Frage zur Milchnahrung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von dine, 15. August 2011.

  1. dine

    dine Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    aufm Dorpe!
    Hallo Ute und auch gern alle die bescheid wissen.

    Da ich ja jetzt auf milasan umgestiegen bin was übrigens zur nestle gruppe gehört standort conow(stellen da auch alete milch her)
    Ist komischerweise auch das selbe drinn bis auf 3 zutaten.

    Wollte ich mal wissen was sind linolsäure, a-linolensäure bei alete steht das linolensäure auch als omega 3 bezeichnet wird und sind nicht omega 3 mehrfach ungesättige fettsüren sprich lcp oder bin ich da auf nen völlig falschen Dampfer.:ochne:
     
  2. dine

    dine Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    aufm Dorpe!
    AW: Frage zur Milchnahrung

    sorry aber rechtschreibung klappt heut nicht mehr so:umfall:
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Frage zur Milchnahrung

    Zu LCP´s

    Zitat:
    Säuglingsnahrungen für Reifgeborenen sollten mindestens 0,2% der Gesamtfettsäuren als Docosahexaensäure (DHA) und 0,35% als Arachidonsäure (AA) enthalten. Da Frühgeborene mit erheblich weniger Gesamtkörpergehalt an DHA und AA geboren werden, sollten Frühgeborenen-Nahrungen mindestens 0,35% DHA und 0,4% AA enthalten. Höhere Dosen könnten zusätzliche Vorteile bringen und sollten weiter untersucht werden, da die optimale Aufnahme über die Ernährung für Reif- und Frühgeborenen noch nicht definiert ist.

    Das ist aus einer Expertenrunde bereits aus dem Jahre 2001 (Koletzko usw.) http://www.babyernaehrung.de/flaeschchen/milchnahrung/anfangsmilch hier im Detail aufgeführt.

    Omega 3 und 6 sind etwa Linolsäure und Linolensäure gleichzusetzen und haben andere Funktionen. Es macht aber einigen Herstellern nix aus dass diese mit LCP gleichgesetzt werden in der Wahrnehmung der Eltern ......

    Grüßle Ute

    die sich auch immer wieder belesen muss bei diesem Thema ...... und witzigerweise über google wieder auf die eigenen zusammengetragenen Informationen stolpert.
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Frage zur Milchnahrung

    Ein bisschen aus dem Nähkästchen .....

    Ich weiß dass Milasan die Billigschiene von Nestle bedient. Das nennt sich Marketing. Milasan ist der Name einer ehemaligen DDR Milch gewesen und der Name triggert Erinnerungen bei vielen Menschen an. Aber es ist kein Milasan mehr drin sondern Alete(mil) wie es früher hieß. Denn das alte Milasan ist durch die hiesigen Kontrollen nicht gekommen .... es entsprach nicht den WEstdeutschen Standards.

    Beba ist die Premiummilch die auch durch LCPufa (so der spezielle Nestlename) und Probiotics vorangeht.

    Neben Beba, Alete und jetzt Milasan gab es noch viele Jahre Aponti. Diese Marke wurde aufgegeben wohl zugunsten von Milasan.

    Bei Humana ist es ähnlich. Da gibt es die Stammarke Humana und produziert wird auch Babylove und alle No-Name-Produkte

    Na und Hipp hat sich mit Bebivita gekrönt.

    Und immer steht vorne wie toll die Firma doch ist und wissenschaftlich und hinten bietet man dann Billigprodukte an angeblich weil man es braucht. Schüttel.

    Es gibt nur eine Firma die sich auf das Spiel nicht einlässt, wissenschaftlich arbeitet, alle kranken Babys bedienen kann und Muttermilchforschung betreibt. Die empfehle ich.

    Ihr wisst wen ich meine.

    Ute
     
  5. dine

    dine Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    aufm Dorpe!
    AW: Frage zur Milchnahrung

    Vielen Dank,

    ich hätte gerne von Milupa die Milchen genommen aber leider mochte er sie nicht.

    Und nach dem ganzen Drama bin ich froh das er diese Milch jetzt mag.

    Aber es ist schon alles verwirrend und ich finde es würde auch reichen wenn nur 3 Sorten auf dem Markt wären und selbst dann wäre die verwirrung immer noch groß.

    Aber es ist schon Interessant das die sogenannten Grossen Firmen es nötig haben eine billigschiene zu fahren........................
     
  6. PePaMel

    PePaMel Familienmitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Frage zur Milchnahrung

    Du sprichst mir aus der Seele....

    LG, Mel
     
  7. dine

    dine Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    aufm Dorpe!
    AW: Frage zur Milchnahrung

    :umfall:Ja bitte gerngeschehen
    Ich bin froh wenn der ganze spuk vorbei ist und er schön isst und trinkt
     
  8. Petrapan

    Petrapan Geliebte(r)

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Frage zur Milchnahrung

    Ute -

    magst du nicht ein Buch schreiben?
    Also ich würds kaufen... und guuuuuuuuuuuuuut vermarkten ;)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...