Fragen zum Dammschnitt

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Viola, 28. März 2006.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Mana,

    ich hätte da eine Frage, die wie ich finde hierher paßt, vielleicht auch in den Erfahrungsaustausch?

    Fakt ist, ich hab bei Leas Geburt, die ja nun schon 21 Monate alt ist einen Dammschnitt gemacht bekommen, der mich heute noch plagt und haubtsächlich während der Regelblutung! Ich hab dann am Damm richtig schlimme Schmerzen, erst Recht, wenn ich auf Toillette gehe!

    Kann ich was dagegen tun und werden die Wehen/Geburtswehen bei der nächsten Schwangerschaft schlimmer? - Denn bei der ersten Entbindung empfand ich die Wehen vom Schmerz her nicht schlimm, doch das schmerzhafte "Ziehen" in der Dammgegend und das Gefühl des ständigen "aufs Klo müssens" waren für mich sehr schlimm!
    Nun frage ich mich natürlich ob ich wohl nächstes Mal umfalle vor Schmerzen bei der nächsten Entbindung.

    Kannst du mir was dazu sagen?

    Wer weiß was ich meine oder ähnliche Erfahrungen hat, ich freue mich über jede Antwort!

    LG, Viola
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fragen zum Dammschnitt

    Huhu,

    ob das bei der nächsten Geburt irgendwelche Auswirkungen hat kann ich Dir natürlich nicht sagen ;) aber ich hab noch gut mit meinem Dammschnitt 2. Grades zu tun :heul: vor allem WETTERWECHSEL merk ich immer :piebts: das ziept und zwackt und juckt... schrecklich! Und wenn ich meine Periode hab merk ich den Dammschnitt auch noch, nicht "schlimm" (also tut nicht weh oder so), aber es zieht sich so ein wenig zusammen... komisch halt.

    Meine Freundin hatte damit übrigens so Probleme, weil der schief zusammengenäht wurde, sie hat den dann gut 10 Jahre nach der Geburt (!) wieder auftrennen und neu nähen lassen, das war übel ...

    Liebe Grüße

    Alex
     
  3. Leo28.04.01

    Leo28.04.01 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    7.017
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fragen zum Dammschnitt

    Ich habe zwar zwei Kinder, kann Dir aber dennoch leider nicht hunderprozentig helfen, da meine Grosse per Kaiserschnitt zur Welt kam. Die Kleine wurde dann spontan entbunden und zurückgeblieben ist ein Dammriss 3. Grades mit Scheideneinriss beidseits. Das ist jetzt fast 5 Jahre her und ich habe keinerlei Probleme mehr, obwohl ich ja bis zum After hin gerissen war.

    Viel Glück für die nächste Schwangerschaft bzw. dann die Entbindung!!
     
  4. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Fragen zum Dammschnitt

    Also ich habe meinen Dammriss (ob Schnitt und Riss da jetzt einen Unterschied machen ..?) bei der zweiten Geburt überhaupt nicht gemerkt, obwohl er während der zweiten Schwangerschaft (erste war ja nicht lange her..) schon mal geziept hat und ich nach der Geburt schon Probleme mit der Naht bzw. Narbe hatte, die seit dem zweiten Riss (der aber, glaube ich, an einer anderen Stelle war) aber weg sind!
     
  5. AW: Fragen zum Dammschnitt

    Versteh mich nicht falsch, aber ich bin erleichtert, nun doch noch die eine oder andere zu treffen, die offensichtlich nach längerer Zeit noch Probleme hat. Ich habe vor ein paat Wochen in dieser Rubrik das Thema "Geburtsverletzung nach 2 Jahren noch nicht verheilt" geschrieben, vielleicht findest du da noch Informationen. Ich habe mich mittlerweile im Naturheilzentrum der Kliniken Essen-Mitte vorgestellt, die zunächst eine Kräutertherapie vorgeschlagen haben. Vielleicht hilft's, vielleicht muss frau sich aber auch mit gewissen Dauerbeschwerden abfinden...?! :bruddel:
     
  6. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fragen zum Dammschnitt

    Danke euch schon mal :bussi:

    Danke auch dir, aber weißt du, ich hab auch noch andere Problemchen durch die letzte SS. Ich hatte während der SS ein Karpaltunnelsyndrom bekommen. Da schlafen die Arme und Hände bis zum irren Schmerz ein. Ich konnte nie schlafen auch nach der Entbindung nicht. Dann wurde ich operiert, doch weg gings nur bedingt und ich habs heute noch. Keiner bekommt das weg :-(

    Außerdem bin ich fast verblutet bei der Entbindung, also danach und ich hatte über ein Jahr Schmerzen am ganzen Körper dadurch. Ich hab auch gespürt, daß ich sterben würde, wenn nicht bald ein Arzt kommt. Innerlich, Gefühlsmäßig bin ich erst seit einigen Monaten wieder so wie früher. Ich war immer so "unten" gefühlmäßig und hatte das Gefühl nicht mehr ich zu sein. Soviel zu meiner Geschichte.

    Ich hadere mit mir ein 2es Kind zu bekommen, obwohl ich eigendlich möchte :-(

    LG, Viola
     
  7. AW: Fragen zum Dammschnitt

    Hallo!

    Bei Lukas Geburt wurde bei mir ein Dammschnitt gemacht und anschließend genäht.
    Ich konnte danach super sitzen / mich bewegen ohne Probleme.
    Ich habe nicht gemerkt, dass die Naht aufgeplatzt ist.
    Darauf hat mich erst meine Nachsorge-Hebi aufmerksam gemacht.
    Ich hatte einen tiefen Krater, dessen Öffnung so groß war, wie ein 5 DM-Stück.
    Es wurde nichts daran gemacht. Von meiner Gyn bekam ich dann Kamillosan zum Spülen (wie im KH) verschrieben.

    Bei Aryons Geburt hatte ich einen ganz kleinen Riss, der nicht behandelt werden mußte.
    Bei der Geburt von Lilu gab es keinerlei Probleme.

    Wenn das Wetter extrem umschlägt, dann verspüre ich ein minimales Jucken an der Narbe.

    LG
    Maren
     
  8. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fragen zum Dammschnitt

    Hallo, Probleme mit dem Dammriss hatte ich nicht, aber ich kann dir sagen, das die Nachwehen pro Kind immer stärker werden....

    Das sagte jedenfalls meine Mutter, meine Hebi, mein Doc und ICH...ja es waren heftige Nachwehen, die ich ja leider zum 3. mal aushalten mußte...
    Mein Lauras Geburts hatte ich so gut wie keine Nachwehen, dann hatte ich die FG, die Nachwehen waren da schon sehr heftig und bei Nike hatte ich das Gefühl, sie zerreissen mich.Magnesium hilft da übriges sehr gut....:heilisch:

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. dammschnitt juckt nach jahren

    ,
  2. dammschnitt schmerzen nach jahren

    ,
  3. dammnaht schmerzt nach jahren

    ,
  4. dammschnittnarbe schmerzt,
  5. dammnarbe schmerzt,
  6. huckende Geburtsnaht,
  7. dammnarbe menstruation,
  8. Dammnaht Beschwerden nach Jahren ,
  9. zweite schwangerschaft dammnarbe juckt,
  10. dammriss narbe juckt nach jahren
Die Seite wird geladen...