Gedanken zum Wichteln

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Jaspis, 17. Oktober 2009.

  1. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.245
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wisst ihr, was ich mir letzthin überlegt habe?

    Wie wärs denn, wenn wir hier im Forum dieses Jahr mal eine andere Art von Wichteln veranstalten würden? So, dass das Geld, was sonst in Wichtelgeschenke fliessen würde, z.B zu Asante fliesst? Und dass die eigentlichen Wichtelgeschenke, die dann von Wichtelmama zum Wichtelkind geschickt werden als Beispiel ein Brief, ein Gedicht, ein Bild sind, ein kleines Gimmick, was weiss ich, der Phantasie sind ja keine Grenzen gesetzt :zwinker: sodass das Wichtelmama erraten auch so stattfinden kann?

    Einfach mal so zur Diskussion in den Raum gestellt...

    J.
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Gedanken zum Wichteln

    Ich wär sofort dabei :prima:
     
  3. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Gedanken zum Wichteln

    Das finde ich eine schöne Idee!
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Gedanken zum Wichteln

    Oh Frau Zwilli, welch wunderbare Idee. Ich bin auch dabei. :jaja:
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Gedanken zum Wichteln

    Evtl. könnten wir das ja nicht als Spende deklarieren, sondern die Schnullerfamilie könnte eine oder (was ich hoffe) mehrere Patenschaften übernehmen?

    http://www.asante-ev.de/Deutsch/indexd.htm
     
  6. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Gedanken zum Wichteln

    Auf die Gefahr hin, jetzt als Materialist dazustehen:


    das wäre ein Grund für mich, das erste Mal nicht mitzuwichteln.

    Nicht, weil ich die Idee, dass die Schnullerfamilie in der Weihnachtszeit eine gemeinnützige Organisation berücksichtigt, die besonders der Chefin am Herzen liegt, nicht bedingungslos unterstützenswert finde.


    Sondern weil für mich zum Wichteln einpacken, auspacken, "haben" auch dazugehört. Für jemanden etwas Besonderes machen, suchen, basteln, von jemandem etwas besonderes bekommen, dass er gemacht, gesucht, gebastelt hat, das eingepackt und mit "Wichtelgeheimnistuerei" garniert ist.

    Und ganz nebenbei :
    es gibt nicht nur Asante als Möglichkeit, sich in Afrika für die schwächsten zu engagieren, es gibt überhaupt nicht nur die Möglichkeit, sich in Afrika zu engagieren - es gibt unendlich viele Möglichkeiten, das zu tun - wieviel jeder tut, sollte nicht vom Wichteln abhängig sein.


    Liebe Grüsse, Jacqueline

    PS: das zum Beispiel unterstützen wir schon seit Jahren intensiv
    http://www.lottilatrous.ch/
     
  7. silke1977

    silke1977 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da, wo ich zu Hause bin :-)
    AW: Gedanken zum Wichteln

    Mhh, ansich eine prima Idee.
    Aber warum spendet man das Geld nicht einer Einrichting in Deutschland.
    Als Bsp. der Arche, Kinderkrebsstiftungen oder sowas. Ich denke hier in Deutschland kann man das Geld auch gut gebrachen, die Kinder meine ich.

    Ansonsten ist das eine prima Idee, auch wenn ich beim Schnulliwichteln noch nie mitgemacht hab.
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Gedanken zum Wichteln

    Keine Bange, für mich stehst du nicht als Materialst da :bussi:

    Das kann doch trotzdem passieren, eben mit einem Brief/Bilderrätsel/einer Winzigkeit (einem Asante Engel z. B.?)




    Da gebe ich dir recht und ich gehe mit offenen Augen durchs Leben und unterstütze oft in meinem Umfeld Leute.

    Für Projekte, die ich nicht mit eigenen Augen sehen kann, brauche ich persönlich jemanden, der - wie soll ich sagen - als "Pate" fungiert - in dem Fall Ute. Ihr kann ich vertrauen.

    Natürlich kann jeder an welche Projekte auch immer spenden, aber hier fände ich die Gruppendynamik schön, dieses: gemeinsam können wir so viel schaffen/bewegen :prima:

    Wenn ich jetzt 10 oder 20 Euro direkt spende, ist das gut und schön, aber wäre es nicht schöner, wir könnten alle zusammen ein paar hundert Euro als Schnullerfamilie spenden?

    Ich möchte dir keinesfalls meine Meinung aufdrängen :zwinker: - nur meine Beweggründe mitteilen.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...