Habe grad mit der Heilpraktikerin gesprochen...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Katl, 27. August 2008.

  1. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    bei der wir im April wegen Jasmins Ausschlag waren. Sie hatte mir damals auch Tropfen zur Ausleitung der Impfung mitgegeben. Ich sollte mich melden, falls sie nochmal auf eine Impfung so "heftig" reagiert. Montag hat sie ja die 4. 7-fach (bzw. 6-fach und Pneumokokken) bekommen und hatte Montag UND gestern (sonst wars immer nur 1 Tag, jetzt 2) hohes Fiber (über 39) und die Einstichstelle erstmalig total rot und hart. Laut KA "komisch", da angeblich bei der 4. Impfung kein Fieber mehr auftritt... Die HP hat jetzt eindeutig gesagt ich solle dem Kind bis zur nächsten Impfung mindestens ein halbes Jahr Zeit lassen, denn auch MMR wäre nicht ohne und die heftigen Reaktionen würden zeigen, dass sie einfach noch nicht so weit ist. Und sofern sie noch nicht in eine Kita oder ähnliches geht, würde es da auf 6,7 oder auch 8 Monate eh nicht ankommen.

    Soll ich das dem KA so sagen? Ich weiß ja nicht was er von HPs hält... oder soll ich einfach immer sagen sie ist grad krank und es geht nicht?
    Oder soll ich sie doch im Oktober impfen lassen, was allerdings total gegen mein Bauchgefühl geht? Eigentlich denke ich mir ja auch der Schutz ist wichtig, wenn sie in den Kindergarten muss, und das dauert noch 2 Jahre... hat zufällig jemand auch später impfen lassen, auch gegen Arztmeinung?

    LG
    Katja
     
  2. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Habe grad mit der Heilpraktikerin gesprochen...

    :winke:,

    hm, MEIN Thema :roll:.

    Fine ist bis heute nicht gegen MMR geimpft. Und das nicht, weil ich generell gg. die Impfung bin, sondern weil sie bis dato nicht länger als vier Wochen am Stück gesund war und ich eine Impfung (und dann auch noch die MMR) einfach vom Bauchgefühl nicht verantworten konnte. In mir sträubt sich vehement etwas, zumal ich glaube, dass ihre extreme Anfälligkeit für ihre ständigen obstruktiven Bronchitiden (auch?) durch die Impfung kommt.

    Unsere HP ist ziemlich generell gg. Impfung, aber da gehe ich so nicht mit - sie muss mir da nur unterstützend helfen, wenn ich impfen lasse (dafür bezahle ich sie schließlich auch ;-)). Wenn sie damit ein Problem, tut es mir leid. Entscheiden muss ich für mein Kind ganz alleine, denn ich muss auch mit den (möglichen) Folgen leben.

    Nur bin ich auch immer für Ehrlichkeit ;-) - meine Kinderärztin weiß, dass ich mit der MMR-Impfung noch warte, bis Fine mal so sechs, sieben Wochen stabil gesund ist. Ich habe mir nun Frist zum nächsten Frühjahr gesetzt - sie wird dann drei und ich hoffe, es wird einfach weniger von der Infektanfälligkeit.
    Die KiÄ impft aber auch nicht, sondern setzt mind. zwei Wochen Infekt- und Fieberfreiheit zum Impfen voraus. Das hatten wir, seit Fine in die Krippe geht (mit 1 Jahr) noch nie.
    Und doch kommt jedes Mal, wenn wir beim KiA sind (und das ist sehr häufig der Fall :rolleyes: ), wir dürfen das Impfen nicht außer Acht lassen. Ja, ich weiß :cool:.

    Es kann Dir keiner raten, was Du tun solltest. Denn nur Du/Ihr müsst die Entscheidung pro oder contra in voller Konsequenz tragen und dann solltet Ihr auch vor der HP oder dem KiA dahinter stehen :jaja:.

    :winke:
     
  3. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Habe grad mit der Heilpraktikerin gesprochen...

    DAnke für deine ausführliche Antwort!

