Hartnäckiger Husten

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Bidu, 16. November 2008.

  1. Bidu

    Bidu Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen.Viell. kann mir ja jemand helfen.Jule hat seit 2 Wochen Husten.Tagsüber so das sie Schleim abhustet bzw es hört wie es sich löst.Manchmal rasselt,knistert sie bei der Atmung unmittelbar danach.Schnupfen hat sich gebessert.Er ist fliessend.Wir inhalieren unregelmäßig da sie es nicht immer toleriert.
    Am schlimmsten ist der Husten aber Nachts.Da ist es ein reizhusten und vollkommen trocken.Er kommt anfallsweise und dauert manchmal 1-2-3Std. Hustenstiller hilft dann nicht so gut.
    Ich weiss mir nicht mehr zu helfen es wird einfach nicht besser.
    Vor einer Woche hat sie an vier abenden jeweils ein halbes Zäpfchen Rectodelt (Cortison) bekommen.Lt. Anordnung vom KA.Letzte Woche Sonntag waren wir nochmal bei der Bereitschaftsärztin und die hat Spasmomucosolvan Saft verschrieben.Hat sie auch bekommen.Der Schleim ist trotzdem nicht weg.Letzten Dienstag waren wir nochmal bei dieser Ärztin und sie meinte die Lunge wäre frei und das rasseln käme vom Schleim der sich löst.Und bis Sonntag/Montag,also heute/morgen wär es wieder gut.Ists aber nicht.
    Morgen fahre ich mit ihr nochmal zum KA,er hatte jetzt eine Woche Urlaub,bin gespannt was der dazu sagt.
    Aber habt ihr schon ein paar Tipps?
    Ich bin mit meinem Latein am Ende.
    Ich danke euch schon mal.
    Ach so,sie hat kein Fieber in der ganzen Zeit gehabt und war immer gut drauf.Naja ein bischen quengeln und weinen.Aber es hielt sich in Grenzen.
     
  2. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Hartnäckiger Husten

    Hallo,

    hartnäckiger Husten kann Keuchhusten sein - lass es vom Arzt unbedingt abklären. Gerade bei geimpften Kindern geht man davon aus, dass es das nicht sein kann, und bis das Kind dann behandelt wird (Salbutamol haben wir glaube ich mit dem Pari-Boy inhaltiert) kann es noch andere anstecken bzw. hilft die Behandlung nicht.
    Hustenstiller sind, wenn ich mich richtig erinnere, nicht gut, da der Schleim ja raus muss!

    Ich wünsch deiner Kleinen gute Bessserung!

    Lieben Gruß,
    Sabine
     
  3. Bidu

    Bidu Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hartnäckiger Husten

    Dank dir.An Keuchhusten hätt ich jetzt als letztes gedacht.
    Hustenstiller bekommt sie wirklich nur in der Nacht bei einem Hustenanfall.Damit sie schlafen kann.Hilft aber auch nicht immer.
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hartnäckiger Husten

    Mein Tipp: regelmäßig inhalieren. Das half bei uns immer gut auch wenn es zwischendrin immer mal wieder schwer war ihn regelmäßig dazu zu bringen. Ich muss aber dazu sagen, dass ich bei Medikamenten die Entscheidung nicht meinem Kind überlasse. Er musste inhalieren. Das half bei uns gut.

    Bei meinem kleinen war auch regelmäßiges Rausgehen, eine kühlere Raumtemperatur und sehr häufiges lüften erleichternd. Auch hatte er nachts immer einen Topf mit heißem Salzwasser im Zimmer (natürlich unerreichbar). Andere hängen feuchte Tücher auf.

    :winke: Gute Besserung
     
  5. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Hartnäckiger Husten

    *unterschreib* (wieder mal ;-) :bussi: Susala)

    Beim regelmäßigen :!: inhalieren würde ich auch keine Luft ranlassen - was sein muss, muss sein :roll:. Mit was inhaliert ihr?

    Und morgen noch mal zum Arzt :jaja:.
     
  6. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Hartnäckiger Husten

    Morgen zum Arzt - da unterschreib ich auch noch mal.

    Inhalieren ist auf jeden Fall besser als Hustenstiller. Falls es wirklich Keuchhusten sein sollte, ist das mW sogar sehr gefährlich, weil der Schleim nicht raus kann.

    Inhalieren sollte man auch nicht direkt vor dem Schlafen, damit noch abgehustet werden kann, hat die Ärztin damals gesagt.

    Mein Neffe hatte trotz Impfung Keuchhusten, es wollte keiner glauben und daher ist das erst so spät erkannt worden. Nachts die Hustenanfälle sind typisch dafür.

    Aber egal was es ist, ich wünsch dir dass es deiner Maus bald besser geht!

    Lieben Gruß,
    Sabine
     
  7. Bidu

    Bidu Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hartnäckiger Husten

    Wir inhalieren auch.Besser gesagt versuchen es.Aber sie schreit und wehrt sich so sehr.Da geb ich nach ca 5min auf weil ich sie kaum halten kann.Und ablenken ist da auch nicht drin.Schlafen tut sie eh im kühlen Zimmer.Schon immer.Ich halte nichts davon nachts die Heizung laufen zu lassen.
    Ich hoffe es ist kein Keuchhusten,werde den Arzt aber auf jeden Fall drauf ansprechen.
    Und Hustenstiller gibt es wirklich nur wenn sie überhaupt nicht aufhört zu Husten.Weil es mir da wichtiger ist das sie gut schlafen kann.Ist zwar ne Gabe auf gut Glück aber ab und an hilfts.
    Vorletzte Nacht gings von 2-5Uhr.Dann dazwischen wieder etwas ruhe und dann gings von vorn los.Sie tut mir da so leid.Man hat sie auf dem Arm und kann nichts machen.
    Wie macht ihrs denn mit dem inhalieren?Das eure das mitmachen?
     
  8. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Hartnäckiger Husten

    Fine musste ab ihrem 4. Lebensmonat regelmäßig mehrmals am Tag inhalieren - sie ist es einfach gewöhnt, dass es zu ihrem Leben dazu gehört :roll:.

    Es gab aber auch Zeiten, da musste ich schon sehr, sehr konsequent sein :heilisch:.

    Früher (in Jules Alter) haben wir gesungen, Bücher angeschaut, Fingerspiele usw. gemacht - oft hat auch Nele den "Kasper" gespielt :). Mittlerweile puzzeln wir dabei oder spielen Bambino Lük oder so.

    Grad bei Reizhusten (den hat Fine aber kaum) hilft auch ein warmer Wickel gut.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. knistern beim atmen kleinkind

    ,
  2. husten mit rascheln

    ,
  3. kleinkind knistert beim ausatmen aber kein fieber

Die Seite wird geladen...