verhindert aber die Kalkablagerungen. Und bis jetzt hatte Angelo noch nie was.

    Viele Grüße
     
  6. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    Das war bei mir auch so, deshalb habe ich mir einen Vaporisator besorgt.
    Aber da bleibt das Wasser auf den Sachen drauf und ich muß es trotzdem mit dem Handtuch abtrocknen.
     
  7. Ich habe aus dem gleichen Grund damals einen Sterilisator gekauft (von Avent). :)

    Liebe Grüße
     
  8. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    Danke für Eure Tips, gefiltertes Wasser verwende ich ja schon und ich denke, ich brauche dann möglichst bald einen Sterilisator.

    Aber die Idee mit dem Zewa ist super, Wiesel, das mach ich in der Zwischenzeit.

    vlg, Gisela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...