Gestern Craniosacrale Behandlung (Erfahrungsbericht)

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Brini, 28. Oktober 2010.

  1. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo zusammen,

    nachdem ich dieses Thema geschrieben habe, hatte ich gestern einen Termin zur Craniosacralen Behandlung.

    Nicht nur, wegen dem auf dem Bauch legen = Gebrüll (übrigens... mit der Rolle unter den Armen lässt sie es sich länger gefallen! Dementsprechend klappt das mit dem Kopf halten jetzt suuuper! :bravo:)
    sondern weil sie beim stillen immer wieder den Kopf dreht und Abends einfach nicht zur Ruhe kommt...

    Mal ehrlich: Hand auflegen finde ich nicht sonderlich Vertrauenserweckend sondern zählt für mich eher zum "Hokus Pokus Fidibus". Kann ich doch auch :hahaha: :heilisch:

    Aber nun, ich hatte schon positive Erfahrungen mit einer Naturheilärztin, und ich bin ja nicht grundsätzlich dagegen, und was nicht nützt, das schadet nicht...
    ausserdem habe ich viel positives über Craniosacrale Behandlungen gehört...

    Jennifer fand die Frau ganz toll, hat ihr viel erzählt (herrlich dieses brabbeln! :herz:) und sie angelacht... während Frau L. erst ihre Füsschen hielt, dann Unterschenkel, Oberschenkel und so weiter...

    Beim Rücken "fand" sie etwas, er sei leicht verbogen, wie ein C.

    Sie nahm die Süsse zu sich, vorher durfte Jennifer auf mir liegen bleiben, und liess Jennifer sich bewegen wie es ihr grad passte. Also sie legte sie nicht zu sich in Arm, sondern jede Bewegung die Jennifer machte, machte sie mit und "gab dem nach". Nach einiger skepsis von Jennifer's Seite, ist ja doch eine neue Erfahrung für sie, kam sie aus dem staunen nicht mehr raus. Frau L. verstärkte ihre Bewegungen ein wenig und nach ein paar Minuten war "der Spuk" vorbei und Jennifer total müde...

    Frau L. arbeitete sich weiter nach oben, und fand dann erst beim Kopf wieder eine Stelle, die wohl von der Geburt her nicht ganz optimal war. Jennifer wurde zwischenzeitlich knötrig weil müde.. und so durfte sie auf meinem Arm einschlafen und Frau L. konnte danach weiter behandeln ( :verdutz: )
    Jennifer schlief selig, auch wenn an ihrem Kopf weiter behandelt wurde.

    Ehrlich, ich war seeehr skeptisch, aber ich merkte auch, dass es Jennifer gefiel, sie entspannte.. also muss doch was dran sein?!

    Nach 90 Minuten (! :umfall:) haben wir die Behandlung beendet. Sie hätte zwar gerne noch weiter gemacht, weil sie etwas noch nicht lösen konnte, dafür Jennifer aber wach haben müsste, also hörten wir auf. Sie meinte dann: Das ist wie mit der Homöopahie, es kann eine Erstverschlimmerung geben, bis in drei bis vier Tagen muss sich aber was getan haben.

    Es kann sein, dass sie heute Abend enorm Kohldampf hat, aber auch dass sie so müde ist und eine Mahlzeit schlichtweg verschläft..

    Ich solle auf möglichst alles gefasst sein.

    Die Behndlung halte 2 Wochen an, bis sie die wirklich "vedaut" hat, erst danach können wir eine zweite, und vermutlich letzte Behandlung machen.

    Hm, Jennifer hat diese Nacht von 22:30 Uhr bis heute Morgen 5:30 Uhr durchgeschlafen :verdutz: :umfall:

    Jetzt bin ich gespannt was die nächsten Tage passiert...

    Aber ich "glaube" bereits daran, dass es sich lohnt :cool:

    Wen es interessiert: Ich halte euch gerne auf dem laufenden, sofern sich jemand mit dem Gedanken schonmal beschäftigt hat.

    Grüssle Sabrina

    Erste Tag nach der Behandlung
    Zweiter Tag nach der Behandlung
     
    #1 Brini, 28. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2010
  2. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.733
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Gestern Craniosacrale Behandlung (Erfahrungsbericht)

    Sabrina, ich finde solche Behandlungen sehr wichtig und wünschte, wir hätten bei Ben schon früher davon gewusst, denn dann wäre ihm (und uns) viel erspart geblieben.


    Wie schön, dass du schon den Eindruck hast, dass die Behandlung Jennifer gut getan hat :bussi:!

    (Das Bild in deinem Avatar ist soooo... :herz:!)
     
  3. Nike

    Nike Flying Googlemuckel

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nordseeküste
    AW: Gestern Craniosacrale Behandlung (Erfahrungsbericht)

    Oh das hört sich sehr interessant an.

    Ich war vorgestern das erste Mal mit meiner Muckeline bei einer Osteopathin und war auch sehr angetan und warte nun auf weitere Erfolge, die aber noch bis zu 4 Folgetermine benötigen.
     
  4. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: Gestern Craniosacrale Behandlung (Erfahrungsbericht)

    :winke:

    im moment könnte ich mich in den A*** beissen, weil meine Freundin schon damals bei Melissa gesagt hat, ich solle es mit der Cranio. einmal versuchen. Und ich habe es nie getan... Gemäss Frau L. können wir aber auch jetzt noch mit Melissa eine Behandlung machen, und das werde ich wohl tun.
    Trotzdem tut es mir, jetzt, wo ich sehe wie viel es bringt, enorm leid dass ich bei Melissa immer gezögert habe :(

    Zum Avatar: Vielen Dank! Es gefällt mir auch sooo gut!

    :bussi:

    Das ist ja sehr ähnlich, ja. Und ich glaube Dir sofort dass Du angetan bist!

