@Fragen an alle mit Kinder, die eine Brille tragen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Safiyya, 27. August 2009.

  1. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Hallo zusammen :winke:

    Ich möchte gerne die jenigen unter euch fragen, deren Kinder schon recht früh eine Brille bekommen haben.

    Wie hat sich das gezeigt, dass euer Kind eine Brille braucht?
    Gab es spezielle Anzeichen?
    Ich möchte gerne ALLES wissen, was euch aufgefallen ist. :)

    Denn Sara hatte heute keinen guten Sehtest bei der U8. Beim Augenarzt waren wir noch nicht.

    Ich frage mich nun, ob die Dinge, die mir an ihr Auffallen vielleicht was damit zu tun haben.
     
  2. mama yasmin

    mama yasmin Familienmitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2008
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ba-Wü
    AW: @Fragen an alle mit Kinder, die eine Brille tragen

    :winke: yasminn hat vor zwei monaten eine brille bekommen aufgefallen ist es und, da sie häufig kopfweh hatte und oft mit einem auge gezwinkert / gezuckt hat. daraufhin sind wir zum augenarzt.

    bei der vorsorge beim kia war immer alles ok.

    sie hat aber von sich aus nie gesagt, dass sie schlechter sieht oder so.

    seit sie nun die brille hat ist ihr kopfweh viel besser.
     
  3. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: @Fragen an alle mit Kinder, die eine Brille tragen

    Nun ist ja Sara "erst" 4 und würde nicht so deutlich sagen, dass sie schlechter sieht. Über Kopfschmerzen hat sie bisher nicht geklagt.
     
  4. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    AW: @Fragen an alle mit Kinder, die eine Brille tragen

    Christina fing mit 3 Jahren an zu schielen, sodass wir zum Augenarzt sind, weil meine Kinder durch mich auch erblich vorbelastet sind (bin selber 2x schieloperiert). Da wurde dann zusätzlich noch eine Weitsichtigkeit festgestellt und damit war klar, dass sie eine Brille bekommt. Die OP haben wir inzwischen hinter uns, Brille trägt sie weiterhin.

    Bei Johannes fiel kurz nach dem 2. Geburtstag auf, dass er immer so extrem nah vorm Fernseher stand und sich auch Bücher immer sehr dicht vors Gesicht hielt. Wir also wieder zum Augenarzt, Diagnose starke Kurzsichtigkeit plus Hornhautverkrümmung. Kurzsichtigkeit ist bei Kinder übrigens aber eher selten und verwächst sich auch nicht. Nur Johannes scheint da ein kleines med. Wunder zu sein, bei ihm ist es nämlich seitdem besser geworden, aber ganz weggehen wird es wohl nie.

    Bei Charlotte ist uns gar nichts aufgefallen, die kam einfach immer mit zu den Terminen der großen Geschwister. Kurz nach dem 2. Geburtstag hat sie sich das 1. Mal mit ausmessen lassen und prompt bekamen wir die Diagnose, dass sie ebenfalls kurzsichtig ist und eine Hornhautverkrümmung hat. Seit Mai hat sie nun auch ihre erste Brille.

    Ich kann nur sagen: verlass Dich nicht auf die Untersuchungen beim Kinderarzt, die sind viel zu ungenau. Such Dir einen Augenarzt mit einer guten Orthoptistin (Sehschule), die gut mit Kindern umgehen kann, dann werdet Ihr Klarheit bekommen!

    LG, Bella :blume:
     
  5. Glace

    Glace nächtliche Muse

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    12.221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unna
    AW: @Fragen an alle mit Kinder, die eine Brille tragen

    Bei Kevin haben wir es eigendlich kaum gemerkt.
    Für ihn war es ja auch irgendwie normal so zu sehen.
    Nur die Striche die er gemakt hat waren recht zackelig, was an seiner Hornhautkrümmung lag.
    Seit er die Brille trägt merkt man eine Veränderung, davor wie gesagt kaum.



