Grundschule: Wieviel Kinder werden bei euch "zurück gestellt"?!

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Hedwig, 29. Mai 2011.

  1. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,
    ich brauch mal ein wenig Erfahrung und Objektivität von euch:
    Wieviele Kinder werden/ wurden in euren Klassen 1. und 2. Klassen zurück gestellt?
    Wisst ihr das und mögt mir das erzählen?

    Liebe Grüße
    Kim
     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Grundschule: Wieviel Kinder werden bei euch "zurück gestellt"?!

    So wirklich weiß ich keine Zahlen. Bei Leon kamen in den 2 Jahren 2 Kinder in seine Klasse die zurückgestellt sind :jaja: Aus Leon´s Klasse wurde Niemand zurückgestellt.
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Grundschule: Wieviel Kinder werden bei euch "zurück gestellt"?!

    Hintergrund ist der, dass in der Klasse des Großen am Ende des 2. Schuljahres von ursprünglich 28 Kindern nur noch 15 sein werden (einer davon ist weggezogen).... Uns betrifft es nicht. Trotzdem lässt mir das keine Ruhe...
     
  4. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Grundschule: Wieviel Kinder werden bei euch "zurück gestellt"?!

    also soweit ich das so halbwegs überblicke sinds immer so ca. 1-2 Schüler, die irgendwann mal zurückspringen. Es springen ab und an auch welche hoch, aber wohl seltener. Am meisten wird wohl von der 2. in die 1. und von der 3. in die 2. gesprungen.
    Beim Großen sind jetzt zwei Springer in der Klasse und wenn ich das recht mitbekommen habe in der Parallelklasse auch einer, mindestens.

    :winke:
     
  5. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Grundschule: Wieviel Kinder werden bei euch "zurück gestellt"?!

    Bei 12 Kindern würde mir das auch keine Ruhe lassen :umfall:

    Hier sind es auch nur maximal 2, mehr habe ich bei meinen 3 Kindern (Fabi ist ja erst in der 1. Klasse) noch nie mitbekommen.
     
  6. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Grundschule: Wieviel Kinder werden bei euch "zurück gestellt"?!

    Das ist ja krass :umfall: Das ist sicher nicht der Normalfall :ochne:
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Grundschule: Wieviel Kinder werden bei euch "zurück gestellt"?!

    Boah,

    da würde ich auch mal eher am Lehrer oder der Schule, wie an den Kindern zweifeln. Auf Grund unserer Erfahrungen bin ich da etwas radikal und würde einen Schulwechsel in Betracht ziehen. Ich sehe innerhalb ein paar Wochen das Ergebnis, meinen Kindern geht es viel besser.

    Gibt es Vermutungen, z.B. die brauchen wieder Schüler für die 1. Klasse um den Betrieb aufrecht zu halten, soll es ja alles geben:rolleyes:


    In Yannicks alter Schule war es in der 1. Klasse einer der zurückgegangen ist und in der 3ten einer der zurück und einer der hoch gesprungen ist. Bei Larissa in der 1.+ 2. keiner.

    Lg
    Su
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Grundschule: Wieviel Kinder werden bei euch "zurück gestellt"?!

    su, wir sind ja nicht in dem sinne betroffen. allerdings habe ich in der letzten zeit mit einigen müttern gesprochen, die das betrifft (die zum teil die kinder freiwillig zurück stellen, weil sie nicht mehr in die schule wollen, immer wieder unerklärliche bauchschmerzen haben....) die geschichten sind alles so ähnlich. alles kinder, die nicht mitkommen, denen nahe gelegt wird sich doch auf ads testen zu lassen weil sie ja "nur träumen", die sich nicht trauen, am unterricht teil zu nehmen und fragen zu stellen, weil "falsches" mit augenverdrehen und aussagen wie "wie peinlich!" von der lehrkraft honoriert werden.
    und ich KANN mir einfach nicht vorstellen, dass in dieser klasse zufällig überdurchschnittlich viele kinder mit ads und lernschwächen gelandet sein sollen (mal davon abgesehen, dass ich mich dann fragen würde, warum die dann einfach ausselektiert werden, nachdem sie fast zwei jahre einfach mitgezogen wurden...)
    dazu kommt: zweimal die woche ist sog. förderband unterricht. heißt, die klassen (also auch die parallelklassen) werden in 4 verschiedene lerngruppen aufgeteilt (von schwach bis überflieger) und in diesen gruppen klassenübergreifend unterrichtet. auffällig auch hier: die kinder aus der klasse des großen besetzen zum großteil die lernschwachen gruppen, die aus der parallelklasse die lernstärkeren....

    in mir brodelt es schon ein ganzes weilchen. unsere elternvertreter sind der meinung "die lehrerin ändern wir nicht mehr" (wahrscheinlich, weil sie schiss haben, dass die eigenen kinder benachteiligt werden könnten.) und ich überlege hin und her, das gespräch mit der schulleitung zu suchen. dafür brauche ich infos, die hand und fuß haben und die sich vorallem nicht damit vom tisch wischen lassen, dass wir eltern an allem schuld sind.....

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...