HILFE - meine Kleine mag nicht mehr essen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Kathy, 19. August 2003.

  1. Hallo alle zusammen,

    seit einer Woche mag Katharina nicht mehr richtig essen.
    Auch zuvor schon hat Katharina nicht wirklich viel gegessen, immer nur so 150 ml Milch bzw. 150 g Brei und Gemüse. Selbst der Kinderarzt hat schon gemeint ich müsste mehr darauf achten was Katharina isst, da sie auch nicht genug zunimmt. Mit 9 Monaten wiegt sie gerade mal 6600 g.
    Jetzt aber isst Katharina seit ca. 1 Woche nur nocht so 100 g bzw. 100 ml pro Mahlzeit, ich mach mir schon richtig Gedanken ob sie wohl was hat?

    Habt Ihr Erfahrungen wie ich Katharina dazu bringen kann mehr zu essen, egal was ich ihr anbiete, wenn sie nicht mehr will kneift sie die Lippen zusammen und dreht den Kopf weg. Es kann doch nicht sein das sie auf einmal gar nichts mehr mag, eigentlich schmeckt das Essen nämlich richtig lecker, sogar für meinen erwachsenen Geschmack.

    Für Eure Antworten wäre ich Euch wirklich dankabar.

    Liebe Grüße
    Anja
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich habe (jetzt schon!) die gleichen Probleme und weiß mir aber auch keine Lösung.
    Bei Madame hilft beim Löffeln zumindest Ablenkung - bißchen erzählen, singen, Faxen machen beim Essen, dann lacht sie und macht auch den Mund auf und ißt bereitwillig weiter. Wenn ich gar nix mache ist ihr schnell langweilig und dann fängt sie an zu quengeln.

    Bei der Flasche hilft das allerdings gar nicht, entweder sie lacht dann die ganze Zeit (und kann natürlich nicht trinken), oder sie dreht ständig den Kopf in alle Richtungen, um zu gucken, so daß ich mit der Flasche "hinterher" muß. Irgendwann fängt sie dann wie am Spieß an zu schreien, wenn sie keine Lust mehr hat, und meistens ist die Flasche dann mal gerade zur Hälfte geleert :-?

    Wenn Deine Kleine nicht genug zunimmt - machst Du auch genug Fett (Öl) in die Gläschen? Oder kochst Du selber? Schreib' doch für Ute mal Euren Essensplan auf, dann kann sie besser was dazu sagen.

    Liebe Grüße
     
  3. Hallo Alexandra,

    vielen Dank für Deine Antwort.
    Das mit dem Singen und Faxen machen hab ich auch alles schon probiert, hilft leider nix.
    Ich koch immer selber für Katharina, da sie mit 3 Monaten Hautprobleme hatte (trockenes atopisches Ekzem) hat der Kinderarzt gesagt sie soll in den ersten 12 Monaten keine Möhren, Tomaten und keine Milch - bzw. Milchprodukte bekommen - da bleibt einem nix anderes übrig als selbst zu kochen, den entweder sind in den Gläschen Möhren oder Sahne.

    Ernährungsplan mal kurz notiert:
    ca. 8.00 h HA2-Nahrung Trinkmenge ca. 100 ml
    ca. 12.30 h Gemüse-Kartoffelbrei ca. 100 g mit Glück 150 g, evtl. als Nachtisch noch etwas Obst, soviel sie mag
    ca. 16.00 h HA2-Nahrung (100 ml) und mit Glück 30 bis 50 g Obstbrei bzw. Obst-Getreidebrei
    ca. 18.30 h Haferflockenbrei (mit HA2 als Milchersatz) ca. 100 g bis 150 g
    ca. 20.30 h HA2-Nahrung Trinkmenge 100 ml, weil sie dann meist einschläft.
    Das wärs so über Tag, ab und zu geb ich ihr schon mal zwischendurch einen Zwieback oder etwas Brot

    Alles Liebe
    Anja
     
  4. Hallo Anja!
    Ich finde die Milchmenge über den Tag verteilt mit ca. 400ml ist doch okay. Soviel schafft meine oftmals gar nicht.

    Naja die anderen Mahlzeiten sind wirklich Spatzenportionen, wie ich auch finde (gerade Mittagessen). Ich würde auch empfehlen auf jeden Fall Öl zuzufügen.

    Alicia ist ja auch so eine Expertin, die immer nur mümmelt, aber das Einzige, was wirklich IMMER gut geht ist ihr geliebtes Mittagessen. Da schafft sie die 200-220g locker und mit Genuß.

    Die anderen Mahlzeiten sind auch manchmal nur Häppchen und dann ist Schluß.

    Wie steht denn der KiA nun dazu? Hat er Dir was richtiges geraten, empfohlen oder nur gesagt, Du sollst drauf achten, das sie mehr isst?
    Hat er denn am Gewicht etwas auszusetzen gehabt?

    Naja meine hat gestern 8790g gewogen (war gerad gestern beim KiA), aber die sind halt gut verpackt auf nur 69cm. Liegt also genau in der Mitte der Kurve, trotz der Mümmelei.