    Hier kann ich auch schon neues berichten:

    Bisher war es ab ca. 16-17 Uhr so, dass Jennifer max. noch eine halbe Stunde im Wagen geschlafen hat, danach nur noch mit mühe und Not im Tragetuch... und viel schreien dazwischen.

    Gestern ist sie um 16 Uhr wach geworden, wurde gestillt und danach haben wir rumgekaspert. Um 17:30 Uhr wurde sie wieder müde, ich habe sie in den Wagen gelegt und es war Ruhe. Um 19 Uhr haben wir zu Abend gegessen, Jennifer schlief noch immer :verdutz:
    Um 20:30 Uhr weinte sie.... wurde gestillt und war direkt wieder weinerlich.

    Mama war hilflos... was hat sie denn?!

    Auf dem Arm beginnt sie in den Augen zu reiben... schon wieder müde!!! :umfall:

    Wir sind um 21 Uhr ins Bett, um 21:30, nach nochmaligen, beidseitigem stillen (boah hatte das Mäusle Kohldampf!) war Ruhe und Jennifer schlief...

    Wahnsinn... ich kann es noch kaum fassen... und bin seeeehr gespannt ob Zufall oder wirklich dank der Behandlung!

    Grüssle Sabrina
     
  5. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Gestern Craniosacrale Behandlung (Erfahrungsbericht)

    Diese Behandlungen sind kein zauber, sie funktionieren wirklich. Ich schicke jedes auffällige Kind mal zur Kontrolle zu einem solchen Fachmann und der entscheidet dann welche Methode etwas nützt. Es ist aber eigentlich immer Manualtherapie. Hatte es dir ja schon im andren Thread geraten.

    Du wirst sehen, nach der 2. Behandlung bist du durch damit, und für ältere Kinder macht es durchaus auch noch Sinn.

    Viel Erfolg weiterhin,
     
  6. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: Gestern Craniosacrale Behandlung (Erfahrungsbericht)

    Danke Dir... ja, und auch weil Du mich ebenfalls darauf angesprochen hast, bin ich jetzt dahin. Der Zufall (?) wollte es, dass ich beim FA bei der nachkontrolle den Flyer von Frau L. gesehen habe, und ich dachte: Na jetzt aber... und erst noch in unserer Gegend..den nehm ich mal mit. ;)

    Tag 2 nach der Behandlung

    Im moment gestaltet es sich etwas schwierig, irgendwie kam der Tagesablauf ziemlich durcheinander jetzt.

    Gestern früh hatte ich Gespräch bei meinem Chef (jetzt Ex-Chef *seufz*) und ich weiss nun nicht, ob wir deswegen soo ein Theater hatten am Abend. Ist halt schon stressig für das Mäusle wenn wir Termindruck haben.

    Sie war den ganzen Tag totaaal anstrengend und kaum zu beruhigen. Abends ging es erst richtig los, viiiel schreien, wollte nicht gestillt werden bzw. immer nur ein paar Schlucke. Ob es doch die Zähnchen sind?!

    Ich weiss es nicht.. um 20 Uhr dann der Höhepunkt, ich war kurz vor dem verzweifeln und habe dann einen Wutanfall (hilflosigkeit) meinen Mann angeschnauzt, er müsse sie jetzt sofort nehmen sonst dreh ich durch. Dann habe ich erstmal eine Runde geheult und bin raus..

    Als ich mich wieder beruhigt hatte bin ich ins Bett mit Jennifer, dort hat sie nochmals ein wenig getrunken und pennte sofort ein.

    Nun ist die Frage: Findet sie grad ihren Rythmus, immerhin das zweite mal dass sie gegen 21 Uhr ins Bett "will" zum schlafen, oder war es einfach zuviel gestern..

    Ich warte gespannt auf heute Abend.. besonders da wir heute zu Besuch bei ihrer Patentante sind und ihr somit wieder den gemütlichen Tagesablauf durcheinander bringen :rolleyes:

    Grüssle Sabrina
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Gestern Craniosacrale Behandlung (Erfahrungsbericht)

    Hallo Sabrina,

    ich verfolge das ganz gespannt. Was mir nur aufgefallen ist, ich weiß nicht ob das falsch oder richtig ist, aber ich habe meinen Babies im ersten Jahr nie erwartet das sie einen bestimmten Rhytmus haben, den der ändert sich doch ständig wieder. Versuch nicht alles zu analysieren nimm Sie enfach an und lass sie machen das wird schon, mit oder ohne Behandlung die Tage sind doch nicht immer gleich. :bussi:

    Lg
    Su
     
  8. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Gestern Craniosacrale Behandlung (Erfahrungsbericht)

    Häufig sind die ersten Tage nach der Behandlung anstrengend für die Mäuse, weil die Muskeln sich ja jetzt "normal" verhalten dürfen und kein Ungleichgewicht in den Wirbeln mehr da ist. Es ist auch ungewohnt, sich nicht mehr verkrampfen zu müssen um Schmerz zu vermeiden. Das dauert natürlich einige Tage, bis das Kind sich unauffällig bewegt. Du hast ja sehr früh gehandelt und dann wird es auch schnell gehen. Wirst sehen.

    Ich drück weiter die Daumen.:winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. cranio sacral therapie erfahrungen

    ,
  2. craniosacral baby erfahrungen

    ,
  3. erstverschlimmerung cranio sacral baby

    ,
  4. cranio sacral therapie erstverschlimmerung,
  5. craniosacral erfahrungsberichte,
  6. cranio sacral mude,
  7. craniosacral erstverschlimmerung,
  8. craniosacral erfahrung,
  9. craniosacral verschlechterung,
  10. erfahrungsberichte nach cranio
Die Seite wird geladen...