Italien (Cavallino) - Urlaub (Erfahrungsbericht)

Dieses Thema im Forum "Urlaub mit Kindern" wurde erstellt von Evelyn, 2. Juli 2002.

  1. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    Hallo,

    hier kommt unser Urlaubsbericht von der italienischen Adria, genauer gesagt aus Cavallino (das liegt zwischen Jesolo und Venedig).

    Die Entfernung München - Cavallino beträgt knappe 600 km, gefahren über Südtirol, beim Rückweg in glatten 6 Stunden ohne Pause.

    Via Tauerntunnel und Villach sind es ca. 50 km weniger, aber die Tunnels sind nicht unser Ding. :o


    Wir hatten eine geräumige Ferienwohnung mit riesigem,überdachtem Balkon gegenüber dem Pool auf einem Campingplatz (Sant Angelo Village, 4 Sterne) gemietet.

    Zum sauberen, warmen Meer waren's nur drei Minuten zu Fuß.
    Wer nachschauen will, wo wir waren, folge einfach dem Link:



    www.santangelo.it .


    Zwei Wochen nur Strand- und Wasserurlaub sind uns fast zu lange - aber so lange Franziska dabei glücklich ist, geht's uns auch gut.

    Für die Kleinen gibt's ein extra Plantschbecken im Poolbereich mit
    kleiner Rutsche.
    Leider stießen wir hier auf sehr viele Reglementierungen: keine Schwimmtiere mit ins Wasser nehmen, keine Bälle (Ausnahme: Wasserbälle), keine Taucherbrillen, nicht reinhopsen ins Wasser, als Elternteil durfte man die Kinder auch nicht das allererste Mal auf die Rutsche begleiten usw..


    Auf der Anlage gibt es einen Supermarkt, einen Campingbedarfshop,
    einen Obst- und Gemüsestand mit Weinverkauf sowie ein sehr gutes Restaurant.

    Das Schwimmbad ist geöffnet von 10 - 13 und 15 - 19 Uhr.
    Während der Siesta dürfen keine Autos auf dem Campingplatz fahren,
    ebenso von 23 - 7 Uhr.
    Wer später zurückkommt, darf zwar gegen Vorlage des Campingausweise
    zu seiner Wohnung/ seinem Wohnwagen, allerdings muß das Auto vor dem
    Campingplatz geparkt werden.

    Die Anlage selbst ist sehr gepflegt und sehr sauber.


    Das Meer war in der ersten Woche Badewannenwarm und nicht so sauber, wie
    normal, in der zweiten Woche wurde es kälter, damit war das Meer
    zwar frischer, aber das Wasser wieder sehr sauber.

    Am Strand kann man Bananenboot fahren oder ein Treetboot/ einen Katemeran leihen.

    Sonnenschirm und Liege sollten selbst mitgebracht worden, hier ist aus der Lira wirklich der TEURO geworden (halber Tag statt 4.000 LIT nun 7 EUR * schluck *)
    Der Strand ist zu 1/3 mit mietbaren Schirmen und Liegestühlen
    ausgestattet,
    2/3 sind frei verfügbar.

    Die Preise in den Supermärkten in der Gegend entsprachen denen von München.
    Nur Toilettenpapier und Küchenrollen sind sehr teuer.
    Es gibt auch Pampers zu kaufen oder halt die italienischen Nudelbreie - aber für
    Franziska war das ja nicht mehr relevant.


    Wir machten einen Ausflug nach Caorle - das ist ca. 25 km von Cavallino entfernt,
    hat einen schönen Stadtkern mit Fußgängerzone, gute Restaurants und viele Straßenkünstler.


    Im Gegensatz dazu Jesolo - nur Kitsch- und Ramschläden, allerdings für Kinder einen
    ganz netten Vergnügunspark mit Möglichkeit, Eisenbahn, Kinderkarussel oder Boot zu fahren
    gegen Bezahlung natürlich (1 Chip kostete 1 EUR) oder zu rutschen, schaukeln und hüpfen.


    Am letzten Freitag fuhren wir mittels Bus (20 Min.) und Boot (40 Min.) nach Venedig für 8,30 EUR pro Person, Kinder bis 3 Jahren sind frei.

