Hannas Geburt in unserem Wohnzimmer

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Annette, 5. November 2010.

  1. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.503
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    In meinem Mutterpass steht der Vermerk meiner Hebamme: Sehr schöne Hausgeburt! :)
    Und dem kann ich mich nur anschließen. Hier der Bericht wie es dazu kam, ich kann mich vermutlich aber nicht kurz fassen!
    Um 3 Uhr nachts hatte ich die ersten Wehen. Es hat zwar abends schon immer wieder gezogen, hab das aber nicht als Wehen gesehen. Nunja, diese ersten Wehen waren ganz kräftig im Unterbauch/Schambereich zu spüren und damit sehr sehr unangenehm.
    Gegen 4 Uhr haben wir beschlossen, die Kinder zu Oma und Opa nebenan zu bringen (schließlich pack ich seit ner Woche jeden Abend ne Kiste mit Klamotten!!!:umfall:). Das hat mein Mann gemacht, danach haben wir versucht, noch ein wenig zu dösen.
    Um 5 Uhr haben wir meiner Hebamme angerufen, sie kam um 6 Uhr (hatte ihr gesagt sie soll sich Zeit lassen).
    Als sie kam hab ich ihr gleich gesagt dass ich den Eindruck hab dass die Wehen nicht stark genug sind, mein Gefühl hat mich nicht getäuscht. MM erst 1 cm, aber alles weich und verstrichen, daher hat sie beschlossen dass sie bleibt. Allerdings wollten wir bei dem Befund auch noch nicht ins KH. Wir hatten schöne Gespräche während ich immer wieder meine Wehen veratmet habe. Gegen 7.30 Uhr wurden die Wehen stärker und länger.
    MM nun auf 7 cm. Kurze Diskussion ob wir nun ins KH fahren oder nicht. Da ich aber durch diese schmerzhaften Unterbauch-Wehen weder sitzen noch gerade stehen oder liegen konnte (jeder Toilettengang war eine Tortour) war ich nicht wirklich scharf darauf, im morgendlichen Berufsverkehr zum KH zu fahren. Normalerweise Fahrtzeit unter 10 Min. aber zu der Uhrzeit ist Arbeitsbeginn bei zwei großen Firmen und ein ewig langer Rückstau, so dass wir mit mind. 20 Min. rechnen mussten.
    Gut, Christine hat dann meinen Mann zu ihrem Auto geschickt um ihren Hausgeburtskoffer zu holen, dann haben wir den Couchtisch weg geschoben, eine Wolldecke vor unsere Eck-Couch gelegt, immer wieder mal Kissen zum Knien, darauf ne Folie und auf diese einen älteren Bettbezug, von der Hebamme noch diese Saugunterlagen und so wurde es ganz gemütlich.
    In der Zwischenzeit hatte ich oft schon Probleme die Wehen zu veratmen. Ich war auf den Knien vor der Couch und hab mich auf der Couch abgestützt. Die einzigste Position wo die Wehen erträglich waren. Nach ner Untersuchung wussten wir auch warum: Hanna lag mit dem Kopf direkt auf dem Schambeinknochen und das hat während der Wehen noch zusätzlich gedrückt.
    Dann wars mal wieder das Problem, dass der Kopf nicht richtig ins Becken gerutscht ist, daher um 10 Uhr noch mal kurz der Gedanke, evtl. doch ins KH zu fahren falls nachgeholfen werden musste. Christine hat gemeint, noch 2-3 Wehen, wenn sich dann nix tut fahren wir. Ich musste dann erst mal dringend aufs Klo, als der Darm leer war gings gleich besser. Und bei der nächsten Wehe ist die Fruchtblase geplatzt, so dass eine Fahrt ins KH eigentlich schon ausgeschlossen wurde. Ab da hatte ich dann sofort Presswehen. Der Kopf lag aber immer noch dem Schambeinknochen. Christine hat mir ein Tuch um den Bauch gebunden und bei jeder Wehe den Bauch kräftig nach oben gezogen (ich war im Vierfüsslerstand). Das war ne riesen Erleichterung.
    Irgendwann hab ich dann den Kopf unten gespürt und konnte ihn auch fühlen. So ein schönes und einmaliges Gefühl!
    Dann war aber doch ein Positionswechsel nötig. Christine hatte einen kleinen Hocker dabei, der unter die ganzen Unterlagen geschoben wurde, ich drauf, mit dem Rücken an meinen Mann gelegt. So kam dann 4 Wehen später unsere Maus geschlüpft.
    Ich weiß nicht wie oft ich gesagt hab sie soll doch endlich schneiden dass es schneller geht, ich konnte echt nicht mehr. Aber sie hat darauf gar nicht reagiert.
    Ein wenig gerissen bin ich, das wurde aber mit 3 Stichen genäht.
    Hanna ist so ein ruhiges liebes Kind. Sie hat nur ganz kurz gequäkt als sie geschlüpft ist und hat dann in meinem Arm liegend ganz wach durch die Gegend geschaut. Sie schläft noch sehr viel, heute Nacht war sie nur 2 x kurz wach. Wenn sie sonst wach ist schreit sie gar nicht, das ist mir schon fast unheimlich. Aber das ist wohl auf die entspannte Geburt zurückzuführen. Wobei es für mich jetzt nicht sooooo arg entspannt war und ich weiß nicht wie oft ich zwischendurch an ne PDA dachte (obwohl die damals bei Ellen gar nicht gewirkt hat bei mir).
    Christine blieb noch fast 3 Stunden nach der Geburt bei uns. Hat alles Schriftliche erledigt, wir haben noch gequatscht, sie hat neben der Dusche gewartet bis ich fertig war . . .
    Wir sind soooo glücklich und dankbar und genießen die Zeit.
    Ellen ist sehr sehr stolz und kommt ständig. Wenn Hanna wach ist will sie sie halten und streicheln und sofort jeden in die Wohnung holen damit sie ihre Schwester anschauen können. :umfall: Maik sagt immer nur "Baby da!", bin mal gespannt wie er weiterhin auf sie reagiert.
    Meine beiden Großen sind gerade von meinen Eltern abgeholt worden und haben Verwöhnwochenende bei Oma und Opa bis Montag.

