Hilfe! Torben (1,5 Jahre) beisst und kneift

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von JenHH, 9. Januar 2008.

  1. Hallo ihr Lieben,

    da ich langsam am Rande der Verzweiflung bin, möchte ich euch um Hilfe bitten. Torben (jetzt 1,5 Jahre alt) beisst seitdem er etwa 1 Jahr alt ist andere Kinder. Und uns Erwachsene auch. Wir haben keine Ahnung, warum er das macht, manchmal dachten wir, es hängt mit dem Zahnen zusammen, aber andere Male waren wir sicher, das kann es nicht sein. Egal wie, in Ordnung ist es nicht, denn er lässt richtige Spuren, wenn er ins Gesicht, in den Arm oder in die Hand beisst! :ochne:

    Wir haben schon alles mögliche versucht, zurückbeissen, ihm erklären, dass es nicht in Ordnung ist, ihn weg vom Geschehen zu nehmen. Bei der Tageskrippe kommt er auf das Sofa, wenn er beisst, aber das scheint auch nicht wirklich zu wirken. Unsere Tagesmutter meint, da kann man nichts machen, da muss er, wir und die anderen einfach durch. Aber ich finde das einfach furchtbar, besonders für die anderen Kinder! ich mache mir mittlerweile ständig Gedanken, ob wir denn was falsch gemacht haben, dass er so ist? Kriegt er nicht genug Aufmerksamkeit? Denkt er, das ist lustig?

    Er scheint mittlerweile wirklich zu verstehen, dass es weh tut, aber macht trotzdem fröhlich weiter. :umfall: Andererseits kann er aber auch superlieb sein - wenn jemand z.B. weint, versucht er das Kind zu umarmen oder ihm einen Schnulli zu geben. Wie eine Freundin schon meinte, es ist als ob er ein kleines Teufelchen auf der Schulter hat, das irgendwann flüstert, dass er zubeissen soll und dann macht er das auch urplötzlich. :achtung:

    Andere Dinge die er macht, sind kneifen und mit anderen Gegenständen auf die Kinder zu hauen.

    Ich wäre für jeden Ratschlag dankbar, wie man ihm das austreiben könnte!
     
  2. Semmel

    Semmel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Provinzstadt ohne Love Parade
    AW: Hilfe! Torben (1,5 Jahre) beisst und kneift

    Ich weiß jetzt nicht ganz, ob man das vergleichen kann.
    Ich schreib es trotzdem mal auf.
    Joni hat mich auch gebissen.
    Allerdings nur mich.
    Nachdem ich eines der Bücher von J. Juul gelesen habe kam ich drauf:
    ich habe ihn immer beim kuscheln "angeknabbert" weil ich ihn so süß fand.
    Und er hat mich dann einfach immer zurückgebissen.
    Ich habe es sein lassen und er dann auch.
     
  3. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    AW: Hilfe! Torben (1,5 Jahre) beisst und kneift

    Hi,

    spontan denke ich, daß ihn die Zähne quälen und er sich so diesbezüglich "abreagiert". Wieviele Zähne hat er denn schon?

    Kann er schon Karotten beißen? Vielleicht hilft ihm das.

    Liebe Grüße
     
  4. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Hilfe! Torben (1,5 Jahre) beisst und kneift

    Hoi Jen

    Ich kann dich sehr gut verstehen, ich hatte nämlich auch so ein bissiges Kerlchen :bissig: und meine Freundin auch. Die beiden haben sich dann bis zu blauen Flecken nach Herzenslust traktiert :umfall:

    Und ich wusste manchmal weder ein noch aus. Bei uns fiel folgendes auf: Lukas biss mit Vorliebe wenn er sauer war oder besonders aufgeregt; beim Toben oder wilden Spielen. Wir haben viel durchexerziert und gebracht hat es leider wenig. Aber als es aufhörte wurde uns auch schlagartig klar, warum er gebissen haben könnte. Die Beisserei hörte nämlich auf als Lukas sich ganz passabel artikulieren konnte. Ich schiebe daher viel auf den Frust, den er empfunden haben muss, nicht richtig reden zu können, nicht sagen zu können was er wollte oder nicht wollte.

    So bleibt mir leider nur, Euch gute Nerven zu wünschen. Und einen Kandidaten, etwa gleichalt, der zurückbeisst. Das hat manchmal grossen Eindruck gemacht.

    Liebgruss
    Zaza
     
  5. AW: Hilfe! Torben (1,5 Jahre) beisst und kneift


    Hallo Zaza,

    danke für diese Worte! Jetzt wo du das so schreibst, glaube ich auch dass es daran liegen könnte. Torben beisst nämlich auffällig mehr, wenn er aufgeregt ist, sauer ist, oder am toben. Und ganz schlimm ist es, wenn er dazu auch noch müde wird (so wie heute mal wieder in der Spielgruppe...). Er hat als wir ankamen ganz viel beissen wollen, vielleicht weil wir die anderen so lange nicht mehr gesehen hatten, seit anfang Dezember nicht mehr. Und zum Schluss auch, als er müde wurde. Also vielleicht liegt es echt daran, dass er sich noch nicht anders artikulieren kann!

