Fluor von Anfang an?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Hummelinchen, 8. Oktober 2007.

  1. Hallo zusammen,

    ich schneide das Thema noch einmal explizit an und hoffe, dass mir Eure Antworten bei meiner Entscheidung helfen werden.

    Als Emily entlassen wurde aus dem KH (sie hatte Anfangsschwierigkeiten und musste leider ein paar Tage in der Kinderklinik verbringen), gab man mir die Zymafluortabletten (ohne Verpackung) mit und meinte, das wären Vitamin D-Tabletten. Die Gabe von Vitamin D finde ich sinnvoll, gerade für Emily, die ja anfangs Probleme hatte und auch jetzt zum Winter hin, also nahm ich die.

    Nun habe ich vom Kinderarzt Nachschub gefordert und auch den Beipackzettel gelesen und festgestellt, dass da auch Fluor enthalten ist. Also ich ab googlen mit dem Ergebnis, dass ich weiß, dass die Meinungen hier arg auseinander gehen.

    Mir stellt sich nun die Frage: Weiter Fluor oder nicht? Nutzt es oder schadet es sogar?

    Wie handhabt Ihr das bzw. wie habt Ihr das gehandhabt? Welche Erfahrungen und Meinungen habt Ihr zu dem Thema?

    Vielen Dank schon einmal für Eure Antworten.

    Edit: Was mir noch einfällt, falls ich mich entscheide, kein Fluor mehr zu geben, kann ich das denn einfach so absetzen?
     
    #1 Hummelinchen, 8. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Oktober 2007
  2. runninghorse1973

    runninghorse1973 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Mal hier und mal dort...
    AW: Fluor von Anfang an?

    Aaron hat Fluortabletten erst mit 6 Monaten erhalten. Vorher gabs nur die einfache Vitamin D-Prophylaxe.
     
  3. Insa

    Insa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.026
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesmoor
    AW: Fluor von Anfang an?

    unsere zwerge bekommen nur vitamin d
     
  4. AW: Fluor von Anfang an?

    Hallo...

    also ich persönlich halte Flour von Anfang an für ziemlichen "Quatsch", denn Zähne haben die ganz Kleinen ja noch nicht also kann man sich das auch sparen.

    Wir persönlich haben uns die Vitamin-D Tabletten ohne Flour gekauft...wobei ich auch am überlegen bin ob das Vitamin D was in der Nahrung ist nicht ausreicht
    :flasche: ...wir sind ja auch ohne Zusatz gross geworden

    Gruss
    Dean
     
  5. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Fluor von Anfang an?

    Ich "musste" umsteigen. Haben auch erst die Fluor Tabletten bekommen aber Johanna hat sie gar nicht vertragen (Blähungen) So wie bei Josephine auch. Und beide haben mmn soweit ich das beurteilen kann gute Zähne...jetzt ist ja auch in der Zahnpaste das Flour mit drin...

    lg
     
  6. AW: Fluor von Anfang an?

    Laut unserer Zahnärztin (die ganz viele Kinder behandelt) der neueste Stand der Empfehlungen: Nur Vitamin D geben. Sobald die ersten Zähnchen kommen, mit flourhaltiger Zahnpasta putzen (nur ganz wenig nehmen, halbe Erbsengröße, dürfen sie dann auch ruhig verschlucken).

    So machen wir es auch.
     
  7. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Fluor von Anfang an?

    Wir hatten auch zuerst die Vitamin D UND Fluor-Tabletten ... haben die auf Anraten der Hebamme dann aber erstmal abgesetzt, weil Fluor wohl Blähungen verursachen kann. Also gab es bis zum 5. Monat bzw. bis zum ersten Zahn nur Vit. D ... danach wieder die Kombi!

    Wenn Luca nicht so ein Bläh-Kind gewesen wäre, hätte ich die Kombi auch weiterhin gegeben ... wir haben aufgrund der fortgeschrittenen Medizin das Wissen erlangt, wie notwendig für unsere Babys solche "Kleinigkeiten" sind, und warum sollte man das nicht nutzen?

    Nur weil wir vielleicht damals das Glück hatten, nicht gerade zu denen zu gehören, die an bösen Mangelerscheinungen und Folgeerkrankheiten zu leiden, heißt das noch lange nicht, dass unsere Kinder das gleiche Glück haben.


    Im übrigen ist unser Zahnarzt (der auch ganz viele Kinder behandelt) ganz anderer Meinung! Er hat mit den Kindern, die die Fluortabletten bekamen, weit weniger Probleme mit Karies.



    Naja, aber wie schon gesagt ... es ist ein Thema, wo die Meinungen extrem unterschiedlich sein können und ich denke, für JEDE Meinung gibt es genügend Argumente, die das ganze begründen ... da können wir uns wahrscheinlich die Köppe heiß reden und kommen zu keinem anderen Ergebnis! :hahaha:

    LG
    Katja
     
  8. AW: Fluor von Anfang an?

    Wie habt Ihr das mit den Blähungen und dem Fluor denn rausgefunden? Kamen die Blähungen direkt nach der Einnahme von Zymalfuor? Oder habt Ihr frei nach dem Ausschlussprinzip das Fluor abgesetzt und die Bähungen gíngen daraufhin zurück?

    Immerhin hat mich die Diskussion hier schon einmal auf die Idee gebracht, auch mal meine Zahnärztin zu fragen...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...