Hilfe! Meine Tochter hat einen "Ohr-Tick"

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Tanja74, 4. Januar 2005.

  1. Zur Zeit könnte ich hier wieder Postings loslassen....! Ihr Armen....;-)

    Was würdet ihr mir raten?
    Meine Tochter reibt sich beim Einschlafen und bei Müdigkeit immer am Ohr rum. Sie kratzt dabei auch richtig ihr Ohr (komischerweise nur eines!) auf, weil ich ihr ja nicht jeden Tag die Fingernägel schneiden kann (aber mindestens 1 mal die Woche!). Da die Wunde ständig am Heilen ist, juckt es auch noch richtig und sie ist nur noch am kratzen, auch tagsüber. Sie liegt seit neuestem mit einem dünnen Baumwollmützchenen, das über die Ohren reicht und über die Hände gestülpten Socken im Bett. Hoffentlich heilt es so mal zu.
    Ich kann ihr doch mit fast 9 Monaten nicht ständig Handschuhe/Socken überziehen und sie mit Mütze ins Bett legen (wegen Regelung Körpertemp.)? Glaubt ihr, dass ihr ihr das irgendwie abgewöhnen kann? Hat jemand Erfahrung mit einem ähnlichen "Tick"?

    Gruß, Tanja
     
  2. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe! Meine Tochter hat einen "Ohr-Tick"

    Hallo Tanja!
    Ich kann mich erinnern, das meine Beiden das eine zeitlang auch gemacht haben. :-? Irgendwann hat sich das gegeben, es war auch nie soooo schlimm, das ich was dagegen gemacht hätte. Hilft dir jetzt nicht wirklich weiter, aber ich denke, das ist normal.
    LG Sanni
     
  3. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe! Meine Tochter hat einen "Ohr-Tick"

    Hi Tanja,

    daß Kinder sich, wenn sie müde sind an den Ohren fummeln ist ziemlich normal, daß sie es allerdings immer blutig kratzt... :???:

    Versuch doch mal mir ihr zu reden, als wär sie schon älter und verständiger. Erklär ihr, daß wenn sie sich kratzt, blabla, ... daher soll sie lieber dran streicheln oder knibbeln, blabla, ...

    Vielleicht klappts ja....

    Grüßle
    Nicole
     
  4. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Hilfe! Meine Tochter hat einen "Ohr-Tick"

    Marlene hat das auch immer gemacht (und macht es auch heute noch teilweise). Eine Zeit lang habe ich versucht, ihr die Nägelchen nicht nur zu schneiden, sondern auch noch "rund" zu feilen, so daß keine Ecken oder Überstände bleiben, aber gebracht hat auch das nicht allzuviel. :cool:
    Es wird aber mit der Zeit besser. :jaja:

    :winke:
     
  5. AW: Hilfe! Meine Tochter hat einen "Ohr-Tick"

    Wenn ich lese, dass einige Kinder das machen, kann es tatsächlich ein Tick sein, der sich irgendwann rauswächst, aber als ich bei Dir "blutig kratzen" gelesen habe, dachte ich spontan an Neurodermitis... Ich will Dir keine Angst machen, aber evtl. solltest Du mal Deinen Kinderarzt darauf ansprechen. Evtl. ist das Kratzen ja auch eine Reaktion auf einen Druck o.ä. im Ohr, an den sie nicht rankommt... Ich würds mal nem Arzt zeigen. Schlimmstenfalls wars ein Besuch umsonst, aber beim "blutig kratzen" würd ichs zumindest mal checken lassen

    Gruß

    Darkdancer
     
  6. AW: Hilfe! Meine Tochter hat einen "Ohr-Tick"

    Vielen lieben Dank für eure hilfreichen Antworten!!!:prima: Es hat mir schon super geholfen zu hören, dass es bei anderen auch so ist/war. Ich dachte schon, sie wäre so ziemlich die Einzige. Wie oft denken wir Mamis das nur?!!!;-)

    Wahrscheinlich ist das einfach ein "Tick" der zur Entwicklungsphase in diesem Alter gehört. So ungefähr wie das Nägelkauen, wenn Kinder so 3 oder 4 Jahre alt sind.

    Dem KiA zeige ich es auf alle Fälle mal. Vielleicht liegt es auch am Zahnen. Es ist ja oft so, dass die Ohren ein wenig empfindlich sind, wenn was mit dem Kiefer ist. Mal gucken.

    VLG, Tanja
     
  7. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe! Meine Tochter hat einen "Ohr-Tick"

    :winke: Tanja,


    Laura auch :jaja: Früher ganz doll, jetzt noch hier und da. Auch das blutige Ohr kenne ich. Aber: Es hilft wirklich nur: Rigoros jeden Tag Fingernagelkontrolle (manchmal wachsen die über Nacht habe ich den Eindruck) und ganz kurz schneiden. Es wächst sich aber raus, jetzt passiert es wirklich nur noch, wenn die totale Übermüdung stattfindet.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  8. AW: Hilfe! Meine Tochter hat einen "Ohr-Tick"

    Hallo!
    Alle meine Kinder, 3, haben es gemacht!
    Anfänglich dachte ich an Ohrenschmerzen ( Mittelohrentz.) oder an Allergien.Wechselte die Pflegeprodukte!
    Die Kleine kratzt sich nur noch selten!Die Größeren garnicht mehr!
    Ich habe keine Hands. oder so benutzt! Es gehört auch zum eigenen Körpergefühl sich vorübergehend die Ohren zu zerkratzen!
    Schneide regelmäßig weiter.Es geht vorbei!
    LG
    Maren
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. tick ohren

    ,
  2. wenn meine tochter müde wird reibt sie am ohr

    ,
  3. Kinder Ohren fummeln

    ,
  4. baby pult im ohr einschlafen
Die Seite wird geladen...