Geburtsstation - warum sagt die Hebi erstmal man hört es nicht?

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von tigerlady, 8. Januar 2011.

Schlagworte:
  1. Hallo,
    mal ne Frage an die Mamis unter euch. Meine beste Freundin hat im Sommer entbunden. An Weihnachten hat sie mir dann erzählt, was im Kreißsaal los war.
    Also, meine Freundin gehörte auch zu den Frauen, die dieses Gekreische im Kreißsaal immer peinlich fanden und sich nie vorstellen konnten, wie "laut" es da abgeht. Am Tag der Entbindung herrschte qausi Hochbetrieb auf der Geburtsstation.
    Es war heiß und die Türen waren teilweise nur angelehnt, die Hebis rannten zwischen den Kreißsälen hin und her und man wurde unfreiwillig Ohrenzeuge der nächsten Geburt.
    Meine Freundin lag dann morgens in den Wehen und dann fing sie an die Wehen "laut" zu veratmen. Die blöde Hebi meinte dann, wenn es hilft soll sie alles rauslassen und draußen vor der Tür hört man es nicht. Naja und dann wurde es "laut" sehr laut sogar, unter einem Befreiungsschrei und lautem Gefluche, vom Allerfeinsten, wie "Sch..." und Kraftausdrücke kam die Kleine zur Welt, was die Kleine konnte, konnte meine Freundin auch.
    Mittags war es dann im Nachbarkreißsaal soweit, man hörte quasi die nächste Geburt und meine Freundin sagte mir, schallschutz kannste da vergessen, wenn du laut wirst hören die das auch nebenan.
    Die Hebis versuchen Dir dann die Hemmung zu nehmen, in dem sie sagen, dass man nichts hört vor der Tür, aber sie wissen, dass das nicht stimmt.
    Sagt mal, wart Ihr alle "laut" dabei während der Geburt und stimmt das wirklich, dass die Hebis, da versuchen einem weiszumachen man hört nichts vor der Tür?
    Oder habt Ihr die anderen werdenden Mamis auch aus den Kreißsälen raus gehört, wenn dadrin die werdende Mami "laut" wurde?
    War es euch im Nachhinein peinlich Schreie loszulassen oder geht das Gehirn erst während der Entbindung sozusagen auf "offline" und es ist einem piepegal, wer alles hören kann, dass man gerade ein Kind zur Welt bringt?
     
  2. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    AW: Geburtsstation - warum sagt die Hebi erstmal man hört es nicht?

    Guten Morgen, Tigerlady,

    und Willkommen im Forum.

    Für jemanden, der "Tigerlady" als Namen gewählt hat, stellst Du hier eine merkwürdige Frage ;-)

    Vielleicht magst du nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, sondern dich uns zunächst vorstellen :)

    Liebe Wochenendgrüße,
    Claudia
     
  3. Frau Mami

    Frau Mami Siedler

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kronach
    AW: Geburtsstation - warum sagt die Hebi erstmal man hört es nicht?

    :winke: Das mit dem Vorstellen wär vielleicht gar keine schlechte Idee ;)

    Aber bevor dir jetzt alle sagen "stell dich vor" und du gar keine Antwort kriegst auf deine Frage, antwort ich jetzt trotzdem mal.

    Also.

    Ich hab ja nu schon zwei Kinder - eines im Kreißsaal geboren, eines unerwartet zuhause. Beim Großen waren wir also im Krankenhaus, und - öhm - ich würd mal sagen, die Damen, die grad entbinden, scheren sich einen Dreck darum, ob und wie laut es in ihrem Saal zugeht. Man ist einfach anderweitig beschäftigt. Und bis man sich darüber Gedanken machen kann, ob man jetzt wirklich laut war oder nicht, ist man bereits in seinem Zimmer oder ganz und gar daheim.

    Ich persönlich kann mich auch gar nicht daran erinnern, was in den zwei Stunden Kreißsaal-using passiert ist - das hat mir Männe hinterher erzählt. Ich kann mich nur dran erinnern, dass ich in der Zeit drei große Flaschen Wasser getrunken habe und dann tierisch dringend aufs Klo musste, die Hebamme mich aber nicht gelassen hat, wegen der Gefahr das Kind gleich zu taufen.

