Hilfe, Steßalarm bei Lea!!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Viola, 24. November 2005.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Allerseits,

    Wir waren heute beim KA und der meinte Lea sei zwar gesund und in knapp 8 Wochen ganze 4 cm gewachsen, aber sie hätte wohl Streß weil sie viel schreit, wieder bis zu 3 Mal am Tag speit (wo sie vor einigen Wochen ganz damit aufgehört hat) und enorme Schlafstörungen hat! :achtung: (Das Schreien hatte ich im Erziehungsforum und die Schlafstörungen im passenden Forum angesprochen) Lea sei ein sensibles Kind, dem zweifellos wohl Alles auf den Magen schlagen würde :lichtan:

    Woher der Steß kommt, konnte der KA nicht sagen, es könnte der Wachstumschub sein, daß Lea grad dabei ist viel zu lernen, u.A. auch, wies aussieht, dabei ist Trocken zu werden. (Aber ganz freiwillig und garantiert ohne Druck. Wir gehen nur aufs Klo, wenn sie AA sagt und auf die Windel zeigt)

    Obwohl ich mir echt Mühe gebe den Bedüfnissen der Kleinen gerecht zu werden und mir ja auch im Erziehungsforum schon guten Rat zunutze gemacht habe, überlege ich natürlich, ob ich vielleicht was falsch mache und vor Allem was ich gegen Leas Streß machen kann :lichtan: Dazu hat der Doc keine Antwort gehabt, nur Pulsatilla-Globolis hat er mir mitgegeben. soll gegen Streß helfen?. :verdutz:

    Hat Jemand Erfahrung zu der Thematik? Würde mich freuen, wenn ihr vielleicht Was wißt :winke:

    LG, Viola (die echt zu tun hat mit nur einem Kind)
     
  2. AW: Hilfe, Steßalarm bei Lea!!

    Hallo Viola!

    Zu allererst: Auch mit einem Kind kann man genug Streß haben - und wie du da schreibst, ist es sicher anstrengend für Dich.

    Vielleicht hilft Deiner Kleinen Deine eigene Ruhe ein bißchen. Ich weiß - es ist so leicht gesagt.
    Ich merke bei uns es immer an Manuel, wie ich selbst drauf bin (meist erst im Nachhinein natürlich :nix: ).

    Weißt ich meine, dass Du Dir schon mal gar nicht die Frage stellst, ob Du was falsch machst. Denn das erzeugt in Dir selbst ja auch eine Art "Spannung" - die die Kleinen so schnell spüren - gerade weil man ja die Mama ist und diese unsichtbare Gefühlsverbindung doch sehr stark ist.

    Du kannst sicher nie ALLES richtig machen. Und wenn Du draufkommst, dass Du vielleicht was "falsch" gemacht hast - dann nimm es als "das nächste Mal anders".

    Ich bin mir sicher, dass Du eine verantwortungsvolle Mama bist (sonst würdest Du die Frage hier nicht stellen) und Deine Kleine mit Liebe betreust. Das ist doch das Wichtigste.

    Ich kenne das von mir selber - dieses Hinterfragen, ob ich alles richtig mache - ob und was ich falsche mache. Mit der Zeit merke ich, dass ich dann gar nicht mehr sehe, was ich toll mache.

    Kennst Du vielleicht jemanden, der mit Bachblüten arbeitet? Gerade so "gefühlsmäßiger Streß" läßt sich mit Bachblüten auch ein bißchen mildern.

    Ganz lieben Gruß
    Christine
     
  3. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, Steßalarm bei Lea!!

    Danke Christine :bussi:

    Du hast das so lieb geschrieben, daß ich richtig gerührt bin :)

    Ja ich bin im Moment ständig dran zu überlegen, was ich nur noch anstellen kann, damit es Lea besser geht und so langsam mal wieder Ruhe einkehrt. Die ständigen Schlafprobleme und der Rest schlauchen ganz schön und gehen ans Selbstvertrauen des Mutterdaseins.
    Darum bin ich so froh, daß es dieses Forum mit all den netten Leuten (wie dir) gibt, die einem immer raten können in so Situationen, wo man meint zu verzweifeln :herz:

    Ich bin froh, daß ich mit dem Hinterfragen meiner "Mutterarbeit" nicht alleine da stehe. So dreh ich wenigstens nicht durch ;-)

    Bachblüten kenn ich nicht, ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung wie das gehen soll :verdutz:

    LG, Viola (die versucht das Hinterfragen nicht mehr aufkommen zu lassen :) )
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, Steßalarm bei Lea!!

    hallo viola,

    auch wenns nicht direkt etwas mit diesem thema zu tun hat, vielleicht ja doch:
    ich hab bei leas geschichte desöfteren schon die vermutung geäußert, dass sie milch nicht verträgt.
    teste es doch einfach mal. und nicht nur zwei tage sondern über einen längeren zeitraum. natürlich musst du die milchprodukte dann durch etwas gleichwertiges ersetzen ;-)

    denn wenn ein kind so einen psyschichen stress haben soll, dass es mehrfach am tag speit und nicht schläft, dann müsst ich dir jetzt unterstellen, dass bei euch ganz schön was los ist. und davon gehe ich erstmal nicht aus.
    also muss es einen gesundheitlichen hintergrund haben.

    und wenn ich ihre geschichte richtig im hinterkopf habe, würden einige faktoren für eine unverträglichkeit sprechen.

    liebe grüße
    kim
     
  5. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, Steßalarm bei Lea!!