    Die Stadt hat uns sofort in ihren Bann gezogen.
    Gott sei Dank hatten wir für Franziska nur einen ganz kleinen Sitzbuggy mit - das ständige Trepp auf Trepp ab in Venedig erfordert eine gute Kondition.
    Ein Freund hat uns vor den teuren Preisen rund um den Markusplatz gewarnt (1 Cappuchino 8 EUR !), so daß wir uns zügig in eine andere Richtung entfernten.
    Zum Mittagessen haben wir uns unter Arkaden direkt an einem Kanal niedergelassen uns sehr gut gespeist (3 gängiges Menü für 17 EUR) - dort verharrten wir dann fast zwei Stunden, da ein Gewitter nach dem anderen und ein Wolkenbruch nach dem anderen niederging.
    Zum Glück erlebten wir dann wieder Sonne und konnten Venedig noch ein Stück weiter erkunden.
    Die ansässigen Geschäften bieten neben den unvermeidlichen venezianischen Masken und den Murano-Glas-Arbeiten eine sehr exklusive Auswahl an Schmuck, Delikatessen, Kleidung etc.

    Nachdem wir bei prenatal noch einen Regenmantel für Franziska erstanden hatten, machten wir uns mit dem Boot auf den Rückweg.
    Wenn möglich werden wir Venedig noch einmal, allerdings nur zu zweit, besuchen. Dann würden wir auch gerne eines der vielen Museen oder den Dogenpalast besichtigen.


    So, das war's - ganz schön lang geworden. :chat:

    Sobald die Fotos da sind, werde ich sie in der Familienvorstellung einstellen. :foto:

    http://www.schnullerfamilie.de/viewtopic.php?t=850

    Viele Grüße,

    Evelyn :winke:
     
  2. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    Die Fotos sind nun in der Familienvorstellung online!

    Evelyn
     
  3. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hey, Evelyn,

    habe gerade deinen Urlaubsbericht gelesen, und mir auch die I-Seite vom Campingplatz angesehen.
    Schön, dass ihr euch so gut erholt habt.
    Unser Ding ist es auch nicht gerade, nur in der Sonne zu liegen. Wir stöbern gern in der näheren Umgebung herum (ich liebe es auf Märkte zu gehen), aber für Kinder ist das nicht wirklich spannend. So haben wir uns auch auf die Bedürfnisse von Bennet eingestellt. Und man erholt sich besser im Urlaub, wenn die Kids zufrieden sind (allerdings sind wir auch nur bedingt kompromissbereit).

    Kannst du mir noch schreiben, wie dieser "Wasserpark" aussieht!!!

    Danke :bravo: , und ein schönes Wochenende für dich und deine Familie,
     
  4. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    Liebe Andrea,

    der Begriff "Wasserpark" ist irreführend und verspricht mehr, als er hält - es ist einfach nur die "Pool-Landschaft" gemeint.

    Ein großes Kinderplanschbecken mit Wasser-Pilz in der Mitte und zwei kleinen Rutschen, Liegen und Schirme zum Mieten oder Platz auf Stein oder Wiese, sich mit dem Handtuch hinzulegen. Dazu ein Pool für die "Großen" mit Rondell - aber keine Gegenstromanlage - dafür mit Massagedüsen. Dann gibt es noch Eis zu kaufen und Getränke, eine Tribüne für Veranstaltungen, einmal wöchentlich wird eine große Rutsche (in der Art ähnlich einer Hüpfburg) aufgeblasen. Getrennt davon und gegen extra Eintritt findest Du dann noch einen kleinen Fitnessbereich mit diversen Geräten.
    Ach ja, Mo - Mi - Fr wird Aquagym angeboten im Stile einer Aerobic-Stunde.

    Wo und wie macht Ihr denn Urlaub?
    Ich denke, es ist auch schwierig, weil die Kinder einen großen Altersabstand und damit unterschiedliche Bedürfnisse haben?

    Mit der Urlaubs-Erholung hast Du völlig Recht!

    Liebe Grüße zurück und auch Euch einen schönen Sonntag!

    Evelyn :winke:
     
  5. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Bretagne-Fan

    Hallo, Evelyn,

    danke für deine Antwort. Die Bezeichnungen der Urlaubsveranstalter sind ja immer sehr fantasiereich. In Frankreich haben wir es erlebt, das nette, kleine Holzhütten auf Campingplätzen direkt "Chalet" heißen.

    Wir fahren oft und gerne in die Bretagne.
    Bisher waren wir immer auf Campingplätzen, und hatten dort eben Chalets oder Mobilheime gemietet. Im Vergleich zu Ferienhäusern/Ferienwohnungen haben Campingplätze den Vorteil, dass Bennet sich dort schon früh selbstständig bewegen konnte, und vor allem Kontakte mit anderen Kindern knüpfen konnte. Ferienhäuser liegen in der Bretagne oft recht abgelegen, und dann ist es gar nicht so einfach, Spielkameraden zu finden.

