Haare färben mit Pflanzenfarben

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Apfelkuchen, 25. September 2013.

  1. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo:winke:

    Nach über 20 Jahren blonden Strähnchen habe ich mich jetzt dazu entschlossen, wieder meine Naturhaarfarbe zu tragen ( aschblondhellbraunlangweilig). Ich wusste ja, dass in den chemischen Färbemitteln, besonders in den Blondierungen nix Gutes drin ist. Nachdem ich meine Amalgamfüllungen heraus bekommen habe, meinte der Zahnarzt ,es wäre gut, auf das chemische Haare färben zu verzichten, denn diese Mittel enthalten u.a. Quecksilber:umfall:

    Habe mich schlau gelesen, und ich bin entsetzt, was für eine Giftbrühe ich all die Jahre an mein Haar gelassen habe.:umfall::umfall:

    Es gibt ja auch pflanzliche Färbemittel ohne all diese fiesen Zusätze. Besonders ins Auge gefallen sind mir da die Artikel von Khadi und Logona. Bei mir kommen leider schon graue Haare durch, und die möchte ich gerne kaschieren.

    Blondieren klappt ja nun nicht ohne Chemie, deswegen werde ich am Kopf ( leider) künftig dunkler sein. Ich dachte an ein goldenes haselnussbraun.

    wer von Euch färbt mit Pflanzenfarbe? Aber kein Henna, denn rot möchte ich nicht. Wie sind Eure Erfahrungen? Gibt es etwas Besonderes zu beachten? Tragt Ihr selber auf oder hilft Euch jemand? Bin gespannt auf Antworten..:winke:
     
  2. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Haare färben mit Pflanzenfarben

    Hallo,

    ich bin genau aus den selben Gründen vom Färben abgekommen und trage seit ein paar jahren wieder "natur", dürfte ungefähr die gleiche sein wie deine, durch Naturlocken auch irgendwie immer stumpf aussehend...

    noch kann ich gut damit leben und habe mir auch vorgenommen, zu meinen dann irgendwann immer mehr kommenden grauen Haaren zu stehen...

    aber ich lese hier gerne mit ;)

    :winke:
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.589
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Haare färben mit Pflanzenfarben

    ich hab früher mal mit henna gefärbt, das gibts ja auch in Braun, schwarz, rot usw. ... aber das war ein Riesenaufwand. Ganze Pampe anrühren, mit Öl und sonstigem Pflegezeugs und drei Stunden Einwirkzeit..
    aber gegen graue Haare ist damit fast nicht beizukommen. Leider.
     
  4. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Haare färben mit Pflanzenfarben

    Die Farben von Khadi haben gute bewertungen und sollen auch grau recht gut abdecken:

    http://www.amazon.de/Khadi-Pflanzenhaarfarbe-Nat%C3%BCrliches-Nu%C3%9Fbraun/dp/B003TNKMP8/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1380182537&sr=8-2&keywords=khadi

    http://www.amazon.de/gp/product/B003TNR1WK/ref=s9_simh_gw_p121_d0_i3?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=1V9BYYK3S4AJ8HKRQXF9&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128


    Ich lasse jetzt erst einmal meine blonden Strähnchen rauswachsen, das dauert bestimmt ...und wird ja immer schlimmer aussehen. Ich könnte mir jetzt natürlich vom Friseur Strähnen meiner Naturfarbe setzen lassen, aber dann habe ich wieder so ein gebräu auif dem Kopf. Pflanzlich färben soll man ja erst, wenn die alte chemische Farbe raus ist.

    Dann werde ich erst mal ne Probesträhne färben. Und dann entweder alles selber auftragen oder mit der Packung zum Friseur gehen und die das auftragen lassen.
     
  5. Flottemotte

    Flottemotte Die Dezente

    Registriert seit:
    1. August 2013
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Zwischen Oldenburg und Bremen
    AW: Haare färben mit Pflanzenfarben

    :winke:

    Darf ich mich mal einmischen??? Generell habt ihr ja nicht unrecht mit der Chemie!

