Intigrationskindergarten und "dumme" Mütter

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Jesse, 9. Juni 2004.

  1. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.347
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Ich muss einfach mal was loswerden. :shock:
    Ich habe am Montag auf der Arbeit einer Arbeitskollegin voller Stolz erzählt, das Emma ab August in einen Intigrationskindergarten gehen wird und ich mich unendlich darüber freue, das Emma mit behinderten (bescheuertes Wort) Kindern aufwächst.
    Und was sagt die zu mir!?
    Der Sohn einer Freundin von ihr sei auch in einen Behindertenkindergarten gegangen, weil die Mutter diesen nicht zahlen brauchte und heute sei der Junge völlig verdummt und ginge auf eine Sonderschule. Also sie würde ihr Kind niemals in eine Intigrationsgruppe schicken 8O 8-O 8O 8-O :o :o 8O 8-O

    Ich war sowas von erbost und habe mal wieder feststellenmüssen, wie dumm manche Menschen sind. Das sie nichts, aber auch gar nichts verstanden haben. Das sie in keinster Weise wissen, auf was es wirklich ankommt im Leben.

    LG von einer Jesse, die nun nur noch bestärkter ist Emma voll tiefstem Stolz in diese Gruppe zu schicken
     
  2. Miriam78

    Miriam78 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    oh bin ich neidisch - ich würde Alina auch gerne in einen Integrationskiga schicken - noch (hab noch 2 Jahre) gibts hier aber keine passende Gruppe.

    Daß Deine Kollegin so hinter dem Mond wohnt - erst machts einen sauer und dann ist es irgendwie nur noch traurig....
     
  3. 8-O Leute gibts , da fehlen mir die Worte .....

    Jasmin hätte ich auch gerne in der Integrative Gruppe gehabt, da waren aber leider nur 3 Plätze frei und viel zu viele Kids. Schade.

    Corinna
     
  4. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.347
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    @Miriam78
    War eher ein wirklich glücklicher Zufall. Hatte erst gedacht ich könnte von 8-12Uhr arbeiten, das passte dann so leider nicht. Also hab ich mit der Leiterin gesprochen und die meinte, sie könne Emma einen Platz in der Intigrationsgruppe anbieten, da könne sie bis Nachmittag bleiben, würde Mittag bekommen und Frühdienst wäre auch kein Problem. Und da hab ich gesagt, das ich das super toll finde und sie total gerne in dieser Gruppe wissen würde. Darauf meinte sie nur: "Schade, das es so wenig Mütter gibt, die das mit solch einer Begeisterung sehen" :-( :( :-( :( :-( :(
     
  5. Hallo,
    Ulrich ist auch in einer I-Gruppe, und ich bin total begeistert!! Auch er profitiert unendlich von den 4 I-Kindern (so werden sie bei uns genannt) und 2 seiner besten Freunde/innen sind I-Kinder. Ausserdem ist die Gruppe kleiner, 18 Kinder insgesamt.

    Also ich finde es total Klasse, dass es diese Gruppe bei uns gibt, und habe darauf gedrungen, dass Ulrich in diese Gruppe kommt. Wenn Magnus so weit ist, möchte ich ihn auch unbedingt in der I-Gruppe haben.

    Bei uns im Ort wurden auch "böse" Stimmen laut, von wegen: Die (das hat mir schon gereicht!!) nehmen uns die Kiga-Plätze weg. Als ob beeinträchtigte Kinder/Menschen kein Recht auf Kiga-Plätze usw. hätten.

    Da kann ich mich ja richtig reinsteigern und platze dann vor Wut!!!!!!!! :shock:


    LG Nele
     
  6. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn ich hier die Möglichkeit hätte, Marie in einen integrativen Kindergarten zu schicken, gäbe es für mich gar keine Diskussionen. :jaja:

    Leider ist der nächste integrative Kindergarten ziemlich weit weg, so daß wir diese Möglichkeit leider nicht haben. :(

    Aber es sollte sich mal jemand wagen in meiner Gegenwart so über "behinderte" Kinder so zu reden, der hätte vorerst nichts zu lachen. Schade, daß es immer noch solche Menschen gibt. :(

    Liebe Grüße

    Silvia
     
  7. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Das ist echt ein Hammer! :shock: Als wir noch in Deutschland waren, habe ich Boubakar auch in einem integrativen Kindergarten angemeldet, ich fand das toll! :jaja:
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hier bei uns gibt es sowas - glaub ich - gar nicht in näherer Umgebung. Frühestens in Potsdam, fürchte ich. Aber wenn die Möglichkeit bestehen würde, würd ich meine Kinder auch gern in einen solchen Kindergarten schicken. Ohne zu zögern!

    Ariane hat seit neuem ein Mädchen in ihrer Gruppe, deren Mutter nicht sprechen kann. Sie wird quasi auch integriert, damit sie unter Gleichaltrigen Sprechen lernen kann. Das finde ich sehr schön. Das Mädchen wächst quasi zweisprachig auf.

    Jesse, deine Kollegin lebt noch hinterm Mond! Ich denke, solch eine Gruppe gibt den Kindern sehr viel mit auf den Weg. Leider verstehen das manche einfach nicht. Für sie sind behinderte Kinder keine vollwertigen Menschen, wie es scheint. Traurig, aber wahr.

    Ich finde es schön, dass Emma die Chance hat!

    @ Nele: Ich finde 18 Kinder ganz schön viel für eine Gruppe. Wieviel Erzieher sind denn dafür zuständig? *neugierigbin*

    Liebe Grüße
    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...