    Die Kleine ist zu Hause geboren, weil alles so schnell ging, dass nicht mal die Sanis rechtzeitig da waren. Es ging auch so schnell, dass ich keine Zeit hatte, zu schreien. Wir haben zu der Zeit in einem 6-Familien-Haus gewohnt, aber keiner hat mitbekommen, dass ich da grad ein Kind kriege. Kann also nicht so laut gewesen sein.

    Aber nu mal was anderes: Mama bist du anscheinend nicht; bist du schwanger? Oder warum möchtest du das wissen? Und wenn du nicht schwanger bist (rauslesen konnte ich das nämlich auch nicht), was hat dich dann hier her geführt?
     
  4. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    AW: Geburtsstation - warum sagt die Hebi erstmal man hört es nicht?

    Als ich wegen vorzeitiger Wehen ins KH gefahren bin und dort im CTG-Raum lag, war nebenan im Kreissal gerade eine Geburt im vollen Gange. Erst konnte man die Frau schreien hören, dann war es still und dann hörte ich den ersten Schrei des Babies.
    Ich konnte mir auch nicht vorstellen, dass ich bei der Geburt mal laut werde...aber als es dann soweit war, war es mir irgendwann alles sowas von egal und ich habe die Wehen seeeehr laut veratmet...
    Am nächsten Tag habe ich eine Bekannt auf der Gyn-Station besucht, mit der ich in der Schwangerschaft bereits eine Woche zusammen auf einem Zimmer gelegen hatte. Sie war inzwischen in ein anderes Zimmer umgezogen, dass in den selben Innenhof rausging, wie auch der Kreissaal, in dem ich entbunden habe.
    Ich habe ihr dann erzählt, dass Nia in der Nacht geboren wurde und sie schaut ihre Bettnachbarin nur mit großen Augen an und sagt: "Dann warst du das, die da gestern nacht so geschrien hat! Wir haben es die ganze Zeit gehört und immer nur gedacht: 'die Arme Frau, die hat ja gar keine Zeit mehr zum Atmen zwischen den Wehen! Können die der nicht mal was geben...'.
    Äh ja, das war ich wohl....
    Also konnte man mich nicht nur im Kreissaalbreich hören, sondern auch noch in allen Räumen, die zu diesem Innenhof raus gingen!
     
    #4 Kasparin, 8. Januar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2011
  5. Salome

    Salome mit dem grossen Herzen

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    8.869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Geburtsstation - warum sagt die Hebi erstmal man hört es nicht?

    Danke dir, Claudia.

    Es ist nicht nur eine merkwürdige Frage, sondern es zeigt auch, daß du noch keine Kinder hast. :zwinker:

    Denn in dem Moment ist es völlig unerheblich, ob man im Nachbar-Kreißsaal dein Geschrei hört. Wenn du mal in der Situation bist, wirst du wissen was ich meine.
     
  6. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Geburtsstation - warum sagt die Hebi erstmal man hört es nicht?

    Hey, wenn man ein Kind bekommt, dann ist es sch*** egal, wenn man laut ist. Der Begriff Kreissaal wurde abgeleitet von Kreischsaal. Also das gehört zur Geburt!! Ich persönlich finde es sehr unnatürlich, wenn man sich zurücknehmen müsste, damit ja keiner was hört.

    Ichhab 4 Kinder. Bei jedem Kind geflucht, geschrieen und die Hebamme fertig gemacht. Das ist nunmal so. Man wird zum Tier...*lach*
    Man sollte bei einer Geburt das machen, was man für richtig hält.

    Ich hab übrigens immer Tränen in den Augen gehabt, wenn ich andere Frauen gehört habe, das war immer ein Zeichen , das bald ein Baby das Licht der Welt erblickt. Bin jetzt schon wieder total gerührt :oops:

    LG
     
  7. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Geburtsstation - warum sagt die Hebi erstmal man hört es nicht?

    Natascha, Kreisssaal kommt von kreißen, nicht etwa kreischen, und das bedeutet schlicht auch "gebären".

    Ansonsten interessiert es wirklich kein Schwein, am wenigsten dich selbst, ob dich jemand hört oder du morgen heiser bist - was raus muß, muß raus.

    Und ich persönlich fand es bei der ersten Geburt unglaublich tröstlich und beruhigend, wenn plötzlich die Schreie aufhörten und stattdessen ein Babyschrei folgte. :herz: Es war so ein kleiner Erinnerer: schau, die hat's auch geschafft.

    Salat
     
  8. AW: Geburtsstation - warum sagt die Hebi erstmal man hört es nicht?

    :) ......
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...