Im Magen meines Sohnes befindet sich ein schwarzes Loch?!?!?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Simi, 25. Januar 2013.

  1. Simi

    Simi Tourist

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Trier
    Hallo,

    mein Sohn (15 Wochen, geboren am 08.10.2012) bekommt seit er ungefähr 10 Wochen alt ist Zwiemilch.bei Geburt hat er 3600 g auf 52 cm gehabt, zur U3 (09.11.2012) waren es 4500 und 59cm. Momentan wiegt er geschätzt 7kg.

    Wir hatten einen sehr schwierigen Start in unsere Stillbeziehung (Karl war 1 Woche auf der Neugeborenenstation, wo er hinter meinem Rücken zugefüttert wurde und ich ihn nur zu den Mahlzeiten alle paar Stunden für kurze Zeit sehen konnte) und auch sonst war es nicht einfach (ich hatte schnell zu wenig Milch und er hat NUR geschrieen, war nie zufrieden und immer sehr zappelig trotz Dauerstillen). Daher habe ich angefangen, Alete Pre zuzufüttern. Er hat immer nach dem Anlegen eine Flasche angeboten bekommen und von Anfang an sehr viel Pre getrunken.

    Die Zwiemlichernährung ging sehr lange sehr gut. Irgendwann habe ich angefangen, komplette Mahlzeiten Pre zu geben, wodurch die insgesamte Pre-Mengepro Tag immer mehr wurde.. Gestillt wird zwischen 2 und 5 mal am Tag, je nachdem wie er es verlangt und wie viel Zeit und Ruhe wir haben. So sind die Stillerlebnisse immer für beide befriedigend und entspannt.

    Seit einer Woche schreibe ich auf, wie viel Karl trinkt. heute Abend war ich von den Socken: Zwischen 17:30 und 20:00 hat er 240ml, 165ml und 70ml getrunken!!! Er hätte wohl noch weiter ein bisschen rumgesüffelt, er war aber sichtlich müde und hat nicht in den Schlaf gefunden bis ich ihm die Flasche weggenommen habe. Ist die Trinkmenge nicht zuviel?? insgesamt kam er heute auf 1120 ml!!!! Gestern ebenfalls, vorgestern 1070. Ansonsten trinkt er zwischen 800 und knapp 1000 ml, verteilt auf 4-6 Mahlzeiten. Er schläft entweder durch bis 5:00 Uhr oder wird gegen 4:00 wach und schläft dann nach kleiner Mahlzeit wieder bis 6:30 etwa. Vor dem Füttern versuche ich, ihn duch die etwaige befriedigung anderer bedürfnisse zu beruhigen, was normalerweise nicht funktioniert.

    Ich habe versucht, 1er Milch zu geben, die er aber nicht vertragen hat (große Schreierei). Soll ich einfach weitermachen? Er hat sichtlich sehr zugenommen in den letzten Tagen und Kleidergröße 62 quasi übersprungen.

    Mittlerweile mache ich mir Gedanken, ob die anfänglichen Stillprobleme (ich wollte unbedingt stillen und er ist nicht satt geworden) zu einem ungesunden Trinkverhalten geführt haben? Oder ob er nun kaum noch weiß, wann er satt ist!? So viel in so kurzer Zeit, ist das noch normal?

    Vielen Dank für eure Meinung,

    Simone

    PS: Das "b" an meiner Tastatur ist defekt, daher kann ich nur kleine "b" schreiben! Sorry dafür :p
     
  2. jotuke

    jotuke Fashionista

    Registriert seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    2.451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Im Magen meines Sohnes befindet sich ein schwarzes Loch?!?!?

    Hallo Simone,

    Hört sich nach Wachstumsschub an,da kann so etwas vorkommen. Wenn es länger andauert, dann würde ich evt. noch mal versuchen zu der 1er zu wechseln. Aber den Wechsel nicht so abrupt durch führen.

    Welche Flaschen/Sauger werden benutzt?
     
  3. Simi

    Simi Tourist

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Trier
    AW: Im Magen meines Sohnes befindet sich ein schwarzes Loch?!?!?

    Huhu,

    danke für deine schnelle Antwort :)

    Wir haben die Flaschen von Tommee Tippee "closer to nature", das sind Weithalsflaschen mit so 'nem nippelgeformten Sauger. Das Loch ist Größe 1, es kommt nur relativ schwer und wenig raus.

    Ich hatte "damals" (vorletzte Woche oder so) an zwei aufeinanderfolgenden Tagen eine Mahlzeit durch 1er ersetzt..kam nicht gut an, er hatte sehr viele blähungen und überhaupt bauchweh in der Zeit. Sonst kommt er mit der Verdauung sehr gut klar. wenn dann mache ich das sehr behutsam.

    Wie lange wäre denn "länger andauern"? Ich will ihn nicht "vollstopfen" bzw. vermeiden, dass er bauchweh durch zuviel Nahrung bekommt. Aber ganz bestimmt werde ich ihn auch nicht mehr "hungern" lassen.
     
