Hilfe, ich versinke...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Eos, 3. Dezember 2007.

  1. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich muss mich jetzt mal ein bisschen hier bei euch ausheulen.

    Meine Akkus sind so leer, seit der Geburt schlage ich mich mit dauererkälteten Kindern, Mann und mir selber herum. Ich fühle mich seit einer Woche etwa ständig angeschlagen, ausgelaugt und müde. Der Große hat inzwischen auch den Kleinen angesteckt, obwohl ich voll stille...

    Mir fehlt so sehr mein Schlaf, es ist echt zum Heulen.

    Der Große ist zur Zeit auch eher anstrengend (klar), mitten in der schönsten "Warum?"-Phase, ich kann es echt nicht mehr hören. Heute hat die Tagesmutter gebeten, dass ich ihn zu Hause behalte, weil es ihr auch nicht gut geht, hab ich natürlich wieder gemacht, obwohl ich selber auf dem Zahnfleisch gehe. Zu Hause ist Noah auch nicht wirklich ausgelastet und das nervt so sehr. In meiner Erschöpfung hab ich ihn heute ständig angemotzt bis er gesagt hat "Mama, warum ärgerst du mich immer?" Das tat mir so leid, der arme Wurm, kann ja nix dafür, dass ich direkt zu heulen angefangen hab. Da ist er zu mir gekommen, hat den Arm um mich gelegt und gefragt: "Mama, was tut dir denn weh?" Ich hab ihn sooo doll lieb meinen Kleinen und hoffe, er denkt später nicht ständig an seine motzende Mama.

    Mein Mann ist zur Zeit selber so angespannt, das ich ihn nicht immer einspannen kann und gerade die Nachtschichten halt selber durchstehen kann. Dabei hilft er mir aber wirklich so gut er kann, hat halt nur genug eigene Sorgen zur Zeit. By the way: die belasten mich natürlich noch zusätzlich, schließlich geht es um unsere materielle Zukunft als Familie...

    OH MANN, ich will so gerne einfach mal wieder schlafen und meine süßen und umwerfenden Kinder genießen! Kann mir mal einer Mut machen und mich wieder aufbauen?

    angespannte Grüße
    Eos aus dem Tal der Tränen :nix:
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hilfe, ich versinke...

    *heissetasseweihnachtlichduftendenteereich* :kaffee:

    Meine Kinder haben heute wegen schlechten Strassenverhaeltnissen Schul- und kigafrei; ich habe in der Arbeit angerufen und gesagt, ich kann erst morgen statt heute kommen; und ich koennte Deinen Noah eigentlich ganz gut fuer ein paar Stuendchen hier verstauen :jaja:.

    Lulu
     
    #2 lulu, 3. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2007
  3. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hilfe, ich versinke...

    Sach nich sowas Lulu, sonst schau ich gleich mal nach den Flugpreisen... :)
     
  4. mone_1978

    mone_1978 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. April 2007
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, ich versinke...

    ich hoff ich darf Dich mal drücken obwohl ich Dich nicht kenn!!!

    Als mein 2. geboren wurde hatt ich auch so ne Zeit danach. So nen wirklich tollen Tip hab ich Dir auch nicht nur dass es eben doch so ist, dass alles vorbei geht. Auch das!!!

    Wirst sehen wenn die Nächte mit deinem Zwergi ruhiger werden dann wird auch der Rest wieder!!!

    Gönn Dir soviel wie geht egal in welcher Richtung. Ich hab mir immer gesagt: ok das ist jetzt ein Jahr oder so im Leben was ist das schon wenn Du 80 Jahre lebst!!! Klappt aber auch nicht immer!!!

    Hast jemanden der vielleicht mal ein oder zwei Stündchen mit Beiden raus geht, dann kannst mal Schlafen unter tags oder in ne Wanne oder so was!

    Halt durch 2 Monate hast schon geschafft!!!! *lächel*

    Ganz liebes Grüßle

    Mone
     
  5. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hilfe, ich versinke...

    Danke Mone,

    verglichen mit dem, was dich demnächst erwartet ist mein Problem ja nun wahrlich ein Klacks.

    Ja ich weiß, es geht alles vorbei und dann kann ich mir wahrscheinlich gar nicht mehr vorstellen, dass ich mal so eine Tiefphase hatte...

    Heute geht's auch schon wieder viel besser, die Sonne scheint und mein kleiner Raphael schläft sogar mal in seinem Bettchen anstatt auf meinem Arm (da ist sogar mal korrekte Groß- und Kleinschreibung drin :))

    Aber Lulu: Nur für den Fall dass es mal wieder passt: Wohin darf ich entsenden?
     
  6. AW: Hilfe, ich versinke...

    Wie sieht denn dein Eisenwert aus??
    Gerade weil du schreibst, dass du dich schon seit der Geburt nicht so gut fühlst :tröst: Versuche es vielleicht mal mit Kräuterblut (gibt es auch als Dragees, die sind nicht so teuer wie der saft und helfen auch gut) und wenn es zeitlich irgendwie drin ist: Immer raus gehen :jaja:
     
  7. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, ich versinke...

    Johanniskraut kann ich die ans :herz: legen ... hat mir das Leben nach Luca's Geburt gerettet. :jaja:
     
  8. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: Hilfe, ich versinke...

    Oh je das kenne Ich .


    Als Justin geboren wurde ging es mir die erste Zeit nicht besser.
    Es war einfach eine komplett neue Situation mit der Ich erstmal klarkommen mußte.
    Ich mußte mir ebenso eingestehen das Ich eben nicht immer alle schaffe das auch mal was liegen bleiben darf.
    Mit zwei kleinen Kindern ist das eben nicht so einfach.
    Es wurde mit der Zeit aber immer besser.Ich gewöhnte mich wieder an wenig Schlaf :rolleyes:und konnte mir alles besser einteilen.
    Justin wurde mit der Zeit immer mobiler und Vivi hat viel mit Ihm gespielt.

    In den ersten 3 Wochen zu Hause mit 2 Kindern habe Ich Vivi auch oft angemotzt und das echt zu Unrecht.
    Irgentwann kam dann alles hoch Ich saß da und konnte nur noch weinen .
    Alles schien falsch was Ich tue und irgentwie hielt Ich mich für eine ganz schlechte Mutter.

    Aber wie gesagt Ich habe dann den Kopf wieder aus dem Sand geholt, und nicht aufgegeben.Und Ich habe es geschafft.

    Du wirst das auch , und bald blickst Du auf diese Zeit zurück und kannst dann ganz stolz sein auf das was Du geschafft hast.

    Ich drücke Dich :tröst:

    Gruß
    Melanie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...