@ Florence: ketone im Urin

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Shun-kun, 7. Januar 2008.

  1. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    :winke:Halloechen in die Runde!
    @Florence und wer sonst noch was weiss :zwinker:

    Also, mein Sohn hat immer wieder mal "Autointoxikation" So wuerde zumindestens die Woerterbuchuebersetzung lauten. Aber wenn ich im Wiki lese, finde ich, dass das so nicht wirklich richtig uebersetzt ist. :ochne:
    Kann mir jemand vielleicht ein besseres Wort geben, dass ich googeln koennte?
    Fakt ist, Shun erbricht dann immer aus heiterem Himmel, ist schlapp, hat gelegentlich dann auch Kopfweh. Kommt aber eben alles immer ganz ploetzlich. Der Arzt macht dann hier immer einen pipi-test, der zuviele ketone im urin anzeigt. Als massnahme gibt es so ein zwischending zwischen Tropf und Spritze, welches Glucose und div. andere Naehstoffe (???) enthaelt, wirkt idR sofort, und auch eine besserung ist in kuerzester Zeit zu merken.
    Angeblich sei das bei Kindern zwischen 2 und 10 voellig normal. Das bestaettigen auch die jap. Seiten dazu(kann aber leider nicht alles lesen). Nun wuerde ich das aber gerne in Deutsch lesen wollen, weiss aber nicht, wonach ich suchen soll.
    Vor allem interessiert mich auch, ob es dazu irgendwelche vorboten gibt und wie man diese Krankheit (die eigentlich keine ist) verhindern kann.Mein Albtraum ist naemlich, dass, wenn ich im April nach DE fliegen will, Shun mit eben diesem "Gekotze" anfaengt, und ich statt im Flieger beim Arzt sitze....
     
  2. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: @ Florence: ketone im Urin

    Hmmmmmm..... für mich hört es sich fast biss so an wie unterzuckerung, da hat man wenn mich nicht alles täuscht Keton im Urin. Würde auch mit der Glukose und der baldigen Besserung hinkommen. Riecht er aus dem Mund etwas komisch wenn er schlapp macht? Google mal nach Ketonurie und schau ob dir das weiterhilft. Aber ich denke Florence kann dir dann noch was geanueres sagen
     
    #2 Hobi1978, 7. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2008
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: @ Florence: ketone im Urin

    Annette, das wird wohl das azetonämische Erbrechen sein.
    Probier mal, in seiner Ernährung darauf zu achten, daß er eher ballaststoff- und stärkereich ißt als zu viel Haushalts- oder Traubenzucker zu sich zu nehmen. Oft ist es so, daß diese Maßnahme allein schon vorbeugend helfen kann (die Ballaststoffe verzögern die Aufnahme von Kohlenhydraten ins Blut, Stärke wird auch langsamer aufgenommen). Morgens ein Vollkornbrot mit Marmelade oder Honig wäre ideal, auch Vollkornmüsli mit Obst etc.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: @ Florence: ketone im Urin

    danke fuer die schnelle Antwort!:bravo:
    Dieses Azetonaemisches Erbrechen hoert sich sehr nachdem an, was ich beschrieb.
    zum Urin: diese Ketone im Urin, kommen, die auch ploetzlich? oder kann man die schon 2-3 tage vor dem Erbrechen feststellen? Meine Idee waere naemlich gewesen, einen Tag vor Abflug einen Urintest machen zu lassen.....Die Frage ist halt, ob es was bringen wuerde, weil ich ja nicht weiss, wie lange dieser ganze Prozess vom Auscheiden der Ketone bis zum Erbrechen dauert....Bis jetzt hatten wir immer nur so 1-4 Brechanfaelle pro tag. Im dezember musste Shun an den Tropf weil die Spritze selbst nicht mehr gelangt hatte. Er war zu dem Zeitpunkt aber auch sehr krank, und wurde vom Arzt alle 2 tage in die Praxis bestellt. Saure Mundgeruch habe ich bis jetzt noch nicht bemerkt. Muss ich aml drauf achten.
     