    Dass mir die Entscheidung niemand abnehmen kann weiß ich :) Es geht mir auch eher um Erfahrungen mit Kindern, die später geimpft werden/wurden. Ich bin ja nicht gegen das Impfen an sich, auch die HP nicht, sie sagt nur, ich solle Jasmin noch Zeit geben. Das ist genau das, was mein Bauch auch sagt. Der KA versucht mir aber systematisch eizureden dass Jasmin jetzt prinzipiell Masern und Mumps auf einmal bekommt und dann gleich "stirbt" wenn ich nicht innerhalb der nächsten 6 Wochen impfe... und das verunsichert mich. WEobei ich eigentlich (zumindest bis Montag) fest davon überzeugt war dass sie die Impfung noch nicht braucht, da sie in meinen Augen z..Zt. gar nicht gefährdet ist sich anzustecken. Und selbst wenn, dann kriegt sie halt jetzt Röteln oder Mumps, gegen Masern ist sie ja, laut KA geschützt, solange ich sie stille...und eigentzlich gehts ja nur um Masern, da diese gefährlich sein können...
     
  4. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Habe grad mit der Heilpraktikerin gesprochen...

    Dann weiß ich aber auch nicht, was ich Dir an "Erfahrungen" berichten soll oder was Du hören möchtest :roll:.

    Fine ist jetzt 2 Jahre und 7 Monate und noch nicht MMR geimpft und lebt noch :rolleyes:.

    (aber sowohl mit dem Nicht-geimpftsein als auch mit dem "
    *jetzt-muss-ich-aber-endlich-mal-impfen-weil-das-die-STIKO-so-empfiehlt* habe ich meine Probleme :-?)
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Habe grad mit der Heilpraktikerin gesprochen...

    Katja, auf den Masern-Schutz durch Stillen würde ich mich nicht verlassen. Junge Säuglinge sind durch den Nestschutz (während der Schwangerschaft übertragene mütterliche Antikörper) geschützt, der läßt aber im 2. Lebenshalbjahr nach und kann durch die übertragenen Antikörper beim Stillen nicht ersetzt werden. Selbst voll gestillte Säuglinge oder Kleinkinder können Masern bekommen - und die Ansteckungsgefahr ist schon beim gemeinsamen Einkaufen, in Krabbelgruppen, beim Kinderarzt etc. gegeben.
    Das würde ich bei der Entscheidung mit bedenken.
    Liebe Grüße, Anke
     
  6. AW: Habe grad mit der Heilpraktikerin gesprochen...

    Anke, zu dem Stillschutz hab ich generell noch eine Frage:

    Macht es eigentich einen Unterschied, ob die Muter mal an Masern erkrank ist oder ob sie "nur" geimpft wurde?

    Denn so ganz laienhaft würde ich denken, dass eine echte Masern-Infektion den Körper doch stabiler gegen weitere Infektionen schützen müsste und somit auch effektiver weitergegeben werden könnt als eine reine Impfung, die doch in abgeschwächter Form durchgeführt wird und auch regelmäßigaufgefrischt werden muss.
     
  7. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Habe grad mit der Heilpraktikerin gesprochen...

    Also mein impffanatischer KA hat mir gesagt dass sie gegen Masern durchs Stillen geschützt ist WEIL ich die Masern hatte. Wäre ich nur geimpft, wäre der Schutz wohl wesentlich schwächer. Bei allen anderen "Kinderkrankheiten" schützt das Stillen aber wohl nicht so lange... natürlich gibts keinen 100%-igen Schutz, den bietet aber die Impfung auch nicht. Der Junge, der vor ein paar Jahren in Duisburg an Masern gestorben ist, war geimpft :(

    Da muss ich ihm mal glauben, aber da er ja Impffanatiker ist und sowas "zugibt" glaube ichs einfach mal.

    Dann hör ich jetzt einfach auf mein Gefühl und warte das halbe Jahr, auf 4 Monate kommts da eh nicht drauf an denke ich mal! Zumal die Impfung auch "schlimmere" Nebenwirkungen haben kann (nicht muss, aber kann. Und Jasmin ist ja extrem anfällig was die NW angeht...)
     
    #7 Katl, 28. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2008
  8. Katl

    Katl Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ennepetal
    Homepage:
    AW: Habe grad mit der Heilpraktikerin gesprochen...

    Was mir grad noch einfällt zu MMR, alle schreiben hier immer dass ihre KÄ sagen 2 Wochen vorher muss das Kind gesund sein. Hab bei meinem gefragt, nur bei Fieber muss das Fieber 10 Tage weg sein, alles andere reicht angeblich, wenns einen Tag vorher weg ist. Hab dann bei nem anderen hier angerufen, der sagt das auch. Ich glaube so "auf dem Land" sind die recht schmerzfrei was das angeht... auch Erkältungen seien nicht schlimm. Irgendwie stimmt hier bei uns was nicht :(
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...