    ABER, wie lange ist man beim normal often Haarefärben, dieser Chemie ausgesetzt?
    Minimale Zeit! Und vor allem beim STRÄHNCHEN machen, fast gar nicht,
    da die Farbe/Blondierung nicht direkt auf der kopfhaut "wirkt"

    Und heutzutage sind die Mittel so gering wie möglich belastet, da es immer neuere Umweltgesetze,.... gibt, wodurch solche Produkte immer verträglicher werden! Was sollen die Friseurinenen sagen? Die arbeiten den ganzen Tag mit dem Zeug!
    Die müssten ja alle extrem krank sein, ich kenne viele langjährige Friseurinen und die sind alle gesund!
    Klar gibts auch Fälle von Allergien, aber da sind meist nicht die Arbeitsschutzbestimmungen eingehalten worden!

    Generell, wie du deine Haarfarbe beschreibst, reicht bei dir ne Farbe zum "Hellerfärben" im 12 Bereich mit entsprechend "hohen" %

    Das ist 10000 mal schonender als Blondierung und trotzdem hell! Was viele Friseure leider nicht beachten, oder die "alten" nicht wissen, das Blondierung schon mit 2 oder 4 % richtig gut aufhellt! Aber das ein anderes Thema!

    Fazit für mich, wenn du sehr an deinen "hellen" Haaren hängst, lass Sie so! Lass dich nicht verunsichern von einem Zahnarzt!
    Du hast schon alles richtig gemacht, das du strähnst, statt Farbe auf die Kopfhaut zu schmieren!

    Versucht statt Blondierung Farbe zu nehmen1 Hast du wirklich Interesse daran, sag ich dir ne Friseurfirma die am "schonensten" ist!

    DU musst dich wohlfühlen! :winke:
     
  6. Flottemotte

    Flottemotte Die Dezente

    Registriert seit:
    1. August 2013
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Zwischen Oldenburg und Bremen
    AW: Haare färben mit Pflanzenfarben

    Schwangere dürfen z:B. bloß Strähnen bekommen, aus dem Grund, das man da mit der Farbe nicht direkt in Berührung kommt!
    Gleiches gilt für Kinder u Jugendliche, es sei denn die Eltern erlauben was anderes!
     
  7. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Haare färben mit Pflanzenfarben

    Hall Flottemotte,

    ja, die Marke würde mich mal interessieren.

    Verunsichert bin ich. Wenn man sich im Netz mal in die Thematik einliest, wird einem angst und bange. Mein Hautarzt meinte, färben wäre kein Problem, es gibt so viele Frauen, die steinalt werden und sich bis zum Tod die Haare gefärbt haben. Dann wiederum lese ich die Testergebnisse in Ökotest...

    Bei uns ist es aber so, dass wir über die Jahre immer mehr auf Chemie verzichten. Das macht macht ja nicht von einem Tag auf den anderen. Manches fällt anfangs schwer, anderes nicht. Und ich finde mich viel attraktiver mit hellen Haaren, deswegen fällt mir der Verzicht schon schwer, und ob ich das durch halte, weiß ich nicht.:ochne:

    Ausprobieren möchte ich die Pflanzenfarben auf jeden Fall.
     
  8. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Haare färben mit Pflanzenfarben

    Hach das ist ja mein Thema.

    Ich färbe seit 1 Jahr mit Sante, bin dunkelrot und will morgen das Chestnut brown ausprobieren.
    Es ist wirklich etwas aufwändig. Ich mische immer Olivenöl mit rein, damit diese Pampe geschmeidiger ist und man das Zeug besser auftragen kann. Einwirkzeit bei mir sind aber schon 2 Stunden. Die Haare glänzen danach aber toll (vor allem wegen dem Olivenöl) und die Farbe bleibt recht lange drin.

    Wenn du dich dafür entscheidest, muss dir aber klar sein, dass ein zurück recht schwierig ist, weil man über Pflanzenhaarfarben schlecht mit chemischen Farben drüber färben kann.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...