Gemüse und Kartoffel, wie wichtig ist der Anteil von jedem?!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von NiWu, 29. November 2011.

  1. NiWu

    NiWu Heisse Affäre

    Registriert seit:
    12. September 2011
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Münsterland
    Hallo alle zusammen!

    Warum ist in den Rezepten für GKF-Breie das Gemüse immer mit dem größten Anteil angegeben und der Kartoffelanteil geringer?

    Ist es problematisch, wenn meine 8 Monate alte Tochter am liebsten Kartoffel ist?
    Ich mache häufig Kartoffel mit Butter und z.B. Apfelmus oder einen KG-Brei (also mit überwiegend Kartoffel).
    Fehlt ihr da was aus den anderen Gemüsen, was mir im Moment entgeht?

    Es ist nicht so, dass sie anderes Gemüse nicht mag und sie bekommt auch durchaus verschiedene Gemüse. Nur eben nicht in dem Ausmaß wie in vielen Rezepten angegeben.
    Geschmackliche Vielfalt ist also vorhanden! :)

    Danke und lieben Gruß
    Nicole
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Gemüse und Kartoffel, wie wichtig ist der Anteil von jedem?!

    Gib ihr die geliebte Kartoffel mit wenig Gemüse und alles ist gut :)
     
  3. supermami2008

    supermami2008 Benutzer(in) ist gesperrt
    Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    AW: Gemüse und Kartoffel, wie wichtig ist der Anteil von jedem?!

    Hallo,
    ich habe ein ähnliches Problem meine kleinste isst nichts anderes als Kartoffeln!Ich weiß nicht mehr was ich tun soll wenn sie sieht das ich gemüse runter mach isst sie es nicht mehr.Einmal hat sie es nicht gesehen aber sobald sie den ersten Löffel drin hatte,hat sie ihn wieder ausgespuckt.Ich möchte ihr halt auch was anderes geben. Auch feste Nahrung ist sie nicht,es darf nur Kartoffel sein.

    Ich bitte um rat!!
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.147
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Gemüse und Kartoffel, wie wichtig ist der Anteil von jedem?!

    Möglicherweise musst du es ihr öfter anbieten. Manche Kinder brauchen mehrere Anläufe, bevor sie einen neuen Geschmack akzeptieren.
     
  5. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Gemüse und Kartoffel, wie wichtig ist der Anteil von jedem?!

    Ja das kann ich nur unterstreichen.

    Immer wieder anbieten. Vielleicht mal nur 2 Löffelchen. Mit Obst kann man auch das gleiche "Problem" bekommen.
     
  6. NiWu

    NiWu Heisse Affäre

    Registriert seit:
    12. September 2011
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Münsterland
    AW: Gemüse und Kartoffel, wie wichtig ist der Anteil von jedem?!

    Danke für eure Antworten!

    Also, wie gesagt die Kleine mag Gemüse gern. Ich habe bisher überwiegend Kartoffel in den Brei getan, weil Kartoffel das erste Gemüse war, dass sie bei Beikostbeginn bekommen hat und gut vertragen hat.
    Jetzt hat sie ja häufig sehr festen Stuhlgang und deswegen kam mir die Frage in den Sinn, ob das eben an den umgekehrten Mengen liegen könnte.

    @Ute: wie du auf deiner Seite zu "Verstopfung" ja geschrieben hast, könnten kleine Zubereitungsvarianten evtl. ausschlaggebend sein. Eben deswegen meine Frage.
    Ich habe deinen vegetarischen Rezeptvorschlag mit Haferflocken und Pastinaken heute mal genauso gemacht. Geschmacklich war es ein Volltreffer (bei ihr und auch bei mir).

    Den OGB heute nachmittag mach ich auch mal mit Haferflocken. Mal sehen was morgen die Pampers dazu sagt. :rolleyes:

    Melde mich dann...
     
  7. NiWu

    NiWu Heisse Affäre

    Registriert seit:
    12. September 2011
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Münsterland
    AW: Gemüse und Kartoffel, wie wichtig ist der Anteil von jedem?!

    So hier die Erfahrungen vom Wochenende:

    Freitagabend (nach Mittags- und Nachmittagsbrei mit Haferflocken):
    Lara hatte mächtig Bauchschmerzen die ganze Nacht, schlief schlecht ein, wachte auf ohne, dass ich sie anlegen und damit beruhigen konnte.
    Da ich hochintelligenterweise ja gleich den Gemüseanteil mächtig erhöht habe und Haferflocken erstmalig gegeben hab, wußte ich nicht wirklich woran es lag :achtung:.
    Samstag hatte sie dann einen supertrockenen Klumpen in der Pampers.
    Mittags gab´s dann nur Pastinake/Kartoffel/Öl, da ich die Haferflocken in Verdacht hatte.
    Abends hat sie dann wieder gut geschlafen. Den nächsten Tag etwas weicheren Stuhl.

    @ Ute:
    Folgenden Speiseplan haben wir aktuell:
    zw. 6 und 7 Uhr: stillen
    ca. 8 Uhr: Aptamil Milchbrei (Reis, Mais)
    ca. 11.15 Uhr: GK/Öl-Brei (jetzt wieder ohne Flocken)
    ca. 15.30 Uhr: OGB/Öl
    ca. 18 Uhr: Aptamil Milchbrei wie morgens

    Sie trinkt ca. 250-300ml Tee tagsüber.

    Ich habe die Breie mit Getreide generell in Verdacht bei ihr stopfend zu wirken, vielleicht weil sie dafür noch zu wenig trinkt?? Aber noch mehr an Wasser oder Tee geht nicht. Die Getreideflocken für den OGB rühre ich mittlerweile mit reichlich Wasser an damit es ganz ausgequollen ist.

    Sollte ich den Milchbrei ab dem 8 Monat probieren (dann wär kein Reis mehr drin)? Wie stark stückig ist der? (Sie mag wohl im Mittagsbrei auch zerdrückte Kartoffel im überwiegend pürrierten Brei)
    Sollte ich für den OGB ein Getreide mit weniger Ballaststoffen nehmen? Wie sehr muss man auf den Eiweißgehalt der Getreide achten (wegen Nierenbelastung)?

    Sie ist jetzt übrigens etwas über 8 Monate, wiegt ca. 7 kg bei ca. 70cm (bei der Geburt: 3050g, 50cm).

    Danke und LG
    Nicole
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Gemüse und Kartoffel, wie wichtig ist der Anteil von jedem?!

    Hallo Nicole,

    solange Du keine KUHprodukte nimmst und auf milchhaltige Desserts (auch Babymarken) verzichtest kannst Du die EWgeschichte erstmal ausser acht lassen. Das EW im Getreide spielt eine untergeordnete Rolle da Getreide KHbringer sind.

    Ich habe den Aptamil 8. Monat noch nicht probiert und kann dir zu Stückchengröße nix sagen. Probiere es einfach aus.

    Nimmst Du bei den Haferflocken die Kölln Schmelzflocken oder welches Produkt verwendest Du? ES ist mir äußerst selten untergekommen dass Babys Haferflocken (Babyflocken) nicht vertragen.

    Und was spricht gegen eine Fleischeinführung? Seid ihr Vegetarier?

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kölln schmelzflocken baby stopfend

Die Seite wird geladen...