Gesicht ist übersäät mit Mückenstichen:-((

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Onni, 10. September 2004.

  1. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hilfe!!!

    Als Colin heute morgen aufgestanden ist, war sein Gesicht mit 15! Mückenstichen übersäät.Trotz Moskitonetz überm Bettchen 8-O Er hat auch die ganze Zeit versucht sich zu kratzen, was ihm aber aufgrund mangelnder Koordination noch nicht gelang! Ich hab in meiner Not erstmal Fenistil Gel drauf getan, aber obs geholfen hat :???:
    Jetzt sind die Mückenstiche zu richtig roten Flatschen geworden, er sieht echt schlimm aus :heul: Was kann ich denn noch tun??? Globulis? Ich denke Apis ist gut, aber in welcher Potenzierung/ und Dosierung?

    Ratlose Grüße...bitte helft mir :heul:
     
  2. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Oh je, der arme Kerl....
    Ich hoffe, Dir kann schnell jemand helfen... Ich habe letztens von Globulis speziell bei Mückenstichen was gehört, aber ich weiß nicht, wie die heißen..... :-? Sorry.... Vielleicht hat ja jemand Ahnung?!?

    Ob Apis hilft weiß ich nicht.... Aber ich würde es auch probieren.... Bei Bienen/Wespenstichen gebe ich immer Apis D12, 5 Kügelchen... dann im Abstand von 15 Minuten weitere 5.....

    Ansonsten einfach mal in der Apotheke vorbeischneien.... Ich weiß nicht, ob man Fenistil einfach so "großflächig" auftragen kann?!?

    Ich drücke die Daumen, dass Dir jemand besser helfen kann!

    Liebe Grüße
    Sonja
     
  3. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    Hallo Onni!
    Na sowas, der arme kleine Mann! :tröst: Also Apis D6 5 Stück, im Akutfall ruhig öfters (1/4 stündl.), haben meinen 2 schon geholfen. Aber ich bin kein Experte darin! Fenistil nimmt eben den Juckreiz, finde ich auch nicht schlecht, nur wenn die Kids dran rumfingern und das Zeug dann abschlecken, gefällt esmir nicht mehr.
    Wünsche gute Besserung!
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    also bei Mückenstichen nimmt man eigenlich eher Ledum ...
    Vielleicht holst Du Fenistil Tropfen, damit der Juckreiz weggeht - ist vielleicht besser, als das Gel so großflächig aufzutrgen

    LG Silly
     
  5. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Erstmal danke für eure Antworten... :)

    Ich habe dieses Buch Homöopathie für Kinder, da steht drin Ledum ist für Stichverletzungen , allerdings von Splittern oder Dornen.Was man genau für Mückenstiche nimmt steht natürlich nicht drin.Nur Wespen und Bienenstiche :-?
    Ich werd gleich mal in die Apo rauschen und nachfragen, ich denke Apis ist eine gute Wahl....
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ledum ist generell ein Mittel für punktförmige Verletzungen - darunter fallen auch Mückenstiche - Apis dagegen wird eher als Mittel gehen Juckreiz beschrieben ... Du kannst Dir also Aussuchen was Du machst
    :jaja: Ich benutze bei meinen Zwergen Ledum :-D

    LG Silly
     
  7. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    So, habe mir jetzt aus der Apotheke Apis D6 geholt.Die Apothekerin meinte, 5 Globulis jede Stunde.Hab ich gemacht, mal sehen obs besser wird.

    @silly:Danke für deinen Hinweis, ich werde mir für die Zukunft auch Ledum besorgen.

    @all:Sagt mal, wie ich heute wieder feststellen mußte, hab ich von Homöopathie recht wenig Ahnung.Wo kann man sich mal darüber schlau machen? Ich denke es werden wohl noch öfter Situationen kommen, in denen ich die Hilfe der Globulis brauche.Gibt es Seminare die ich besuchen könnte? Oder gute Bücher? :eek:
     
  8. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bei uns bietet der Naturheilverein bzw. die Volkhochschule Kurse an :jaja:

    Bücher.... hmmm ich finde es immer etwas schwierig Empfehlungen auszusprechen, da jeder auf andere Dinge im Buch Wert legt ....

    Aber ich kann Dir ja mal schreiben was ich habe :jaja:

    Werner Stumpf: Homöopathie (gibt es in dieser Ausgabe nicht mehr im Handel, die Neuauflage sieht wohl anders aus, und ist auch inhaltlich verändert)

    Dana Ullman: Hp für Kinder

    Werner Stumpf: Kinder mit Hp natürlich behandeln (war mein erstes Hp-Buch)

    Wiesenauer/Elies :praxis der Hp

    Ich fand es immer ganz gut, in riesigen Buchhandlungen zu stöbern - da findet man dann relativ rasch, die Bücher die einem selbst "liegen" (bestellen kann man dann ja immer noch per Banner bei Amazon :-D )

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...