Hebamme / Frauenarzt

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Eve, 23. Dezember 2009.

  1. Eve

    Eve 's Heidi

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Potsdam
    Sicher schon tausendmal beantwortet aber jetzt bitte nochmal für kleine, unwissende Tinchens :oops:

    (macht Euch auf noch mehr solcher Fragen gefasst in Zukunft :) )


    Muss ich mich entscheiden ob ich die Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt oder bei der Hebamme machen lasse? :???:

    Am 13.1. hab ich meinen ersten Termin beim Arzt,
    am 07.01. bei der Hebamme.

    Meine Frauenärztin ist super, ich würde sehr gern zu ihr gehen. :jaja:
    Andererseits möchte ich gern unser Kind im Geburtshaus bei der Hebamme bekommen zu der ich im Januar gehe. (sollte jetzt nichts außergewönliches passieren natürlich)

    Ultraschall beim Frauenarzt ist klar.
    Aber muss ich mich wirklich für eine Seite für die Vorsorgeuntersuchungen entscheiden?
    Kann ich nicht zu beiden gehen?
    Oder ist das dann ein Problem für die Krankenasse.

    Wie entscheide ich das am Besten?
    Natürlich möchte ich zu meiner Hebamme ein besonderes Verhältnis aufbauen und sie deshalb so oft wie möglich vor der Geburt sehen.
    Wie gesagt ist meine Frauenärztin aber auch sehr nett...

    Vermutlich würde ich mich, wenn ich muss, für die Hebamme entscheiden.
    Aber muss ich wirklich?



    Sorry falls die Frage schon tausendmal gestellt wurde :oops:
     
  2. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hebamme / Frauenarzt

    Hallo Tina,
    ganz herzlichen Glückwunsch zum Baby:).

    Ich habs bei allen Kindern so gemacht,das ich zu den Ultraschall Terminen zur Ärztin gegangen bin und alle anderen Termine hat die Hebamme zu Hause gemacht.
    Die kann ja auch alles, nur keinen US.

    Mir hats super gut gefallen und ich würds beim nächsten Kind:nix:auch wieder so machen.

    Ganz schöne Zeit für dich.

    LG
     
  3. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hebamme / Frauenarzt

    Ich habe es im Wechsel gemacht. Also einmal Frauenarzt, vier Wochen später Hebamme und dann im Wechsel.
    Ich muss sagen, dass mir beide Behandlunsgweisen viel gebracht haben. Die Hebamme geht doch irgendwie anders mit einer Schwangerschaft um als ein Arzt, finde ich. Meine Frauenärztin ist WUNDERBAR, sie vermittelt einem das Gefühl, dass sie sich wirklich sehr mit einem freut und sie berät mich super. Aber es ist halt eine Ärztin ;o) Die Hebammen gehen nach meiner Erfahrung ganz anders mit Dir und dem Baby um, was ja schon alleine daran liegt, dass es ein Unterschied ist, ob man sich in einer Praxis trifft oder zuhause auf dem Sofa liegt, nen Tee trinkt und gemütlich quatscht.
    Meine Frauenärztin hat jedes Mal ein US gemacht und ich fand das toll. (da gehen die Meinungen ja auch auseinander) aber diese Termine waren einfach sooo schön. Wenn man sein Baby da auf dem Bildschirm sieht.

    Ich würde abwarten, was Deine Ärztin dazu sagt, aber eigentlich sollte es doch kein Problem sein, dass Du die Vorsorge von beiden machen lässt.

    Lieben Gruss
    Sonja (heute mal *offtopic* mit zauberhafter Post, später gibts ne Mail :bussi: )
     
  4. Eve

    Eve 's Heidi

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Potsdam
    AW: Hebamme / Frauenarzt

    Sonna, das hört sich gut an, so im Wechsel.
    WEnn das so geht wäre es das super.
    Macht da die Krankenkasse mit?


