HILFE mein kleiner hat ganz extreme Schlafprobleme

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Silli, 18. April 2012.

Schlagworte:
  1. Hallo erstmal bin neu hier und heiße Silvana :)

    Ich bin mal so frei und fange direkt mal mit meine Problem an wenn ich darf, denn ich bin langsam echt am verzweifeln............ :((

    Also, mei kleiner, Marlon, mein erstes Baby, hat extreme schlafprobleme. Er ist jetzt 10 Monate alt und ich muss dazu sagen ein guter schläfer war er noch nie. Die ersten 3 Monate hat er so gut wie nie geschlafen nur geschrien da er Koliken hatten. Mit ca 4 Monaten hörte es dann auf und eine Zeit ging es auch ganz gut, doch seit ca 3-4 Monaten schon schläft er keine Nacht mehr durch. Er wacht so 1-3 mal in der std auf und weint. Wenn ich ihn dann wieder hin lege schläft er meisten auch nach paar min. wieder ein, wenn ich pech hab spielt er ne std. Er schläft von 20 bis 8 uhr (naja was heißt schlafen) aber diese zeit liegt er eben im Bettchen.

    Seit ungefähr 1 Monat haben wir die eine Seite seines Gitterbettchen abmontiert und unser Bett an seins geschoben damit ich nicht mehr 15 mal die Nacht aufstehen muss. Jetzt bekommt er auch noch oben 3 Zähnchen (die zwei unteren hat er schon) deshalb dachte ich zuerst das es daran liegt, aber das dauert doch keine 3-4 Monate oder??? seit 4 Tagen ist die Spitze draußen und die anderen 2 schimmern auch schon durch. Ich habe ihm jetzt die letzten 2 Nächte ein Paracetamol Zäpfchen gegeben, doch das selbe Spiel, es hat ihm nicht mal ansatzweiße etwas geholfen.

    Auch Globulis gebe ich, ohne Wirkung und mit Dentinox lässt er sich nicht einreiben, generell lässt er mich seit ein paar Tagen nicht mehr in seinen Mund.

    Doch wie gesagt mache ich das ja schon 4 Monate so mit und glaube deshalb nicht das er wegen den Zähnchen so schlecht schläft, ich weiß es aber nicht. Man muss dazu sagen das Marlon auch nicht alleine einschläft, habe schon einiges versucht und gelesen, nichts hat funktioniert bis ich es mit "schreien lassen" versucht habe, aber der arme Wurm hat sich nicht mal müde geweint. Ich muss neben ihm liegen und Händchen halten. Vor einigen Wochen noch hat er ca 45 min. zum einschlafen gebraucht mitlerweile schläft er meisten sehr schnell ein aber die Nächte sind eben geblieben.

    Das war jetzt sehr viel information auf einmal, sorry, aber ich habe mich sogar noch kurz gefasst und bestimmt ein paar Sachen ausgelassen, denn in dieser Zeit in der ich das jetzt geschrieben habe musste ich mich wieder 2 mal neben ihn legen weil er weinend im bett saß.

    Ich hoffe wirklich mir kann jemand etwas raten oder mir sagen was ich falsch mache, denn es liegt ja bestimmt nicht am Marlon das er nicht schlafen kann, sondern an mir das ich es ihm so beigebracht habe?!

    Schon mal vielen lieben Dank und Grüße.
    Silli
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.138
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: HILFE mein kleiner hat ganz extreme Schlafprobleme

    Willkommen hier :) Wie sieht es denn mit Essen aus ? Kann er Hunger haben ? Schau ansonsten auch mal hier, vielleicht hilft das weiter ?
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: HILFE mein kleiner hat ganz extreme Schlafprobleme

    Hallo und herzlich willkommen hier :winke:

    tut mir leid, dass ihr soviel Kummer miteinander habt, wo doch die Babyzeit so eine schöne ist.

