Gartenbepflanzung - wer kann mir helfen??

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von MagicMoments, 30. März 2004.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    unser Vermieter hat die ganzen großen Bäume abgeholzt und somit ist der Sichtschutz zu den Nachbarn komplett weg.

    Irgendwie stört es mich ein wenig und ich hab mir jetzt überlegt

    Kirschlorbeer

    zu pflanzen...

    Nicht giftig, schnellwüchsig und dicht wurde mir gesagt!

    Habt Ihr Erfahrungen dazu?

    Wann, wo, wie tief, in normale Erde oder mit Humus einpflanzen???

    Hätte da noch jede Menge Fragen mehr, also falls sich ein Gartenliebhaber meine Sorgen anhören will.....HIER!

    Danke und Grüße
    Sandy
     
  2. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    Liebe Sandy,

    ich würde von Kirschlorbeer absehen.....

    Grund:
    Die Blätter und die Beeren sind fast nicht giftig - aber die Steine!
    Wenn nun ein Kind 10 Beeren isst (und die heissen nicht umsonst Kirschlorbeer), ist das eine tödliche Dosis!

    Guckst Du hier:
    http://www.botanikus.de/Beeren/Kirschlorbeer/kirschlorbeer.html

    Liebe Grüsse, Jacqueline
    (jetzt ohne Kirschlorbeer im eingezäunten Gartenbereich....)
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Sandy,
    erst mal eine Frage, wenn Euer Vermieter die Pflanzen entfernt hat, liegen dort dann viele Späne? Oder eher keine? Das ist wichtig, wegen der Frage, ob der Boden an der Stelle sauer ist oder eben nicht - und davon kann man dann abhängig machen was man pflanzen will.

    Ansonsten hier ein paar Vorschläge:
    Was ist denn mit Hibiskus? (auch Garten-Eibisch genannt :-D)
    Ist auch schnellwüchsig, blüht in verschiedenen Farben und ist leicht in Form zu halten. Oder mit Rosen (brauchen halt etwas länger) - solange kann man aber noch einjährige Ranker oder hohe Stauden dazupflanzen. Oder verschiedene Gräserarten wie z.B: Pampasgrass (muß im Winter eingepackt werden).
    Tja, sonst gäbe es noch verschiedene Sträucherarten wie z.B: Ranukelstrauch (blüht 2x jährlich gelb) mit Flieder und/oder Sommerflieder zusammen. ....

    LG Silly
     
  4. Hallo Ihr Lieben,

    mensch, das mit dem Kirschlorbeer hab ich gar nicht gewusst. Dankeschön!

    @Silly: Ich glaub ich muss mal ein Foto reinstellen, wie das ganze jetzt ausschaut.

    Es waren drei riesen Bäume da, die er wegen Wurzelwerk abgeholzt hat, da sie sonst unter den Miniteich und unter das Haus wachsen würden (hat er gemeint)!

    Dann standen da noch ein paar Tujen am Rand (3 hässliche Dinger sind noch da)! Auch die sind alle weg!

    Von unserer Terasse aus sieht man also direkt auf Maschendrahtzaun :-D und umso schöner zu den Nachbarn...

    Wie schaut es denn mit Tujen bzw. Lebensbäumen aus, sind die wirklich so giftig???

    Rosen wachsen mir ehrlich gesagt zu langsam!

    Ich brauch was pflegeleichtes - im Sommer giessen, einmal zuschneiden - fertig!!!

    Vielleicht habt Ihr ja noch nen Tip?

    Grüssle
    Sandy
     
  5. Oki, hab grad über Jaquelines Link Tujen angeschaut - neeeee - die kommen auch nicht in den Garten!!

    Mal weiter schaun!

    Liebe Grüße
    Sandy
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Sandy,

    jau mach mal ein Bild.

    Ist es übrigens eine Südlage? Andere Frage noch: die Wurzelstöcke sind aber entfernt, oder?
    Thujen sind wahrschenlich noch giftiger ..... und außerdem finde ich die Dinger total häßlich (aber das ist Ansichtssache :-D )
    Okay, Rosen fallen dann mal weg

    Wirklich pflegeleicht ist der Garteneibisch (kannst ja mal nach googeln :jaja: ). Den brauchst Du noch nicht einmal gießen (außer wenn er alles hängen lässt, dazu muß es aber schon seeeehr heiß sein) Und einen Rückschnitt braucht er auch nur einmal im Frühjahr bzw. überhaupt nicht.

    LG Silly
     
  7. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Liguster ist auch schön, gibts in verschiedenen Blattfarben und auch immergrün.

    Was ich total schön finde, ist bambus. Wächst rasch udn ist ziemlich pflegeleicht, auch immergrün.

    Hm, wie wärs mit sowas wie Felsenbirne? Das sind hübsche Sträucher udn die Beeren sind absolut superlecker und ungiftig.

    Ich kann Dir ja mal aufschreiben, was in unserer Pflanzliste noch unter "Sträuchern" steht:

    Hartriegel (Cornus sanguinea)
    Hasel
    Weißdorn
    Schlehe
    Kreuzdorn
    Hundsrose

    Auch aus kleinwüchsigen Bäumen kann man eine Art hecke oder Sichtschutz machen: Blutbuche, Wildbirne, Feld-Ulme, Wild-Apfel, Feld-Ahorn

    Und sind alles einheimische Gehölzer ----> toll für Tierbeobachtungen!
     
  8. sorry, daß ich mich kurz einklinke.........sandy, ICH bin dir gewiß keine hilfe! :oops:

    was ist denn mit tujen? ich finde die unter dem link nicht.........wie sehen die aus? ich glaube, wir haben sowas im garten! 8O

    lieben gruß, annew
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...