    LG Katja
     
  6. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: @Fragen an alle mit Kinder, die eine Brille tragen

    Laara´s Sehtest war bei der U8 auch auffällig gewesen

    Unsere Kinderärztin meinte aber das es nicht uunbedingt etwas sein muss, die Kinder machen manchmal nicht 100%ig mit, ebenso beim Hörtest "spielen" sie dann eher.. ähnlich wie diese Vorführeffekte wenn sie bei einer U - Untersuchung malen sollen etc.

    damit aber alles abgeklärt wird wurde uns ein Augenarzt empfohlen.
    Termin gemacht.
    Laara hat rechts eine Hornhautverkrümmung
    lt. Augenarzt soll sie die Brille für ca. 1 - 1 1/2 Jahre tragen. Da es zwischenzeitlich aber schlechter geworden ist wird nun ihr linkes Auge für einige Stunden abgeklebt, damit das "kranke Auge" sich anstrengt und üben muss

    das machen wir bei ihr während sie im KiGa ist, dort ist sie abgelenkt und es stört sie nicht so sehr nur auf einem Auge sehen zu können

    aber von alleine währe uns an Laara nichts aufgefallen das sie eine Brille nötig hätte....

    was ist Dir denn an Deiner Maus bisher aufgefallen?



    edit: stimmt, Orthopistin heisst die nette Frau zu der Laara immer alle 3 Monate hin darf zur Kontrolle. Nächsten Monat hat sie einen Termin bei der Orthopistin und beim Augenarzt. Mal sehen was das Augenpflaster gebracht hat





    .
     
    #6 kieselchen, 27. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2009
  7. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: @Fragen an alle mit Kinder, die eine Brille tragen

    Was mir bisher auffiel war, dass Sara auch gerne nah vor dem Fernseher sitzt und einmal als sie auf dem Sofa saß kneifte sie die Augen zusammen. Das war für Kurzem und ich dachte dann nur, das sie eh bald einen Sehtest haben wird.

    Sie schaut sich in letzter Zeit nicht gerne die Bücher an, wenn ich vorlese. Sie bleibt erst da und ist dabei ruhig, aber dann fängt sie schnell an zu Zappeln und schaut nicht mehr ins Buch, was sie eigentlich immer gerne gemacht hat. Ich sehe erst ab heute eine mögliche Verbindung zu dem schlechten Sehtest. Denn es liegt nicht daran dass sie die Geschichte nicht mag oder wie ich sie Vorlese.

    Das meinte die Frau auch, dass es da Probleme geben kann. Nur Sara war voll bei der Sachen. Ich habe bemerkt dass sie wirklich wollte aber nicht konnte. Sie wurde dann auch unruhig und war wieder ganz ruhig als dann größere Bilder gezeigt wurden, die sie sofort erkennen konnte. Als dann wieder kleinere gezeigt wurde meinte Sara "Mach sie mal bitte wieder größer, ich kann das nicht sehen". Bei Hörtest lief es auch super. Sara hat prima mitgemacht und war voll und ganz bei der Sache. Sara blödelt sehr gerne herum aber da nicht.

    Ja ich will auf jeden Fall zum Augenarzt, um Sicherheit zu bekommen. Nur wie weiß ich ob da auch einen Orthopisten gibt? Ich selbst gehe in eine größere Gemeinschaftspraxis, wo ich auch immer Kinder sehe. Scheint ja dann schon der Richtige zu sein
     
  8. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: @Fragen an alle mit Kinder, die eine Brille tragen

    Also Leon klagte vermehrt über Kopfweh, sagte auch das er nicht gut gucken kann und er wurde agressiv. Als er dann die Brille bekam puzzelte er dann plötzlich wieder, schaute sich Bücher an. Er war einfach wütend weil er diese Dinge nicht tun konnte durch die schlechten Augen.

    Jetzt sagt er auch wieder das die Augen schlechter werden, zum Glück haben wir in 14 Tagen Termin bei einer Orthopistin die beim Augenarzt mit in der Praxis ist, denn die alte Augenärztin war mir zu lapidar :roll:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...