Geld gefunden, was tut ihr???

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Olivers-Mama, 16. September 2004.

  1. Olivers-Mama

    Olivers-Mama Desperate Housewive

    Registriert seit:
    21. November 2002
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nähe DD
    Hallo die Runde, ich weiß nicht, ob es hier hergehört oder in ein anderes Forum......

    Mir ist jedenfalls was passiert...


    Wir vom Urlaub unterwegs nach hause ,als wir an einer raststätte anhielten.

    Ich auf Toilette gegangen, wo Riesenandrang war!
    Als ich dann endlich an der Reihe war und eine frau rauskam, bin ich rein Und was seh ich da? Eine Geldbörse! Die lag direkt auf dem Behälter, wo unten die Toilettenrollen aufbewahrt werden.

    Mein 1. gedanke war, das gehört der frau, die vor mir raus ist.....Ich der frau hinterher gerufen, ob sie die vergessen hat.
    Nein, es wäre nicht ihre! (dabei frag ich mich, warum die Frau vor mir die geldbörse nicht abgegeben hat!!!)

    Ich habe dann die Geldbörse erst einmal aufgemacht........ich dacht ich spinne!!!!!!!! da waren insgesamt 500 € drin!!!!!!!!! :cool:

    Mir war auf einmal total heiß und kalt.......
    soviel Geld!!!! (könnt ich so gut gebrauchen!)

    Da war noch ein Ausweis drin und andere Kärtchen, die ich in meiner Aufregung gar nicht alle duchsah.......

    Jedenfalls der Ausweis war ein Sozialhilfeausweis .........(ich wußte gar nicht, dass es dafür Ausweise gibt....)

    Einige Frauen, die draußen schlange standen, hatten das auch mitbekommen.
    sie sagten mir durch die tür, ich solle mal nachsehen, ob ein name drin stand, es könte ja sein, dass die Person aus ihrem Reisebus war.
    Aber als ich den name vorlas, hatte sich das schon erledigt. Sie kannten sie nicht.

    Naja.........ich ehrliche haut habe dann die geldbörse in der raststätte abgeben......irgendwie war ich froh, das ding loszuwerden. Mit so einer fremden Geldbörse......war mir unheimlich....

    Die frau, die sie mir entgegen nahm, hat dann nochmal reingeschaut und ne Adresse mit Passfoto gefunden (ich war ja in meiner Aufregung nicht fähig dazu :???: )
    Nun hoffe ich mal, dass das Geld auch zum Ursprung zurückfand.

    Ich könnt mich jetzt noch in den Allerwertesten beißen, dass ich das nicht selbst in die hand genommen habe.......ich hätte zumindest die Adresse gehabt und könnte die frau anschreiben oder wie auch immer........dann wüßte ich genau, dass das geld angekommen ist. Unf eventuell wäre noch ein Finderlohn drinne.......

    Aber ich hoffe mal, dass die Frau von der raststätte auch so ehrlich war!

    Aber falls ich ja mal wieder in so eine Situation kommen sollte, dann mach ich alles anders :-?

    Aber eins weiß ich, ich bin ehrlich!

    Und wenn ich das Geld mitgenommen hätte, hätt ich mich sicher auch nicht wohl gefühlt. Aber was ich damit hätte alles kaufen können...........

    Was anderes ist es sicher, wenn das geld ohne geldbörse und Ausweis auf rumgelegen hätte.
    dann hätte ich es wahrscheinlich mitgenommen, oder doch nicht???

    Nun sagt mir bitte nicht, wie blöde ich war.........das mit der Adresse weiß ich selbst :( :(

    was hättet ihr denn getan, wart ihr schon mal in so einer Situation?

    Ich dachte auch immer, ich wäre da viel cooler.....aber nein...leichenblass und zittrige Hände :-(
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Wir waren schon ein paar Mal in dieser Situation.

    Das letzte Mal von ein paar Wochen - wir haben die Frau dann anhand ihres Mitarbeiter Ausweises im Internet ausfindig gemacht (hatten sogar ein Bild von ihr im Internet gefunden - soviel zum gläsernen Bundesbürger 8O ) und Thomas hat 50 Euro Finderlohn bekommen.

    Wie gesagt, das ist schon öfter vorgekommen.

    Mir ist es auch lieber, das selber in die Hand zu nehmen, man weiß ja nie, ob eine dritte Person das auch weiterleitet :???: und ausserdem steht dir ja Finderlohn zu.

