Hilfe! Mein Kind spielt verrückt

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Lilienfrau, 9. September 2005.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    seit ein paar Wochen ist Madame total "komisch" - sobald ihr unbekannte Menschen in der Nähe sind, versteckt sie sich, hält sich die Hände vors Gesicht, will panisch auf den Arm oder sowas. Wenn ein Fremder sie anspricht guckt sie entweder total böse oder (wenn es ein Mann ! ist) verkriecht sie sich hinter meinen Beinen. Sogar bei unbekannten Kindern ist sie neuerdings so!

    Ich krieg noch die Krise, Johanna hat nie gefremdelt als Baby, und Lars meinte jetzt vielleicht fremdelt sie erst jetzt, und dann wäre es halt einfach heftiger, weil es so spät kommt. Kann das denn sein? Ist das hoffentlich nur eine Phase, oder wird mein Kind jetzt "komisch"? (Ich fand die Kinder immer so schrecklich, die so verhuscht und schüchtern waren...)

    Heute war aber die Krönung! Wir waren zum 2. Mal bei der Musikschule. Letzte Woche war schon übel, Johanna hat fast die ganze Zeit mit dem Kopf in meinem Schoß vergraben dort gesessen und keinen Mucks von sich gegeben :umfall: als wir fertig waren und nach Hause fahren wollten sagte sie aber plötzlich "Das war ganz toll!" :piebts: und den ganzen Tag lang hat sie alle Lieder gesungen, die wir dort gesungen hatten. Super, dachte ich, das kann ja nur besser werden, jetzt weiss sie ja was sie erwartet und sie kennt auch schon die Leute... aber Pustekuchen! Heute fing sie schon bevor wir überhaupt anfingen an zu brüllen und wollte unbedingt rausgehen und nach Hause :verdutz: die Leiterin hatte gerade angefangen, das Begrüssungslied zu singen, als wir den Raum auch schon wieder verliessen.

    Nicht nur, dass ich jetzt 80 Euro in den Sand gesetzt hab wenn wir nicht mehr hingehen, aber mir graust es vor nächster Woche, da wollten wir zum ersten Mal in eine neue Spielgruppe gehen. Das kann ja heiter werden (und kostet wieder 80 Euro :bissig: ). Außerdem hocke ich dann wohl bis an mein Lebensende mit Johanna alleine zu Hause, weil wir ja nirgendwohin gehen dürfen, wo fremde Menschen sind :heul:

    Kann mir BITTE einer sagen, dass das wahrscheinlich nur eine total dämliche Phase ist, die wieder vorbeigeht? Oder alternativ - was ich tun kann, um mein Kind ein wenig zu unterstützen und wieder "mutiger" zu machen?

    Liebe Grüße

    Alex
     
  2. Vielleicht ist dies ein bisschen viel auf einmal? Hast Du vielleicht zu hohe Erwartungen, weil Du diese schüchternen Kinder nicht mochtest und dies signalisert hast? Ist die Musikgruppe zu laut (-dies war bei uns so, wir sind nach dem zweiten mal nicht mehr hin, weil der Kleene nicht wollte - es war einfach zu laut!? War sie schon bei einer Tagesmutter, oder nur bei "bekannten" Personen?

    Wenn sie bisher nicht draußen war, dann wäre dies durchaus eine hohe Belastung mit so vielen unbekannten Kindern! Gerade in diesem Alter!
     
  3. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich gehe irgendwie immer noch davon aus, dass alle die hier lesen und antworten uns "kennen" :-D

    Johanna geht seit sie 4 Monate alt ist 2mal in der Woche den ganzen Tag zu einer Tagesmutter. Wir waren beim Babyschwimmen, in einer Spielgruppe, beim Kinderturnen, sie ist also den Kontakt sowohl zu anderen Kindern als auch natürlich zu Erwachsenen mehr als gewöhnt. Bislang war das ja auch wie gesagt noch nie ein Thema. Sie spielt auch supergerne mit anderen Kindern (bis vor kurzem jedenfalls :-? ) und bis vor wenigen Wochen hat sie auch unterwegs ständig wildfremde Leute angequatscht und mit denen Unsinn erzählt. Dass sich das Verhalten so dramatisch ändert von jetzt auf gleich ist mir irgendwie rätselhaft, es ist aber auch nichts vorgefallen, was das bewirkt haben könnte oder so.