    Ich geh mal davon aus, dass dein Kind durchuntersucht ist aber trotzdem die Frage: was meint denn der Kinderarzt oder auch (früher) die Hebamme? Wurde irgendetwas festgestellt?

    wie war die Schwangerschaft, wie war die Geburt? Hat er ausser (als wenns nicht genügen würde) den Koliken und dem extremen Schlafverhalten noch weitere Probleme? Wie weit ist er motorisch? Kann er schon sitzen? Sich drehen? Liegt er lieber auf dem Rücken oder auf dem Bauch? Ist er schreckhaft? Wie liegt er wenn er schläft? Welche Haltung nimmt er ein wenn er so arg weint? Benützt er beide Körperseiten gleich oder bevorzugt er eine Richtung, eine Seite? Isst er normal oder gibts Unverträglichkeiten? Kann er gut kauen, schlucken, stösst er auf, kommt dann Nahrung mit hoch, spuckt er viel oder nicht?

    sind viele Fragen, guck mal ob Dir was dazu einfällt.

    eines kann ich dir mit ziemlicher Seite: du hast es ihm nicht beigebracht. Man lernt den Kindern nicht das Schlafen, eigentlich können die das in dem Rahmen in dem Babies halt schlafen, sprich nur stundenweise, dann aber ohne laufend aufzuwachen.

    Ich kenne niemand, der seinem Baby das Schlafen beigebracht hat. Mein Sohn hat auch sehr viel geweint in der Babyzeit und teilweise stundenlang geschrieen. Irgendwann kann man nicht mehr, ich kann Deine Verzweiflung gut nachvollziehen.

    Wer hilft Dir denn?
     
  4. AW: HILFE mein kleiner hat ganz extreme Schlafprobleme

    Häää, warum kann ich nicht Antworten?? Habe jetzt soooooooooo viel geschrieben und es geht nicht??

    Echz komisch, habe es ein dutzend mal versucht, da steht ständig:

    An error has occurred Silli! You must have 15 posts in order to post links. Your current post count is 2
     
    #4 Silli, 19. April 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. April 2012
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.138
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: HILFE mein kleiner hat ganz extreme Schlafprobleme

    Du kannst erst nach 15 Posts einen link einstellen.
     
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: HILFE mein kleiner hat ganz extreme Schlafprobleme

    Oh das ist ärgerlich. Es gibt ein Unterforum "doofe Technik", da kannst du nachfragen :winke:
    mit sowas kenn ich mich leider gar nicht aus...
     
  7. AW: HILFE mein kleiner hat ganz extreme Schlafprobleme

    Ich glaube du darfst kein "at" verwenden (also das Zeichen auf dem Q :) ) Das problem hatte ich auch schon.
     
  8. AW: HILFE mein kleiner hat ganz extreme Schlafprobleme

    Danke erstmal für die schnelle Antwort..:bravo:
    Also Hunger ist es nicht das habe ich schon versucht, er trinkt dann nicht mal ne halbe flasche und wacht danach trotzdem immer wieder auf. Ja beim Kinderarzt waren wir, Organisch ist alles ok, habe pflanzliche Zäpfchen bekommen die Ihn Abends etwas ruhiger werden lassen sollten, jedoch auch ohne Erfolg. KA hat gesagt wenn die nicht wirken solle ich nochmal kommen und dann würde er ein richtiges Medikament bekommen (zum ruhig stellen) jedoch habe ich das nicht gemacht, denn ich möchte ihn in diesem alter doch noch keinen "Beruhigungsmitteln" aussetzen wenn er doch sonst kerngesund ist!!!

    zu deinen Fragen:
    Die Schwangerschaft war Super, keine Probleme, außer das er ziemlich schnell gewachsen ist, das heißt nur der Kopf. Musste am Ende der Schwangerschaft 3 mal zur Kontrolle ins KH zum ausmessen, da mir der Arzt sagte das in den meisten Fällen bei einem Kopfumfang ab 37 cm ein Kaiserschnitt gemacht wird. So ist es dann auch gekommen. Ich hatte sowieso schon Angst vor der Entbindung, und bei meinem letzten Besuch im KH (3 Wochen vor der Entbindung) hatte er schon einen von 36 cm, somit habe ich mich dann für die Sectio entschieden. 50 cm 3500 gramm und 36 cm Kopfumfang 11 Tage vor Entbindungstermin.
    Außer den Koliken hatten wir große Stuhlgangprobleme, wobei das eine ja mit dem anderen zu tun hat.