    Ja, ich hoffe auch dass er noch so ein "Freundchen" findet, der auch zubeisst, so schlimm wie das auch klingt! Aber zur Zeit fühle ich mich halt auch echt schlecht, weil Torben eben der einzige ist, bei seinen Tagesmüttern sowohl wie bei der Spielgruppe, der beisst. Ich denke, es täte ihm echt mal gut, zurückgebissen zu werden, anstatt nur heulende Kinder zu hinterlassen... Und es täte mir auch gut, zu wissen, dass ich nicht die einzige Mutti mit "so einem" Kind bin. Aber du machst mir hoffnung, dass es doch irgendwann aufhören könnte ;)!

    Und @Rina: Ich denke auch, dass es zum Teil mit den Zähnen zusammenhängt- Torben fehlen wohl nur noch die Schneidezähne (also etwa 4 Stück), und die sind wohl auch mit am Schlimmsten, da da wohl auch die Nerven liegen oder so. Also, wenn er die jetzt kriegt, dann sollte das Thema wohl durch sein, aber wer weiss, ob die alle zusammen kommen, oder ob die einzeln kommen und so noch einige Zeit dazwischen bleibt.

    Und @Semmel: Könnte bei uns auch so ähnlich sein. Als Torben noch keine Zähne hatte, hat er ab und an uns und seine Kumpels in der Krabbelgruppe mit offenem Mund ganz feucht "geküsst", was natürlich als Baby alle süß fanden, und da er noch keine Zähne hatte, hat nichts weh getan und niemand hat geweint. Tja, vielleicht war da so ein fließender Übergang zum Beißen, den wir einfach nicht mitbekommen haben, wo er dachte, das Beißen sei auch süß, was es aber nicht ist. Allerdings liegt die "Knutschphase" schon über 6 Monate zurück und wir haben schon oft genug klar gemacht, dass Beißen weder süß noch lustig ist... :umfall:

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten, es tut schonmal gut zu hören, dass ich nicht die einzige "Beissermama" bin ;).
     
  6. Wirbelwind

    Wirbelwind Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Hilfe! Torben (1,5 Jahre) beisst und kneift

    Hallo,

    meine Kleine hat mich in dieser Zeit teilweise echt an meine Grenze gebracht,
    ich glaube, so viel habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht an mir gezweifelt.

    Tabea war von Anfang an ein super schmusiges Kind, das unheimlich viel Körperkontakt benötigt(e) und sie ist ein absolut liebes und soziales Kind.

    Anfangs bestanden ihre Versuche in Umarmungen, das kam dann meistens als Würgegriff (sie ist für ihr Alter relativ groß) an oder sie hat die Kinder komplett umgerissen.
    Das konnte ich ihr ausreden, ab dann hat sie wirklich alle einfach umgeworfen:umfall:

    Dann hat sie mit offenem Mund "geküsst":umfall: (nicht allzuoft, aber das hat gereicht!)

    Die Situationen waren sehr häufig so wie bei Euch: müde, aufgeregt, überdreht, fremde Umgebung etc. und ganz schlimm war es kurz nach ihrem 2. Geburtstag.

    Meine / unsere ganzen Lösungsansätze verpufften mit wenig oder gar keiner Wirkung...

    ...bis sie sich plötzlich sehr gut artikulieren konnte!:achtung:

    Sie ist immer noch ein "Wirbelwind" (das find' ich aber schön),
    wenn jedoch ein Kind in der Spielecke, Spielplatz etc. weint,
    ist nur noch äußerst selten meine Süße der Grund dafür...
    übrigens ihre Kiga-Erzieherin meint, dass sie mittlerweile etwas zu ruhig ist:umfall:

    Übrigens fast alle anderen Kinder der z.B. Krabbelgruppe hatten solche "Anwandlungen", leider fast alle sehr viel später.

    Viele Grüße
    Isi
     
  7. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Hilfe! Torben (1,5 Jahre) beisst und kneift

    Jenny deine Worte hätten von mir sein könne. Genau so ist es bei Till. Er beißt wenn er müde, aufgeregt, genervt und sauer ist. in den gleichen situationen beißt er auch.
    Ich habe auch noch keine wirkliche Lösung gefunden. Aber du bzw. ihr seit nicht allein.
     
  8. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.072
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Hilfe! Torben (1,5 Jahre) beisst und kneift

    :crazy::hahaha::bravo:
    Klasse. Das sind dann die Momente, in denen man nur noch heulend weglaufen will, ne?
    *lachtränen wegwischend*
    Gott, so gehts mir auch sooo oft...
    Übrigens hat die Kleine mich auch gerne mal "gebissen" (eher mit den Zähnen gezwickt), und es hatte genau den gleichen Grund: Mama hat zuviel geknabbert...
    Sie können es eben von der Kraft auch noch nicht so gut abschätzen.

    Salat
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...