    Zu laut ist es mit Sicherheit für mein musikverliebtes lautes ;) Kind nicht, es ist auch nur eine kleine Gruppe mit insgesamt 9 Kindern. Also nix wildes eigentlich.

    Liebe Grüße

    Alex
     
  4. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Alex,

    also Luca macht das auch, da sich hinter mir verstecken und den Kopf in meinem Schoß vergraben. Und er hat das früher auch nicht gemacht. Ich hab das Spielchen z.B. jeden Morgen im Kindergarten: sobald ihn einer von den ErzieherInnen anspricht, versteckt er sich hinter mir - er geht seit 6 Monaten dort hin :verdutz:

    Deshalb tendiere ich stark zu: *esistnureinephaseesistnureinephase* obwohl Luca jetzt noch nie das Kind war, das voller Selbstbewußtsein durch die Gegend stolziert wär, er gehört schon eher in die Kategorie: erstmal abwarten

    Und ich muß ehrlich sagen: Ich find das gar nicht so schlecht. Mag es doch vielleicht auch bedeuten, daß er nicht gleich mit jedem mitrennt.

    Grüßle
    Nici
     
  5. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallöle Alex,

    Fabi hat das auch gerade.Keine Ahnung warum.Im Kiga ist es auch bei einigen Erzieherinnen, ansonsten gehts.Wenn ich mit ihr zu einem neuen Arzt gehe, oder neue Nachbarn hier einziehen, beim kennenlerntag für die Eltern in Michelles neuer Schule usw dann macht sie es genauso wie deine Johanna.
    Vielleicht ist das nur eine Phase? Ich kenn das jetzt auch nicht, meine 3 grossen hatten das nie :-?

    Gruss
    Michaela

    PS: Wenn ihr die Musikschule aber trotzdem gefällt, gehe mit ihr weiter hin! Ich denke, das es sich nach eins-, zweimal legt und sie dann mitmacht.
     
  6. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin ja schonmal beruhigt, dass das offenbar noch andere Mütter kennen :-D

    Nici: ich fand das vor ein paar Wochen (als es so anfing) auch super, dass sie NICHT mehr mit jedem dahergelaufenen fremden Typen an der Hand sonstwohin spazierte :verdutz: (frag mich nicht, wo ich mein Kind schon überall abgeholt habe, weil sie sich klammheimlich verdrückte - zum Nachbarn aufs Sofa und ferngesehen, bei Oma ist sie mit einer älteren Dame mitgegangen, die wohnte um die Ecke und wollte ihr Schokolade geben :umfall: ... ). Aber so wie es sich jetzt entwickelt ist es echt übel, da mach ich mir direkt Sorgen, ob das noch normal ist (oder ob da womöglich der Anfang einer psychischen Störung liegt :-D)

    Michaela: ich trau mich da jetzt gar nicht mehr hin, das war mir heute sooo unangenehm und tat mir auch echt leid für die Leiterin, die sich wirklich Mühe gibt. Ich werde sie Montag mal anrufen und sie fragen, was sie dazu meint, ob wir nochmal versuchen wollen. Sie müsste doch vielleicht Erfahrung haben mit sowas :???:

    Liebe Grüße

    Alex
     
  7. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    Was macht sie den momentan?

    Wenn ich richtig verstanden habe:
    - Tagesmutter zwei mal die Woche

    In der Vergangenheit, jetzt aber nicht mehr:
    - Spielgruppe
    - Babyschwimmen
    - Kinderturnen

    Zu viele Leutewechsel hat es die letzte Zeit auch nicht gegeben?
     
  8. Alex, ich habe es als Entwicklungsschub gewertet, der beinhaltet, dass die Kinder sich selbst anders betrachten und begreifen, dass sie von fremden Menschen beobachtet und betrachtet werden, sich so bewusst in der Gruppe erfahren. Es ist eine Phase und es geht vorbei (spätestens mit 28 :-D )sofern man dem wenig Beachtung schenkt und das Kind sein lässt wie es ist. Für mich war es immer eine Entscheidung der Kinder, wie sie sich in der Gruppe verhalten und es war okay so, solange sie Niemandem "einen Schaden zufügen". So richtig schwierig wird es glaub ich erst, wenn man versucht, es zu verändern. Je mehr man sie sein lässt, desto besser können sie aus sich herausgehen und möchten an dem Gruppengeschehen Teil nehmen.


    Ich wünsche Dir Gelassenheit!

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...