  4. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Im Magen meines Sohnes befindet sich ein schwarzes Loch?!?!?

    Vielleicht schimpft er bei der 1er Milch, weil sie etwas dicker ist und er sich schwer tut, was aus dem Sauger zu bekommen, wenn er eh wenig rauskriegt. Dadurch schluckt er viel mehr Luft, was auch die Blähungen erklären könnte?

    Ich hab hier auch so einen "Brummer", der hat zu seinen besten Zeiten 1500 ml 1er Aptamil am Tag getrunken. Er ist sehr schnell gewachsen und war schon immer sehr aktiv, brauchte also einfach die Energie. Bei meinem Rauperl hielten diese Schübe immer ca. eine Woche an, dann hat sich die Trinkmenge wieder eingependelt, meist auf etwa 900 - 1000 ml je Tag.
     
  5. jotuke

    jotuke Fashionista

    Registriert seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    2.451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Im Magen meines Sohnes befindet sich ein schwarzes Loch?!?!?

    Ja Raupe, das habe ich mir auch gedacht. Bei uns war es auch so und wir hatten sehr oft Trinkmengen über 1000 ml.

    Simone, ich würde bei der 1er einen 2 Sauger empfehlen. Probiere es doch mal aus. Könnte sein Geschrei und Blähung erklären, da er kaum was raus bekommt und Hunger hat und dadurch jede Menge Luft abschluckt, was wieder zu Blähungen führt.

    Ich glaube das ich immer eine Mahlzeit ersetzt habe. Also die ersten Tagen nur die Frühmilch die 1er, dann einige Tage später die Mittagsmilch usw. die Abend/Nachtmilch habe ich dann zum Schluß ersetzt. Bei mir ging aber viel nach Bauchgefühl und wie der Zwerg es mit macht. Wir haben auch sehr schnell zum 2er Sauger gewechselt und sind bis heute dabei geblieben.
     
  6. Simi

    Simi Tourist

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Trier
    AW: Im Magen meines Sohnes befindet sich ein schwarzes Loch?!?!?

    Hallo :)

    Ich wollte mal eben berichten: Karl trinkt immer noch 1000-1300 am Tag. Wir benutzen den 2er Sauger für 1er-Milch und er bekommt 2 1er am Tag, ansonsten Pre.

    Da er wirklich Unmengen pro Mahlzeit trinkt, die auch seinen Papa mittlerweile ins Grübeln bringen, haben wir uns entschlossen, 4 Mahlzeiten á 250ml 1er am Tag zu füttern. Da Karl einen ziemlich feste Aufwach- und Einschlafrhythmus hat, würde sich das gut in die Tagesstruktur einbauen lassen. Zwischen den Mahlzeiten bekäme er dann "nur noch" Tee. Er hat nämlich angefangen, und schläft nur noch mit Flasche im Mund ein...und ich will in keinem Fall, dass er sich an Nahrung als Seelentröster oder Lösung für alles gewöhnt.

    Er ist ein richtiger brummer geworden, dafür dass er zu Zeiten der geringen Muttermilchmenge so ein dünner Lulatsch war.

    Denkt ihr, wir handeln richtig? Ute, was sagst du?

    Danke für eure Hilfe, auch wenn mein Problem vielleicht weniger "problematisch" anmutet, es macht mir sehr zu schaffen.

    Viele Grüße, Simone
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Im Magen meines Sohnes befindet sich ein schwarzes Loch?!?!?

    Tee sättigt nicht und ist als Durstlöscher zu empfehlen, aber nicht als Nahrung. Gib ihm so viel 1er, wie er braucht. Die Pölsterchen müssen bei Krankheit herhalten und beim Laufen lernen wird einiges abtrainiert ;)
     
  8. Simi

    Simi Tourist

    Registriert seit:
    16. Januar 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Trier
    AW: Im Magen meines Sohnes befindet sich ein schwarzes Loch?!?!?

    Und das kann ihm wirklich gar nicht schaden? Ich frag mich manchmal, ob der kleine Körper die Mengen verarbeiten kann oder ob das überhaupt alles in seinen Magen passt? Von der 1er ist er übrigens nicht gesättigter als von Pre, er trinkt genauso viel.

    Dass Tee nicht sättigt, weiß ich. Ich dachte, so sein Nuckelbedürfnis zu befriedigen ohne ihn mit Nahrung "vollzustopfen". Ich will nicht, dass er Bauchschmerzen oder so leiden muss. Ich will ihn aber auch nicht hungern lassen! Nach den ersten nahungstechnisch schwierigen Wochen soll er einfach bekommen, was er braucht. Weder zu viel, noch zu wenig. Ich habe das Gefühl, da am Anfang was falsch gemacht zu haben und muss das jetzt dingend wieder gut machen!!

    Oh Mann, ich hätte nicht gedacht, dass ich mir darüber mal Gedanken mache...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...