    Urlaubserfahrungen mit unseren beiden so unterschiedlich alten Mäusen werden wir jetzt wohl erst einmal sammeln. Im August sind wir wieder in der Bretagne. Du siehst, wir sind Wiederholungstäter, allerdings sind wir jedesmal woanders.
    Der diesjährige Platz liegt 400 m vom Atlantik entfernt, und hat neben einer Poolanlage mit Rutschen, etc. ein reichhaltiges Angebot (http://www.camping-atlantique.fr). Außerdem liegt das nette Städtchen Quimper ganz in der Nähe.
    Jetzt aber Schluß!!! Merkst du, wie urlaubsreif ich bin? Ich schreib mich hier schon förmlich in Rage. Es wird halt Zeit.

    Alles Liebe,

    achso, gestern hätte ich gerne mal den Chat probiert, aber Max hat eine "Glanznacht" hingelegt; vielleicht könnten wir uns dort ja mal treffen?!?
     
  6. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    Liebe Andrea,

    mail mich einfach an, wenn Du siehst, daß ich da bin und Du gerne chatten möchtest!

    Was war denn los mit Max letzte Nacht?

    Ja, das mit den "Chalets" ist heftig - die Reiseveranstalter und Anbieter verstehen es oft nur zu gut, alles schön zu reden - äh, schreiben :-D

    Wie lange bleibt Ihr in der Bretagne und wann geht's los?
    Wie fallen bei Euch die Ferien (welches Bundesland seid Ihr?)
    Sprecht Ihr französisch?

    Das klingt sehr vielversprechend, hoffe für Euch, es wird auch wirklich schön werden :D

    Schreibst Du nach dem Urlaub was dazu?

    Den Link schau ich mir später noch an, jetzt werd' ich erst noch einen Kuchen backen und Franziska ins Bett bringen.

    Bis bald, liebe Grüße,

    Evelyn
     
  7. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo,

    ich habe mi Deinen Bericht durchgelesen und auch die schönen Bilder angesehen. Einfach Klasse! :bravo:
    Wie habt ihr das denn mit den Schlafens- und Essenszeiten gemacht?
    Meine beiden haben nioch feste Zeiten. Beim Schlafen und beim Essen. Sonst bin ich bei zweien ja immer am füttern. :(
    Nun Frage ich mich wie man das im Urlaub macht? Später schlafen lassen?
    Und wie ist die Umstellung dann Zuhause?

    lg Alex
     
  8. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    Liebe Alex,


    entschuldie die verspätete Antwort - ich war selten hier die letzten Tage.

    Danke für Dein Lob :oops:


    Also:

    hm, ja - ich habe es einfach auf mich zukommen lassen.
    In unseren anderen Urlauben (Südtirol/Ferienwohnung und Österreich/Ferienwohnung) war es einfacher, Zeiten einzuhalten.

    (Wenn wir allerdings gerade unterwegs waren zur eigentlichen Mittagsschlafenszeit, hat Franziska eh im Auto geschlafen :-o )

    Am Meer, bei Hitze und viel Plantscherei finde ich es schwieriger.

    Wobei ich sagen muß, Franziska hatte schon als Säugling unregelmäßige Essens-Zeiten - daran hat sich bis heute nicht allzuviel geändert :lol:

    Normalerweise halte ich allerdings die Schlafenszeiten akribisch ein - nicht aber im Sommerurlaub.

    Wir waren schon letztes Jahr dort (mit 15 Monaten) - da war es oft so, daß sie am Strand unterm Sonnenschirm auf der Liege 1 oder 2 Stunden geschlummert hat. :schnarch:

    Das ging heuer nicht mehr - es hätte ihr ja was auskommen können :sprung:

    Allerdings haben wir momentan (genauer gesagt seit Urlaubsbeginn) ein paar Schlafschwierigkeiten.
    Ich denke, es hängt mit mehreren Dingen zusammen (neues Bett, Backenzähne, Urlaub, Entwicklung etc.).

    Habe heute früh von unserer Homöopathin ein Globulus bekommen - was soll ich sagen (ich will's nicht verschreien): es scheint schon heute zu helfen :!:

    Wie sehen Eure Urlaubsplanungen aus :?:


    Herzliche Grüße,

    Evelyn

    P.S.: Ach so, die Umstellung zu Hause: es dauert bei uns normal immer so 2 - 3 Tage, ehe alles wieder normal läuft!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. münchen cavallino

    ,
  2. cavallino erfahrungsbericht

    ,
  3. bananenboot cavallino

    ,
  4. wo liegt cavallino in italien,
  5. italien urlaub erfahrungen,
  6. strandurlaub italien familie forum,
  7. urlaub in cavallino erfahrungen,
  8. Helme banananenbot jedolo,
  9. bananenboot fahren cavallino,
  10. cavallino italien Erfahrungen
Die Seite wird geladen...