    Bin gespannt, was Ute Dir rät und grüße ganz lieb
    Nadine und die Mädels
     
  5. Hi Nadine,

    der KiA hat nur gesagt ich soll immer wieder probieren ob sie was isst, er meint es gibt keine Apetittanreger oder was ähnliches.
    Zum Gewicht, sie wiegt schon zu wenig für ihr Alter, in den letzten 4 Wochen hat sie grad mal knappe 300 g zugenommen, soviel wie sie eigentlich in 2 Wochen zunehmen sollte.
    Jetzt hab ich alle 14 Tage einen Termin zur Gewichtskontrolle, denn ansonsten entwickelt sie sich gut, auch die Größe von 67 cm ist in Ordnung. Nur mache ich mir natürlich Sorgen wie sie bei so wenig Essen weiterhin gesund und munter bleiben will.
    Heute Morgen war es ganz extrem, sie hat nur 80 ml getrunken und bis jetzt noch nicht zu Mittag gegessen, im Moment schläft sie.
    Ich hab schon überlegt was besser wäre, ganz starre Essenszeiten oder aber zu warten bis sie sich meldet und Hunger hat.

    Liebe Grüße
    Anja
     
  6. Hallo Kathy,
    ich glaube wir haben ein ähnliches Problem.
    Meine Maus mag seit 5Tagen entweder gar keinen oder nur ganz wenig Brei. Ich hatte dazu auch hier gepostet.
    http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=23658

    Ich habe keinen Rat für dich, ich wollte dir nur zeigen, hey du bist nicht allein, mir gehts ähnlich, vielleicht stärkt es dich?!

    Ich vermute nun bei uns wirklich mal wieder die Zähnchen, anders kann ich mir nicht erklären, warum sie den Brei verweigert.

    Wäre das auch eine Möglichkeit bei euch?

    LG,I.
     
  7. hallo kathi,

    HA-nahrung ist auch auf kuhmilch basiert, du gibst also deinem kind schon kuhmilch :? suchst du gläschen ohne möhren, tomaten oder sahne, schau einfach im reformhaus oder bei amorebio (über utes link hier im forum!) nach, dort findest du andere sorten als von alete&co. auch diese seite hier lege ich dir ans herzen, bis ute sich meldet: www.babyernaehrung.de/hautkinder.htm auch weiter auf neurodermitis klicken. wobei ich in dem fall nichts gegen einen klecks sahen hätte, sie wird ja nicht strikt milchfrei ernährt.

    zum essen/trinken möchte ich nur soviel sagen: ich kann mir gut vorstellen, dass es am geschmack liegt. HA-nahrung schmeckt bitter und deine kleine kennt inzwischen auch den süsseren OG, auch wenn sie wenig davon isst. sie bekommt auch zu wenig beikost für ihr alter, finde ich, hat wahrscheinlich auch weniger übung am löffeln. obst als nachtisch, wenn sie gerademal 100g gemüse gegessen hat, finde ich eine schlechte idee. es trimmt geradezu auf süss, vorallem wenn sie den bitteren HA bekommt. sie isst auch wenig gemüse, vielleicht weil sie auf den nachtisch wartet? zwischendurch würde ich nur dann etwas geben, wenn sie gut gegessen hat und nicht mehr bis zur nächsten mahlzeit aushält. möchtest du ihren kauwilen unterstützen, kannst du mal zwieback+obst anstatt OG geben, aber nichts zwischendurch wenn sie sowieso wenig isst.

    sind die mahlzeiten kaloriengerecht? www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm gibst du genug öl/vitamin C saft zum gemüse/OG? gerade bei babys die so wenig essen, muss man auf jede kalorie achten, die sie zu sich nehmen können.

    macht sie einen hungrigen eindruck zwischendurch, oder ist sie mit den kleinen ess/trinkmengen zufrieden? würde sie lieber wenig und oft essen/trinken? schläft sie zuviel zzt, mehr als sonst? macht sie einen schlappen eindruck? schläft sie durch, trotz geringen essmengen? ist sie gut entwickelt für ihr alter? das waren so meine fragen, ute meldet sich bestimmt heute abend mit rat.

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    ich denke es liegt überwiegend am (schlechten) Geschmack der HA-Nahrung dass deinem Kind die Lust aufs Essen vergangen ist .......

    Das Gewicht ist im unteren Bereich - und es sollte schnell eine Maßnahme greifen. Ich wäre für sofortiges Absetzen der HA-Nahrung. Füttere entweder eine Aptamil 1 oder 2 auf Milchbasis oder eine SOM auf Sojabasis.
    Auf Tomate und Vollmilchprodukte, Hühnerei und Nüsse kannst Du trotzdem im ersten Jahr verzichten.

    Auch ein normaler Miluvit mit Brei oder der SOM Früchtebrei regt zum Essen an. Beim Mittagessen kann es möglicherweise an der Konsistenz (zu fest?) liegen dass es nicht gut genommen wird. Die Essmengen schrauben sich dann langsam und stetig runter .... das Gewicht stagniert und irgendwann nimmt sie dir ab (oder hat sie schon abgenommen?)

    Auf das Hautekzem der ersten Monate würde ich persönlich jetzt keine Rücksicht nehmen sonder zuschaun dass das Kindlein Appetit entwickelt von leckerer Milchnahrung und Brei und zunimmt.

    Schau mal hier www.babyernaehrung.de/allergieprophylaxe.htm Es ist nicht ungewöhnlich dass HA Kinder immer schlechter Essen .... die Gefahr die ich sehe bei den langen HA-Zeiten dass Essen zur Last wird und keine Freude macht.

    Gute Besserung

    Ute :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...