    So, das war jetzt doch sehr lang, ich kann mich einfach nicht kurz fassen. :rolleyes:

    Grüße
    Annette
     
  2. Lavendula

    Lavendula Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Hannas Geburt in unserem Wohnzimmer

    Schön :herz:

    Ich wünsche Euch alle Liebe :)
     
  3. fleur

    fleur Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hannas Geburt in unserem Wohnzimmer

    Das klingt so wundervoll.
    Ich ewundere wie entspannt Du klingst und wie liebevoll Du uns die Geburt erzählst.
    Ich freu mich so und wünsch euch noch eine schöne Kuschel.zeit
     
  4. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hannas Geburt in unserem Wohnzimmer

    Das hört sich wirklich sehr entspannt an. Sehr schöner Geburtsbericht.

    Eine schöne Kuschelzeit euch 5en! Und genießt das Babywochenende!
     
  5. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.190
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    AW: Hannas Geburt in unserem Wohnzimmer

    Auch hier noch mal herzlichen Glückwunsch zur kleinen Hanna!

    Man man, dass scheint ja alles sehr aufregend gewesen zu sein!
    Die Hausgeburt war ja ungeplant, aber hattest du dir denn grundsätzlich die Option offen gehalten, zuhause zu entbinden oder wäre das normalerweise für dich gar nicht in Frage gekommen?
     
  6. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hannas Geburt in unserem Wohnzimmer

    Oh, das klingt so schön und entspannt :herz:.

    Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute und ein paar kuschelige Tage zu dritt :bussi:
     
  7. AW: Hannas Geburt in unserem Wohnzimmer

    :blumen:

    Alles Gute!

    Das ist ja wirklich eine schöne Hausgeburt.
     
  8. AW: Hannas Geburt in unserem Wohnzimmer

    Großartig liest sich das! :bravo: Nochmal ganz herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Euch Fünf.

    Ist die Maus denn nun bis zuletzt eine Sternenguckerin geblieben?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...