Hilfe, dieses Kreischen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Tigerentchen2110, 21. Juli 2011.

  1. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi!


    Vor Monaten hatte er das schonmal kurz aber es ging wieder vorbei. Seit gestern kreischt unser Kleiner ab und an wirklich ohrenbetäubend, ich kann nicht wirklich eingrenzen n obs nur bei Freude ist oder auvh bei Frust, wohl beides zt.

    Was kann man da tun??? Ich weiß, er macht es nicht boshaft, Stimme ausprobieen etc, aber das mein Mann 3 Std später noch nen Tinitus hat geht irgendwie doch zu weit oder??


    LG Julia
     
  2. ♥ Jenni & Baby J. ♥

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    AW: Hilfe, dieses Kreischen

    Ich kann leider nicht helfen, aber mich würde auch interessieren was man dagegen tun kann , Jannes Freund L. (10mon.) wohnt direkt unter uns und kreischt auch wahnsinnig hoch , Jannes zuckt jedes mal zusammen und fängt dann bitterlich an zu weinen :ochne:
     
  3. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: Hilfe, dieses Kreischen

    Nichts... flüstern beibringen ;-)
    Jennifer hat das auch gemacht, allerdings mit etwa 5 Monaten. Wir sind auch schier wahnsinnig geworden dabei, den lieben langen Tag die schrillsten Töne.
    Wir haben tatsächlich angefangen zu flüstern, das fand sie dann auch spannend und damit sie uns "hört", musste sie eine Pause einlegen.

    Nach einer Woche hat sie wieder aufgehört, jetzt plappert sie halt machmal enorm laut. Aber das ist viel besser auszuhalten :)

    Grüssle Sabrina
     
  4. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, dieses Kreischen

    wachhh, ist Dein GG sensibel :hahaha:

    und was glaubst Du, wie laut größere Kinder sind? :weghier:

    im Ernst, es geht cniht zu weit, das ist normal. Und noch lustiger wirds, wenn ganze 2 Kinder (mein Großer spricht ja gerne mit der Schwester in "ihrer Sprahce") anfangen zu kreischen und sich dann vor Lachen krümmen, was auch ziemlich laut ist.
    Kinder sind laut, das ist gottgegeben, sie dürfen es auch. es geht schon vorbei :winke:
     
  5. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, dieses Kreischen

    Du, warum muss man was dagegen tun? das ist eine Entwicklungsphase, das tun alle Babys, die hören auch zeitig wieder damit auf, ganz von alleine. Aber diese Stimmen-Phase brauchen sie und da müssen halt alle durch.
     
  6. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hilfe, dieses Kreischen

    Hi!

    @Tigerchen: Natürlich hast du recht aber alles mit "Entwicklungsphase" einfach hinzunehmen geht ja auch einfach nicht. Man muss dazu sagen das mein Mann beruflich in der Regel den ganzen Tag ich glaub ca 200 Kids im Grundschulalter um sich hat, (momentan sinds glaub ich nur um die 60. weil Ferien sind) Und ich hab 2, 3 mal nen Tag bei ihm auf Arbeit verbracht, (damals aber Kiga), dieser Geräuschpegel ist schon heftig da kann ich schon verstehen das ihn son Kreischbold irre macht. Und "wettschreien" spielen oder Kind ins Bett stecken in Erwartung das er versteht das er das nicht machen soll, kanns ja wohl auch nicht sein und ich brauch ne Alternative, zumindest ne Gegenidee. Klar sollte man das abkönnen aber er kanns einfach nicht. Natürlich macht ers grad wenn Papa da ist extrem, ich nehm an auch vor FReude aber wenn ihm dabei die Ohren abfallen.

    @Sabrina; Das mit dem Flüstern werd ich probieren, bzw hatte es vorhin schon gelesen und bin schon dabei, hmm bisher scheitn ers lustig zu finden und guckt etwas verdutzt kreischt aber später trotzdem weiter, aber vielleicht dauert das einfach. Er hatte das ja auch schonmal ne Phase lang gemacht, ich glaub da war er auch so 5,6 Mon glaub ich aber da den halben Tag das fand ich irgendwann nicht mehr so schlimm aber jetzt ist es immer mal nur kurz und noch schriller.

    LG Julia
     
    #6 Tigerentchen2110, 22. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2011
  7. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, dieses Kreischen

    Warum willst Du dem Kind seine Entwicklung abgewöhnen??? Er MUSS ja mit seiner Stimme spielen, damit er erst lernen kann, wie er sie in verschiedenen Stärken und Tonlagen benutzen kann! Bevor er rein physiologisch gelernt hat, seine Stimme zu beherrschen, kann er auf Eure "Erziehungsideen" gar nciht entsprechend reagieren - er KANN doch eben körperlich nciht. Was er daraus lernen kann, dass er sich nciht ausdrücken darf... nicht ausprobieren darf. Die Lautstärke willentlich verändern kann ein so kleines Baby noch gar nicht, geschweige auf Anweisung...

    Du kannst versuchen ihn in diesen Momenten mit etwas spannendem abzulenken, nur spannendem entgegnet er womöglich mit einem noch lauterem entzückten Kreischen :lol:
     
  8. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hilfe, dieses Kreischen

    Hi!

    Klar ist das Teil eines wichtigen Lernprozess, dnk ich mir ja auch aber dann brauch ich ne Methode meinem Mann 1. das verständlich zu machen und 2. trotzdem damit besser klarzukommen. Das Problem ist auch das Noah wirklich den Anschein macht schon ganz schjön viel zu verstehen.

    2 Beispiele, er ist ganz scharf auf Kabel und ich versuche natürlich zu unterbinden das er da rankommt weils gefährlich ist (Und wir sind natürlich dabei sie verschwinden zu lassen) . Er kommt in nem unbeobachteten Moment trotzdem an eins ran, dreht sich zu mir, grinst, sagt neinneinnein und grabscht nach dem Kabel..Und ja das er die Bedeutung von Nein kennt davon bin ich mittlerweile auch überzeugt.


    Oder heute, er spielt und drückt dabei, ich bemerke es und frage "Ui mein Schatz machst du grad nen Stinker?" (BEVOR ich ihn dann natürlich hochgernommen und gewickelt hab) Er freudig "aahhh".

    Mein Mann meint halt wenn er solche SAchen versteht müsste er auch ein VErbot verstehen *seuftz*


    nochmal @Sabrina: habt ihr dann dden ganzen Tag nur noch miteinander und mit ihr geflüstert oder nur als direkte Erwiederung aufs kreischen?


    LG Julia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...