Grenzen austesten?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Dorli, 16. März 2007.

  1. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    Hallo ins Schnullerland,

    ich bin ein bisschen verunsichert, was meinen Kleinen angeht.

    Till hat seit ein paar Tagen das "Problem" dass er abends, wenn ich ihn ins Bett gebracht habe nochmal wach wird. und dann weint, bzw. brüllt. wenn ich dann in sein zimmer stürtze und ihn hochnehme oder mich neben sein bettchen setze und seine Hand halte oder ihm was vorsinge dann ist er beruhigt und schläft ein. Kaum schleiche ich mich aus dem Zimmer fängt er wieder an zu weinen.

    Letztens hat er es mal um 3 Uhr nachts gemacht und als ich ihn nicht zur ruhe bekommen haben, hab ich ihn einfach mit in mein Bett genommen. da war dann alles in Ordnung und er hat selig geschlafen.

    Mein Mann meinte gestern abend, dass er einfach nur seine Grenzen austesten will und wir ihn einfach schreien lassen sollte. Aber das bringe ich nun wirklich nicht übers Herz.

    Kann es wirklich sein, dass er nur seine Grenzen austesten möchte, oder könnte da was ganz anderes hinterstecken? Meistens ist es schon so, dass er durchschläft.

    verunsicherte Grüße
    dorilein
     
  2. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Grenzen austesten?

    Bitte, nicht schreien lassen :heul: Dein Süsser ist noch zu klein um Grenzen auszutesten. In zwei Jahren wird das eher ein Thema sein :)

    Vielleicht hat er eher Angst vor dem Alleinsein? Bleib bei ihm und tröste ihn.

    Alles Liebe
    Zaza
     
  3. Sabine

    Sabine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    5.693
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Saarland
    Homepage:
    AW: Grenzen austesten?


    So sehe ich das auch. Vielleicht hat er ja schon Trennungsänsgte. Gibt es das in dem Alter schon :???:
     
  4. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Grenzen austesten?

    Eherlich wenn er weint ist das für mich der Horror schlechthin. Besonders, weil er doch sonst immer so ein liebes und fröhliches Baby ist.

    Ich konnte mir eigentlich auch micht vorstesllen, dass er seine Grenzen austesten will. Er ist doch erst 6 Monate.
     
  5. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Grenzen austesten?

    grenzen austesten, so'n quatsch :nein:

    das ist die typische reaktion erwachsener (dein mann) denen als kinder genau das passiert ist: sie wurden in ihrem schmerz und in ihrem unglück allein gelassen und es wurde ihnen von den eltern auch noch emotional vermittelt, dass sie absichtlich so einen terz machen und damit die eltern nur sekkieren wollen...

    dorilein, dein herz täuscht dich nicht, das dich zu deinem kind treibt. wer weiß was er grad hat, warum er wach wird. dass ein baby, das nachts wach wird, weint, ist normal, weil babys aus überlebensinstinkt nicht allein sein können. sie weinen auch, weil was weh tut, hunger, unwohlsein etc pp, das kennst du ja.

    warum er also wach wird? entwicklungsschub? zähne? da gibts so einiges was den schlaf stört im ersten jahr :D

    sei weiterhin liebe- und verständnisvoll zu mann und kind (der große brauchts nämlich auch)


    alles liebe,
    jackie
     
  6. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Grenzen austesten?

    Ja, ich würd ihn auch nicht schreien lassen ... aber das kommt ja eh nicht für dich in Frage! :hahaha:

    Ich glaub nicht, dass Till jetzt schon seine Grenzen austestet. Jedenfalls nicht in dem Maße ... ich glaub zwar schon, dass Babys in dem Alter so langsam in der Lage sind zu verstehen, dass wenn sie schreien, dann Mama und Papa entsprechend darauf reagieren. Aber ob sie dass wirklich schon bewusst einsetzen??? :???: Vor allem Mitten in der Nacht, wo sie meist eh totmüde sind?
    Und man merkt ja eigentlich schon, ob es "Gemecker" ist oder wirklich ein Hilferuf!

    Schon mal an Zähne gedacht? :bissig:
    Vielleicht schreckt er aus dem Schlaf hoch, weil ihn da ein neuer Zahn dolle drückt! Und vielleicht findet er das dann mitten in der Nacht irgendwie dann unheimlich, weil es auch dunkel ist oder so.

    Habt ihr ein Schlummerlicht in der Steckdose?

    Liebe Grüße
    Katja

    :winke:

    PS: Meiner schläft immer noch durch, Dorilein! Geil, oder? Ich kann es immer noch nicht glauben!
     
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Grenzen austesten?

    katja, ich find das gut, dass babys wissen, wenn ich schreie kommt die mama (oder der papa)

    das nennt man nämlich urvertrauen und sicher gebunden :-D :nix:

    ligrü
    jackie
     
  8. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Grenzen austesten?

    Ja, dass mit den Zähnen könnte schon sein :umfall:

    nun ich werde den Hasen auch weiterhin trösten.

    Wollte halt nur ein bisschen bestätigung. Den in dem Irrenhaus kann man schon mal ein bisschen durcheinander werden!

    :danke: :bussi:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...