    Hallo Kim,

    Frag mich nun nicht wie genau, doch ob Lea ne Milchunverträglichkeit hat, wurde ja schon vor Monaten getestet... War alles bestens. Vor ein paar Woche wurde auch ein Bluttest gemacht, Lea ist kerngesund. Als sie auf den Tag genau 15 Monate alt war, hörte sie auf zu spucken, ansonsten hätte ja laut Doc ne OP angestanden... Jetzt spuckte Lea ja auch wieder kurzzeitig, seit etwa 3 Tagen ists wieder gut. Allerdings ist sie am Donnerstag geimpft worden und hat seit Samstag Fieber und Grippe und schläft seitdem (Samstag) gar nicht mehr.. *hilfe* Sie schreit alle 20 Minuten genau, und das ist kein Witz und total schlimm! Sie zeigt dauernd auf ihre Backe und sagt aua, ich schätze, es sind auch wieder Zähne :lichtan:

    Bei uns ist auch wirklich alles ok, wir streiten nicht und Lea hat ein ausgeglichenes Leben ohne viel Schimpfe oder Einschränkungen... Darüber hab ich ja auch als erstes nachgedacht, als ich das Wort Streß hörte...

    Naja, hoffen wir mal, daß die Grippe und das Fieber bald rum sind, ich laß mich sonst bald begraben bei dem Dauerunglück, das wir scheinbar grad haben :-(

    LG, Viola
     
  6. AW: Hilfe, Steßalarm bei Lea!!

    Hallo

    Die "Stresstheorie" kenn ich auch, von unserem KiA. Aurélie reagiert da auch z.B. mit Zehenspitzengang. Auch ihre Haut reagiert. Die Grossen haben auch solche "Stressymptome", jedes seine eigene.

    Ich glaube was man als Mutter nicht tun darf, ist der Grund des Stresses immer bei sich zu suchen. Bei aller Mühe auf die Bedürfnisse einzugehen, ist es nicht möglich jeder Stress zu vermeiden. Es gibt auch Kinder, die sind empfindlich und vertragen weniger Stress als andere. Schon ein Entwicklungsschub, Zahnen, oder eine Krankheit kann Stress verursachen, und das lässt sich nicht vermeiden.

    Übrigens: Aurélie hat lange bei Stress wieder gespuckt.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
    #6 5MädelHaus, 27. November 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. November 2005
  7. AW: Hilfe, Steßalarm bei Lea!!

    Hallo Viola,

    dann wünsche ich Dir viel Kraft und Energie - und dass bald wieder "ruhigere" Zeiten auf Dich zukommen.

    Da kommt nun doch viel zusammen für Deine Kleine: Impfen, Grippe und Zähne dazu - das ist ja megaviel für so ein Kind!
    Da hilft nur: "Mama ist meine "Oase" - wo ich mich mit meinem Unwohlsein am Wohlsten fühle."

    Es ist jetzt sicher eine mühsamere Zeit für Dich - aber Du weißt, dass es nicht Du als Mutter selbst bist, die das verursacht.

    Kopf hoch und durch! Lass uns wissen, wenn es besser wird!!

    Ganz lieben Gruß
    Christine
     
  8. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, Steßalarm bei Lea!!

    Danke euch für die Beiträgen :bussi:

    Was du da schreibst kommt viel auf die Worte unseres KA raus. Er meinte ja auch, daß Lea da wohl sensibler ist als Andere und daß alle genannten Urachen wohl einen Grund darstellen können. Ab heute kann ich im Übrigen beschwören, daß ein Zahn kommt! Ich bin absolut sicher, denn außer Schmerzensanzeichen mag Lea auch absolut nix kauen und weint sogar wenn der Trinkbecher unglücklich an das Zahnfleisch stößt :lichtan:

    Übrigens, den Zehenspitzengang hat Lea auch wieder drauf, was mich zwar gewundert hat, weil sie schon lange richtig läuft, aber jetzt wo du es sagst fällt es mir richtig auf! :achtung:

    Danke Christine :bussi:

    Wenn es wieder besser läuft hört man wahrscheinlich den Stein bis ins Schnullerland plumpsen ;)

    LG, Viola (die hofft heute Nacht mal etwas zu schlafen *gähn*)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...