Haushaltsbuch

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Sonna, 11. Dezember 2014.

  1. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich auch mal wieder mit einem Anliegen ;o)

    Nutzt ihr ein Haushaltsbuch und wenn ja, wie?
    Also so ein richtiges Buch, wo man es handschriftlich eintragt oder eine App oder irgendwas online?

    Ich habe gute Vorsätze für das neue Jahr, weil ich endlich etwas besser haushalten muss mit der Kohle. Neben anderen Ideen und Vorhaben, werde ich ein Haushaltsbuch führen, bin aber etwas überfordert, WIE genau ich das machen soll, damit es effektiv ist und ich es auch durchziehe.

    Erfahrungen und Links sind gerne genommen!

    Liebe Grüße
    Sonja
     
  2. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.815
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Haushaltsbuch

    Nee, da kann ich Dir nicht helfen, aber ich kann Dir sagen, daß es schön ist, Dich hier mal wieder zu sehen! :jaja:

    :bussi: :winke:
     
  3. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Haushaltsbuch

    Ich hab mal ein Haushaltsbuch geführt und da ich zu faul zum Rechnen war, hab ich mir was in Excel entwickelt - für jeden Monat ein Blatt und dann noch ein Blatt für die Jahresübersicht.
     
  4. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Haushaltsbuch

    Danke Lichtlein ;o)
    (ab und an lese ich schon noch heimlich mit :) )

    Kathi, hat es denn was gebracht? Und machst Du das immernoch?
     
  5. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Haushaltsbuch

    Mein Mann führt ein extrem akribisches am Laptop. Müsste auch Exel sein, ich frag nochmal!
    Außer, dass wir jetzt schwarz auf weiß haben, dass wir zuviel Geld ausgeben, hat es uns aber noch nichts gebracht. :umfall:
    Es ist allerdings erschreckend, so deutlich zu sehen, was Lebensmittel und Drogerie inzwischen kosten! :nein:
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Haushaltsbuch

    Wir machen das auch in Tabellenkalkulation (bei uns nicht Excel ;)). Uns bringt es dahingehend was, das wir anhand der regelmäßigen Fix- und sonstigen Durchschnittskosten wissen, wieviel rechnerisch im Monat übrig ist. Das ist dahingehend wichtig, weil uns die Firma meines Mannes durch Abschläge statt Vollgehalt ständig im Dispo hält und du somit echt keinen Überblick hast, wo es hinläuft ...

    Und wir wissen in unserem Fall, was fürs Haus draufgeht an Baukosten, die mussten wir jetzt reduzieren, weils zuviel im Monat war.

    Ausserdem werden wir das Haushaltsbuch über Formeln und Bezüge mit den Tabellen für die Steuererklärung koppeln, das spart auch noch mal Arbeit.
     
  7. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Haushaltsbuch

    Wir haben das angefangen, als ich in Elternzeit war und wir 10 Monate von einem Gehalt leben mussten (ich bekam nur 4 Monate je 300 Euro Erziehungsgeld). Dann begann unser Hausbau und ich habe es weitergeführt. Da wir aber (für hiesige Verhältnisse) gut verdienen und unser Geld mehr als reicht, haben ich es irgendwann aufgegeben.

    Das Ganze hatte aber den Effekt, dass wir wirklich gesehen haben, wo das Geld bleibt und wo wir Einsparpotenzial haben. Ich habe die Ausgaben eingeteilt in Genussmittel (also Süßigkeiten, Wein, etc.), Freizeit (Bücher, Zeitungen, Kino, Theater etc.), Haushalt und Kosmetik (also Reinigungsmittel, Kosmetik, Waschmittel), Wohnung (Strom, Miete etc.), Versicherungen und Einiges mehr. Wenn du magst, schaue ich, ob ich die Dateien noch habe, und dann schicke ich sie dir per E-Mail zu.
     
  8. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Haushaltsbuch

    Oh das wäre nett!
    Damit ich so ein bißchen einen Anhaltspunkt habe.....

    Ich hoffe halt, dass es mir aufzeigt (und auch den Kindern!) wieviel Geld für Krams ausgeht, den man "mal eben so" mitkauft.... und das dann in Summe ist schon sicher einiges.

    Noch dazu überlege ich, wie ich das Einkaufsverhalten änder.
    Also eventuell nur einmal die Woche einkaufen und dann nur mit Zettel.

    Ich bin auch jemand, der NIE bar zahlt..... eventuell sollte man mal versuchen, am Anfang des Monats einen relativ hohen Betrag abzuheben und dann damit auszukommen?
    Ich grübel grad über viele verschiedene Einsparmöglichkeiten
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...