    Liebe Grüße
     
  3. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.727
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ui in so eine große Versuchung bin ich noch nicht geraten. Ich habe nur mal eine Geldbörse mit etwa 100DM gefunden. Die habe ich der Frau in den Briefkasten gesteckt und auch keinen Finderlohn bekommen :???: Ich war also auch ungeschickt...uznd wie du würde ich noch ein paar Tage davon träumen, was ich mir hätte kaufen können...:)

    Ich hatte mal mein ganzes Zeugs in einer Telefonzelle liegen gelassen und war sehr froh, dass ich es zurückbekam. :jaja: Es waren nur knapp 10DM drin, aber alle Papiere. Die Finder wollten von mir - damals noch Schülerin - keinen Finderlohn....

    LG Susala
     
  4. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.156
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich hab vor etwa 10 Jahren vor der Bank eine Spur aus 10-Markscheinen gefunden. Alle paar Meter lag einer, ganz nagelneue. Zuerst hab ich gedacht, dass sich da jemand einen Spass macht, die ausgelegt hat und nun irgendwo hinterm Busch hockt und sich halb totlacht über mein blödes Gesicht. Ich hab sie aufgesammelt , es waren 8 Stück und weil da niemand war hab ich sie zur Bank gebracht. Nach gut zwei Jahren hab ich dann ein Schreiben von der Gemeinde bekommen, ich solle meine Fundsache abholen. Ich hab überhaupt nicht gewusst ,was die von mir wollen, bin hingegangen und siehe da, die Bank hatte das Geld zum Fundamt gebracht, dort hat sich keiner gemeldet und nach Abzug einer Gebühr hab ich´s dann bekommen.

    lg
     
  5. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    @ bärbel: das ist ja ne coole story!


    @ bianca:

    ich würd mich auch ärgern im nachhinein, man weiß ja wirklich nicht, was dann mit der geldbörse passiert ist. aber ändern kannst du es ja auch nciht mehr! also am besten gedanklich abhaken und dich freuen, daß zumindest du ehrlich bist!

    viele grüße

    christine
     
  6. Wir haben mal eine Gelbörse mit (damals noch) 400 Guldenauf einem Parplatz gefunden. Es waren unmengen Ausweise drin und wir haben den Mann von zu Hause aus angerufen. Er kam am nächsten Tag und war heilfroh, er sagte das Geld wäre ihm völlig egal, aber es waren sehr wichtige Papiere und Ausweise drin.

    Er war so erleichtert das er uns 100 Gulden Finderlohn gab.

    Ich glaube ich könnte das Geld nicht behalten, da würde mich mein schleschtes Gewissen auffressen :? .

    Corinna
     
  7. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Mein Bruder hat als Kind mal zwei Eheringe gefunden, frisch verpackt und Samstag vormittags vor einer Bäckerei. Der Noch - Nicht - Vermählte stand an der Theke und hat die Ringe verloren, dir Trauung war ein paar Stunden später. Was der so noch in der Bäckerei verloren hatte....ich hatte da andere Sorgen!

    Jedenfalls hat mein Bruder keinen Finderlohn bekommen, das fand ich voll schade!

    Christine
     
  8. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hmmm,

    ich hab da Erfahrungswerte :jaja:

    In meiner Zeit als Kassiererin (vor Lichtjahren ) habe ich mal einen Geldbeutel gefunden mit 1500 DM drin.
    Den Geldbeutel erkannte ich als die Börse von einem Motorradfahrer, der am Mittag bei mir bezahlt hatte. Konnte ich mir deswegen merken, weil es ein Brustbeutel war und ich mit dem Typ noch gequtscht habe (war auf der Durchfahrt in den Urlaub).
    Ich habe den Beutel unserem Geschäftführer gegeben. Der wiederrum die Polizei verständigte (war Abends um 19 Uhr).
    Der Motorradfahrer war schon 100 Kilometer weiter, als im der Verlust auffiel.... auf jeden Fall hat er am gleichen Abend noch den Geldbeutel abgeholt und für mich 50 DM hinterlassen als Finderlohn.

    Auf der anderen Seite habe ich vor 2 jahren im Urlaub meinen Geldbeutel in Italien verloren. Ist mir aufgefallen, als ich im Supermarkt bezahlen wollte.... :o
    Auf dem Campingplatz kam gleich jemand.... ob ich nicht was verloren hätte blahblahblah und ich konnte den ganzen Weg zu unserem Ausflugsziel zurückfahren um meinen Geldbeutel zu holen.
    Wie der Zufall wollte, hatte nämlich ein deutsches Ehepaar den Geldbeutel gefunden und in der Touristeninfomation abgegeben. Dort wurde die Börse genauer "untersucht" und schließlich fand die Dame dort eine Quittung vom Campingplatz-Supermarkt. Daraufhin hat sie auf dem Platz angerufen und erklärt mein Geldbeutel würde bei ihr zur Abholung bereit liegen :jaja:

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...