  5. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: @ Florence: ketone im Urin

    Schliesst das auch Trockenobst ein? Also Rosinen, Datteln, Feigen, Pflaumen? Die isst er sehr gerne
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: @ Florence: ketone im Urin

    Im Trockenobst sind zwar viele Ballaststoffe, es ist aber auch extrem viel Einfach- bzw. Zweifachzucker enthalten. Ich würde eher darauf setzen, dann das Trockenobst ins Müsli zu geben - oder mit Vollkornbrot zu kombinieren (sofern das bei Euch erhältlich ist).
    Nein, die Ketone sind leider nicht stunden- oder tagelang vorher nachweisbar. Das ist eine akute Sache - von daher würde ich wirklich schauen, ob es sich über die Ernährung beeinflussen läßt, sonst mußt Du den Arzt fragen, ob es über Traubenzuckerlösung bei Shun funktionieren könnte. Die gibt es für Diabetiker z.B. fertig in Tuben, davon nimmt man dann etwas in den Mund, ohne es zu schlucken. Die Schleimhäute nehmen den Zucker dann auf, ohne daß er in den Magen gelangen muß und wieder erbrochen wird.
    Liebe Grüße, Anke
     
  7. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: @ Florence: ketone im Urin

    Argh, Vollkornprodukte....Gibts in J nicht wirklich. Muesli ist nicht so unser Ding, scheidet also schon mal aus. Ich habe allerdings noch einige Packungen Wasa Sauerteig Knaeckebrot hier. Das ist ziemlich Vollkornig glaube ich, und meine Kinder LIEBEN das Knaecke abgoettisch:umfall:
    Mist, da platzt sie, meine Seifenblase.:( Wie lange dauert es dann vom ersten Erbrechen bis das ganze zu einem lebensbedrohlichen Zustand kommt?
    Meine Angst ist halt wirklich, dass er das genau dann bekommt, wenn wir nicht zum Arzt koennen, also im Flughafen oder Flugzeug. Was soll ich da zB tun, um ihn fuer ca 3 Tage ueber Wasser zu halten? Aquarius oder Pocari kann ich leider nicht mit in den Flieger nehmen, wegen der Fluessigkeitsbegrenzung:bruddel:
    Ich glaube ich bin total paranoid und sehe Gespenster wo gar keine Sind. Koennt ihr meine Angst nachvollziehen?:???:
    Das kann ich mir wohl abschminken. Diabetikerprodukte gibt es hier gar nicht,:ochne: Koennet das vorruebergehend auch mit Bonbons geloest werden? ich meine, der Knackpunkt ist ja, dass nichts in den Magen gelangt und ihm Zucker/Mineralien zugefuehrt werden, oder?....
    Gibts irgendwelche Medikamente oder so, die ich ihm einige Tage vor Abflug vorbeugend geben koennte?
    Wenn er das hier oder eben in den 2 Monaten in De hat, ist das ja nicht so wild. Da gehen wir halt zum Arzt.
    Wie ist das iegentlich in DE? Gehe ich da zum KiA und sage mein Sohn hat azetonaemisches Erbrechen und braucht eine Infusion......Oder wie stelle ich das an? Kann man damit auch zum Allgeinarzt gehen, der bei meinen Eltern gleich um die Ecke ist? Und wo gehe ich hin, wenn das zB ausserhalb der Sprechzeiten auftritt? Notaufnahme? Oder warten bis zur naechsten Sprechstunde?
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: @ Florence: ketone im Urin

    Annette, Du hast bis dahin ja noch ein wenig Zeit. Probier es doch, wenn es nochmal auftreten sollte, mit Traubenzuckerbonbons aus. Hier gibt es ja das Dextro Energen mit Magnesium, das würde ich für eine besser Zuckeraufnahme in den Körper bevorzugen - aber es würde wahrscheinlich auch einfacher Traubenzucker tun, der den Stoffwechsel wieder ins Gleichgewicht bringt.
    Dann würde ich Vomex-Zäpfchen mitnehmen, auch die können das Erbrechen stoppen und eine Flüssigkeitsaufnahme möglich machen.
    Schau mal hier: http://www.fwiegleb.de/ketoacet.htm - das klingt doch eigentlich ganz gut machbar, oder?

    Und hier in Deutschland kannst Du natürlich auch zum Hausarzt gehen bzw. am Wochenende in die nächste Notaufnahme, wenn Ihr es nicht allein gestoppt bekommt. Ich würde dann die Diagnose ruhig mit nennen, damit nicht gleich eine umfangreiche Diagnostik eingeleitet wird.

    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. azetonämisches erbrechen vorbeugen

Die Seite wird geladen...