    Motorisch ist er gut dabei, er wollte schon mit 4 Monaten sitzen, der Arzt sagte immer das ist zu früh, aber wie konnte ich ihn davon abhalten, er hat sich immer wieder hochgedrückt und gemeckert wenn er lag. Krabbeln hat er mit 22 Wochen angefangen, seit dem ist er nicht mehr zu halten, er steht, noch nicht ganz frei aber an den Möbeln und läuft seit seinem 7 Monat auch an allem entlang (also mit festhalten) er ist ein wirklich sehr aufgewecktes Baby, ihm wird total schnell langweilig, muss sich ständig beschäftigen oder beschäftigt werden, den ganzen Tag huscht er durch die Wohnung, macht am Tag 2 Mittagsschläfchen von 1-2 std. Dachte mir auch schon das dass vlt alles zu viel für ihn ist und er Reizüberflutet ist und das Nachts nicht verarbeiten kann, aber wie gesagt nicht ich gestalte seinen Tag so sondern er ;)

    Wenn ich versuche ganz ruhig mit ihm zu spielen, zu summen, zu erzählen geht er da gar nicht drauf ein, er wird sehr schnell zornig und spannt auch öfters am Tag seinen Körper so komisch an (als wolle er zeigen wie stark er ist) schwer zu erklären.....
    Selbst beim Spazierengehen hat er nach 20 min keine Geduld mehr und fängt an zu meckern oder weinen, obwohl er nicht nachhause will, da weint er dann noch mehr, er will einfach raus aus dem Wagen und alles anfassen und am liebsten über die Straße krabbeln.

    Schreckhaft ist er nicht und schlafen tut er am liebsten auf der Seite, zumindest muss er auf der Seite liegen zum Einschlafen, schon von Anfang an, auf welcher Seite ist egal. Wenn er dann schläft dreht er sich öfter auf den Bauch aber auch auf den Rücken, also da hat er keine Lieblingsstellung.

    Wenn er weint sitzt er meißt weil er ja eig sooo müde ist, das heißt er fängt im liegen an und setzt sich dann, solang bis ich ihn wieder hin lege, denn er möchte dann auch nicht in den arm genommen werden zum trösten, selten. Aber Händchen halten oder die ganze zeit küssen muss. Er weint aber auch nicht immer sondern ist einfach wach und will spielen.

    Essen tut er ganz normal, gern und viel, er kennt manchmal keinen stopp und fängt dann sogar an zu würgen wenn er nicht mehr kann, dabei sind es immer die selben Mengen, also ich lass ihn nicht essen so viel er will. Er isst sehr gut feste Nahrung und trinkt nur noch Abends seine Schlummermilch. Kauen tut er mit seinen 2 Zähnchen eig ganz gut, wobei mir gerade auffällt wo ich das so schreibe, das er sich beim schlucken doch manchmal anstrengt, kommt aber nicht oft vor.

    Spucken tut er schon länger nicht mehr, manchmal habe ich das Gefühl das ihm sein Saft etwas wieder hoch kommt, allerdings möchte der Herr nichts trinken außer Apfelsaft. Habe alle Tees versucht und Wasser, nichts. Trotzdem gebe ich es ihm zwischendurch, jedoch trinkt er dann nicht viel, denn immer nur Saft ist auch nichts oder?! Ich mische Ihn halt mit Wasser.

    So habe damit glaube ich so ziemlich alles beantwortet und wieder eine ganzen Roman hinterlassen:hahaha:

    Da mein Mann im Schichtdienst arbeitet kann er mir Nacht nicht so viel helfen, die meißte Zeit schläft er auf der Couch und überlässt uns das Bett und trotzdem hört er ihn natürlich jedesmal, aber ich habe die Oma (Schwiegermutter) wir wohnen im selben Haus, die ihn ca 1-2 mal die Woche ( manchmal alle 2 Wochen) über Nacht nimmt und auch fast täglich mit ihm spazieren geht oder ihn einfach nur mal zum spielen holt. Jedoch muss ich sagen das ich immer ein sehr sehr schlechtes Gewissen habe und sehr mit mir kämpfen muss weil ich mich fühle als würde ich ihn abschieben nur weil er so anstrengend ist :cry::cry: das heißt ich entspanne mich dann auch nicht. Außerdem weiß ich nicht ob es das vlt nicht noch schlimmer macht, wenn der Marlon sowieso schon so schlecht schläft und dann auch noch dieses hin und her hat.


    Soooo...... so viel dazu und bin jetzt schon froh mich hier angemeldet zu haben und verstanden zu werden, man fühlt sich doch immer bißchen allein wenn man von anderen nur gutes hört, nicht das ich mich freue das du auch einen kleine Schreier hattest aber ICH BIN NICHT ALLEIN :hahaha:


    Gaaaanz liebe Grüße (und wie du siehst wieder ien schlaflose Nacht mit Pipi in den Augen :)) Silli
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby schläft nur stundenweise

Die Seite wird geladen...