Haus mieten / kaufen - was muss ich beachten?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Schäfchen, 15. September 2004.

  1. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo ihr Lieben,

    heute brauch ich mal einen sehr umfangreichen Rat von euch. Folgende Problematik:

    Ingos Eltern haben vor einigen Jahren ein großes Haus gebaut, dass später einmal als Zweifamilienhaus fungieren sollte. Nun, das Zweifamilienhaus ist es seit der Trennung von Ingos Eltern - Schwiegerpapa wohnt in der kleineren Wohnung, Schwiegermutter mit Freund im größeren Teil. Ingos zwei jüngste Geschwister wohnen auch noch dort, sie sind in Ausbildung.

    Jetzt hat SchwieMu den Spleen, wir sollen die große Haushälfte kaufen und dort einziehen, sie würde sich von dem Geld gegenüber ein kleines Häusle bauen. Da wir aber im Moment keinen Kredit bekommen würden (Ingo arbeitet befristet), würde das ganze nur über eine Hypothek auf das Haus finanzierbar sein. SchwieMu würde keine kriegen, SchwiePa schon - und der würde sich Ingo wegen drauf einlassen.

    Abgesehen von der ganzen Problematik, dass ich das überhastet finde, meine SchwiMu nicht mir gegenüber wohnen haben möchte und auch noch die Frage nach dem Verbleib (und der Meinung) der anderen Geschwister im Raum steht ....Ich hab mich hier gerade so wunderbar eingelebt in der Wohnung, die neuen Untermieter sind erste Sahne und ich fühle mich ein wenig wie zu Hause. Perfekt ist es noch nicht, aber Schritt für Schritt komme ich meinen Vorstellungen näher.

    Doch: Es geht hier auch um SchwiePa. Er hat die letzten Jahre seine Ex im Hause ertragen (die nun wirklich nicht gern Rücksicht auf ihn nimmt), damit das Haus in Familienhände bleiben kann. Es ist noch nicht abbezahlt. Ihm zuliebe ziehe ich zumindest die Verwirklichung der Pläne, die auch in seinem Interesse liegen, in Erwägung.

    Deshalb meine Frage an alle Erfahrenen:

    Was muß ich beachten? Wie kalkulieren? Wie verhindere ich, dass mir meine SchwieMu einen Bären aufbindet? Wo muß ich mich überall schlau machen?

    Fragen über Fragen ....

    unschlüssige Grüße
    Andrea
     
  2. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.347
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    Ich glaube mit diesem Satz hast Du Dir doch schon selbst die ANtwort gegeben, oder!?
    Ich würde es nicht machen :nein: Und ich kann Dir nur den Rat geben, überlegt gut bevor ihr handelt und tut dies niemals für Jemand anderen sondern immer nur für Euch. Denn nur ihr allein werdet die Konsequenzen dafür tragen...

    LG Jesse
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Ja, Jesse. Da liegt der Hund begraben. Einerseits sehne ich mich nach einem eigenen Haus. Andererseits - es läuft gerade wunderbar, wir haben viele Pläne zum "Verbessern" der Wohnung gemacht.

    Du sagst, wir sollen es für uns tun. Tja ..... "uns" sind Ingo, die Kinder und ich. Ich sitz zwischen Baum und Borke, kann nicht "ja" und nicht "nein" sagen. Ingo will das Haus, er liebt es und hat viel Zeit und Kraft investiert in den Bau. Die Kinder hätten ein geschlossenes Grundstück, der Hund Auslauf .... aber es gibt keinen Spielplatz im Ort, die Kita und der Bahnhof sind dann im Nachbarort. Ich wär aufs Auto angewiesen - was aber so kein Problem ist, da wir zwei haben.

    völlig unschlüssige Grüße
    Andrea
     
  4. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Was mir hier gleich eingefallen ist ... könnt ihr euch die zwei Autos noch leisten wenn ihr euch eine was weiss ich wie hohe Kreditrate aufhalst?
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Christina, DAS ist auch so eine Frage. Der Trabbi kostet quasi nix, aber die Rate für den Neuwagen müssen wir einkalkulieren, wobei die mit knapp über 200 human ist.

    Ingo macht erstmal gute Miene und läßt seine Mutter die banken abklappern, wie das mit Kredit, Finanzierung und überhaupt aussieht. Es gibt die Möglichkeit, dass wir einen Kredit nehmen und sie ausbezahlen und damit das Haus kaufen. Oder wir nehmen einen Baukredit und bauen ihr neues Haus. Dann vermieten wir an sie und sie an uns - SchwieMu wär die Variante am liebsten, weil sie so schön alles von der Steuer absetzen kann. 8O

    Aber: ich muß mich hier erstmal hinsetzen und rechnen. Immerhin haben wir das neue Auto, Ingos Bafög (das ja irgendwann bezahlt werden muß) und einen Bildungskredit, der auch zurückgezahlt werden muß. Mir persönlich ist das genug.

    sagt
    Andrea
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich glaub auch, daß dieser Hauskauf in Eurer derzeitigen finanziellen und verwandtschaftlichen Situation nicht wirklich pfiffig wäre.
    Muß es denn jetzt sofort sein? Wartet doch in Ruhe ab, bis Ingo einen sichereren Job hat, hört, was die Geschwister dazu sagen und denkt einfach in aller Ruhe darüber nach. Wenn soviel Herzblut in dem Haus steckt, "läuft es Euch nicht weg".

    :winke:
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Katja, sagen wir mal so: Selbst wenn die Finanzierung steht, geht Ingo von 1 1/2 Jahren aus, bis wir umziehen. Erstmal muß ja das neue Haus stehen und so.

    Und ich mach mir lieber beizeiten einen Kopf als holter-die-polter.

    sagt
    Andrea
     
  8. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    wie wärs wenn die Schwimu ihre große Wohnung im Haus vermietet (evt. an euch)? Dann hat sie eine monatliche Mieteinnahme und kann davon den Kredit für ihr Haus bekommen.

    Ich würde jetzt nicht kaufen und die SchwiMu auch nicht die Banken abklappern lassen, ihr kommt automatisch in Zugzwang. Ihr könntet ja sagen, ihr habt finanziell zu große Angst davor (die ist ja durchaus auch berechtigt). Wenn die Banken euch keinen Kredit geben, haben die einen Grund! Normalerweise sind die bei Immobilien auch nicht zimperlich. Evt. würde ich einen Mietvertrag machen, wenn ihr irgendwann doch kaufen wollt/könnt, kann die bereits bezahlte Miete angerechnet werden. Das müßte vertraglich geregelt werden.

    Achje, seid jetzt mutig und laßt euch zu so einem wichtigen Schritt nicht drängen. Es hat Zeit! Ihr müßt voll dahinterstehen.

    Wenn ihr euch gut mit dem Schwiegervater versteht, könnte der euch genau sagen, was das Haus gekostet hat. Auch die Gesamtquadratmeter weiß er. Dann wird einfach anteilmäßig aufgeteilt. Werden die jüngeren Geschwister dann mit der SchwiMu ausziehen? Wenn sie in dem Haus wohnen bleiben, wird es natürlich schwieriger mit der Aufteilung. Sie ist ja dann unterhaltsverpflichtet.
    Zu den Kaufkosten kommen dann Steuern, Notargebühren (weiß leider nicht mehr wie hoch die sind)


    8-O :o
    Ach du Sch...., Das bedeutet dann, wenn bei eurer Schwiegermutter der Wasserrohrbruch ist oder was weiß ich, habt ihr die Sch... an der Backe. Nee, ihr werdet nie wieder ruhig schlafen.

    Gruß
    Jill
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...