    Schon angekommen? *freu*
    Hätte ich ja gar nicht gedacht :achwiegu:
    Nur eine Kleinigkeit, Du hättest soviel mehr verdient... :herz:
     
  5. Jasi

    Jasi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Hebamme / Frauenarzt

    :winke:

    Entscheiden mußt du dich eigentlich nicht. Die Krankenkasse kann einen Wechsel gut abrechnen. Bzw. auch wenn du nur zu Hebamme gehst und nur den US beim Arzt machen lässt.
    Ich habs ja auch so gemacht. Habe deswegen aber den Frauenarzt wechseln müßen (war eigentlich auch ok und gut so, denn so habe ich einen viel besseren für mich gefunden. Aber es war Sucherei)
    Ich hab mich erst richtig schön Schwanger gefühlt als ich meinen Weg durchgesetzt hatte....vorher mein FA hat alle 2 Wochen alles untersucht...irgendwie hatte das was vom krank sein :rolleyes:

    Aber ich mußte erfahren das leider viele Frauenärzte nicht damit einverstanden sind.
    Ich mußte wirklich tierisch suchen. Viele sagen einfach es würde nicht gehen....bzw. sie würden das Risiko nicht eingehen....Oder ne Hebamme so früh wäre nicht nötig. Ich hab mir so einiges Anhören müßen.
    Es geht dabei aber allerdings leider nur ums liebe Geld, weil die Untersuchungen die du bei deiner Hebamme machst natürlich nicht in die Kasse der Ärzte gehen.

    Sprech da mit deiner Ärztin drüber. Ich drück dir die Daumen das sie da kulant drin ist!
    Und was ganz wichtig ist:
    Setz dein Empfinden und deine Wünsche durch!! Das ist DEINE Schwangerschaft
    und du darfst frei entscheiden wie du betreut wirst etc.

    Für mich war die Hebamme ein solcher Segen. Gar nicht vergleichbar mit den normalen Hick Hack.
    Solange die Schwangerschaft normal verläuft sind die ganzen Zusatzdinge nicht nötig.
    Ich habe diese Schwangerschaft ja auch kein CTG oder so.....man ist irgendwie viel mehr seins mit seinem Körper.
    Die Babys mögen CTG usw. ja auch nicht wirklich...zeigt ja immer wieder die Erzählungen das die Babys wärend dessen so "rumzicken"...es ist ihnen unangehnehm....genauso wie US.
    Außer der normalen zum bemessen ob alles ok ist braucht man deswegen auch keine....So schön wies natürlich für einen selber ist sein Baby zu sehen umso mehr hab ich gelernt wie schön es ist es lieber zu fühlen....schwer zu beschreiben.
     
  6. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hebamme / Frauenarzt

    :winke:
    Ich hatte jeden 2. Termin bei der Hebamme, denn mein Arzt bestand auf die Blutuntersuchungen und Ultraschall. Sollte ich noch mal (*hoff*) in die Verlegenheit kommen würde ich alles komplett bei der Hebamme machen lassen, außer eben die drei Ultraschall-Termine.
    Ich wünsch dir ne gute Entscheidung. Beim ersten Kind ist es irgendwie was anderes, da war ich komplett beim Arzt, weil ich meine Hebamme noch nicht kannte und auch sonst noch nicht so gut informiert war (da hab ich die Schnullerfamilie auch noch nicht gekannt;)).

    Liebe Grüße
    Annette
     
  7. Jasi

    Jasi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Hebamme / Frauenarzt

    Was mir zu Blutuntersuchung noch einfällt:
    Ich hatte wegen der Katzen ja "Zusatz" darin.....
    Auch interessant dazu: Bei der Hebamme mußte ich diese nicht bezahlen, beim Arzt schon ;)
     
  8. Ossimum

    Ossimum Mama Himmelsstürmer

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Esens
    AW: Hebamme / Frauenarzt

    Also ich hab auch meine Vorsorgeuntersuchungen immer im Wechel gemacht. Aber ich muss dazu sagen, dass meine Hebamme mit im gleichen Haus war wie meine FÄ. Somit haben die auch immer ganz eng zusammen gearbeitet und die Hebamme konnte immer meine Akte beim Arztlesen, dann war sie immer auf dem Laufenden.

    Wenn sich bei uns noch mal ein kleiner Wurm ankündigt, dann werde ich es wieder genauso machen.

    Ich wünsche dir noch eine ganz aufregende Zeit. Ich freu mich so mit dir!

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...