Gutgemeinte Ratschläge der Eltern wegen Babys Ernährung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von AndreaHK, 24. Juni 2004.

  1. Hallo!

    Sagt mal, werdet Ihr auch immer so genervt von den Eltern und Schwiegereltern und sonstigen Bekannten/Verwandten wegen der Ernährung Eurer Babys? :roll:

    Ich bin zur Zeit wirklich genervt. Jeder schwätzt mir in die Ernährung unseres Sohnes rein.

    Ich könnte ihn doch schon vom Tisch mitessen lassen. Andere essen schon Wiener in dem Alter.
    Warum unser Sohn immernoch Gläschen und Breie kriegt! Bei ihnen würde das nicht geben! Da würde das Kind schon alles vom Tisch mitessen. Und wenn er dann mal was vom Tisch kriegt, verweigert er es, weil er nur das geschmackslose Zeugs gewohnt ist!

    Ich weiß gar nicht, wie ich mich rechtfertigen soll. Wenn ich sage, so wie ich es mache, ist es aber gesünder fürs Baby, krieg ich nur blöde Blicke zugeworfen.

    Mir ist es echt leid, mich zu rechtfertigen.

    Ich muß mich doch wohl auch nicht rechtfertigen, wenn es um die Ernährung MEINES Kindes geht?!?! :shock:

    Wenn die wüßten, daß ich mich im Internet informiere und die Ratschläge und Tips einer Kinderkrankenschwester, die sich seit etlichen Jahren mit dem Thema Babyernährung usw. beschäftigt und sich immer weiterbildet, annehme, würden alle wahrscheinlich den Kopf schütteln und sagen, jetzt spinne ich komplett.
    Im Internet auf jemanden hören! Wo ich doch die Großeltern fragen könnte und genug andere Leute!

    Ich weiß als wirklich nicht mehr, was ich sagen soll. Wie habt Ihr das denn gemacht oder wie macht Ihr es? :?:

    Ich platze bald vor Wut! Und dazu verunsichern mich diese "gutgemeinten" Ratschläge auch noch! Grmpf..... :shock:

    Wenn ich schon höre, "der soundso ist knapp so alt wie dein Sohn und ißt schon so viel vom Tisch mit", könnte ich schreiend davonrennen.

    So, jetzt gehts mir besser. :wink:

    Liebe Grüße, Andrea
     
  2. Ich hab in besonders hartnäckigen Fällen immer den Kinderarzt vorgeschoben... :-D
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    oh, andrea, du sprichst mir aus der seele :jaja:
    das gute an ute und babyernahrung.de ist, dass du eigentlich für alles was du ernährungstechnisch machst, auch die argumente mitgeliefert bekommst....

    mir fällt es schwerer, mich mit anderen müttern über ernährung zu unterhalten. denn 1. ist emil ja schon so groß und schwer für sein alter, dass ich eh alles falsch mache
    und 2. hören super viele genau auf die generation, die mir mit ihrem unwissen auch auf den senkel geht :-D ....

    oma, opa, mama und tante lassen sich auch kaum vom gegenteil überzeugen. indirekt heißt das ja für sie, ich hab damals alles falsch gemacht.... (was wir ja eigentlich nicht meinen....) :eek:

    liebe grüße,
    muss mini füttern

    kim
     
  4. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    Ich kenn da auch so ein paar Exemplare, die mir für Anne Kuhmilch anbieten......

    Und dann die Sprüche: Jetzt kann sie aber dies und jenes schon essen :o



    Macht euch nicht so viel draus - viele wissen es wirklich nicht besser.

    Liebe Grüße, Heidi
     
  5. Und Malte mit seinen 5 Monatem, dem könnte ich doch auch mal endlich eine Brotkruste in die Hand geben, denn die könnte er doch sicherlich schon ablutschen. :shock:

    "Aber der Kinderarzt hat gesagt, dass ..."
    Das hilft! :jaja: :-D

    Tati
     
  6. Mensch, das ist ja DIE Lösung für die Sprüche der lieben Verwandten/Bekannten! Der Kinderarzt! :bravo: :-D

    Daß ich da nicht selber drauf gekommen bin!

    Dankeschön!!!

    Hihi....

    Liebe Grüße, Andrea
     
  7. Meine Schwiemu hat Marlene mit 6 Wochen an nem Keks lutschen lassen. Und mein Schwieva hat ihr mit 3 Monaten fast ne Kabbernossi in den Mund gesteckt. :shock: :shock: :shock:
    Nebenbei natürlich dauernd die Bemerkungen, dass man ja früher auch so und so getan hat und es hat keinem geschadet blablabla....
    Und das mit dem Stillen kann ja so lang garnicht gut sein *nerv*. Marlene braucht doch endlich was Gescheites zum Essen....etc.

    Ich habs auch mit dem KiA- Argument versucht. Daraufhin meinte mein Schwiepa, ich solle doch nicht immer nur auf den Arzt hören, sondern meinem (er meinte wohl eigentlich seinem) Gefühl vertrauen 8O .

    Daraufhin hab ichs aufgegeben und beschlossen, Marlene nie bei den beiden zu lassen bis sie alles essen kann :jaja: .

    Auch jetzt haben wir immer mal wieder solche Debatten. Z.b. warum ich nicht mit Marlene an der Hand laufen übe und warum sie eigentlich kein Gehfrei hat. Wär ja so praktisch etc...

    Mein Tip: ignorieren und sich keine Gedanken drüber machen. Vielleicht versuchen den Eltern/ Schwiegereltern zu erklären, dass sich in den letzten 20/30 Jahren seid sie ihre Kinder großgezogen haben, einiges geändert hat.

    Nicht nerven lassen :cool: ,

    Lg, Johanna
     
  8. Ich diskutiere mit anderen jungen Eltern auch nicht über die Ernährung ihrer Babys. Ich denke mir nur meinen Teil, wenn ich höre, daß manche ihren 5 Monate alten Babys schon komplette Menüs aus Gläschen für viel ältere geben. Mit Kuhmilcherzeugnissen drin und so. 8O

    Liebe Grüße, Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...