Fiona will nicht in ihr Bett......

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Kokosflocke, 26. Juni 2007.

  1. Kokosflocke

    Kokosflocke Frau Elchfrau

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Fiona hat noch nie besonders gerne in ihrem Bett gelegen, aber bisher war es so das sie erst im lullababy eingeschlafen ist oder an meiner Brust.

    Seit der Lullababy zu klein ist schläft sie mit mir zusammen im grossen Bett ein. Wenn sie schlief konnte ich das Schlafzimmer verlassen und dann konnten wir sie später ohne Probleme "umbetten". sie hat dann Problemlos in ihrem Bettchen geschlafen.

    Im Moment ist es so das sie sofort spürt wenn ich den Raum verlassen will, selbst wenn ich schon eine Stunde bei ihr gelegen hab, gestillt hab,usw.

    Und seid etwa drei Wochen ist es so, dass sie sofort wach wird wenn wir versuchen sie in ihr Bett zu bringen egal ob es 10:00 Uhr ist oder wie heute nacht um 3:00 und wirklich herzzereissend schreit als hätte sie Schlangen im Bett.

    Aber irgendwann müssen wir sie umbetten weil wir alle nicht so tief schlafen wenn sie dabei ist. Fiona schlaft auch sehr unruhig, wälzt sich dreht sich, will immer Körperköntakt haben, sobald ich mich drehe kricht sie hinterher . Unser Bett ist nur 1, 40

    Wir haben auch schon versucht sie wach in ihr Bett zulegen, es steht im Schlafzimmer und ich hab mich dazugelegt Händchen gehalten, mit ihr gesprochen, aber ich hab das Gefühl seitdem ist es noch schlimmer für sie geworden.
    Schliesslich landet sie doch wieder bei uns im Bett, kuschelt sich total eng in den Arm , zeigt mir das ich sie wiegen soll und schläft selig ein. solange bis ich versuche aufzustehen oder mich auch nur wegdrehe:(

    Göga mein ich hab sie zu sehr verwöhnt, weil ich sie hab ihn unserem Bett eischlafen lassen anstatt sie nach dem Stillen wegzulegen. Anna hat zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gestillt, Sie wurde ihns Bettchen gelegt bekam die Flasche , drehte sich um und schlief. Anna schlief auch nicht so gerne bei uns. Wenn sie es von sichaus verlangt hat, dann war in der Regel was im Busch, sie wurde krank oder so.
    Göga ist für die harte Tour. Fiona wach in ihr Bett zulegen,
    bei ihr zu bleiben und sie brüllen zu lassen.Gestern hab ich den "Versuch" nach einer viertel Stunde abgebrochen, ich konnte ihre Verweiflung nicht aushalten. Es muss doch noch eine andere Lösung geben?:(

    Habt ihr eine Idee?
     
    #1 Kokosflocke, 26. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2007
  2. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Fiona will nicht in ihr Bett......

    hm, schwierige und schon sehr verfahrene Situation.

    ICh würde es weiterhin versuchen sie wach in ihr Bett zu legen, zu bleiben udn zu beruhigen, nach ner Weile rausgehen und wieder rein, wenn sie weint.
    Sie hat Angst, daß du weggehst und sie allein aufwacht, obwohl sie mit dir eingeschlafen ist.

    Inzwischen ist sie alt genug, daß sie das genau merkt, daß du mit Angst versuchst aufzustehn und dann hat sie auch Angst - logisch.
    Ins Bett gehen sollte was sein, was keine Angst verursacht, aber das muß sie erstmal wieder lernen.

    Wexel dich , wenn möglich, mit deinem Mann ab.
    Legt sie nach nem schönen Ritual ins Bett, erst Kuscheln und Lesen und dann wach hinlegen.

    Ich denke, es wird ne Weile dauern, aber steter Tropfen ...

    Wünsche euch viel Erfolg.
     
  3. Kokosflocke

    Kokosflocke Frau Elchfrau

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Fiona will nicht in ihr Bett......

    Im Grunde weiss ich das ja,

    aber es ist schwer für mich ihre Tränen auszuhalten,

    ich hab das Gefühl sie fühlt sich nicht mehr sicher und weiss nicht so recht warum vielleicht sollte ich ihr und mir mal ne Dosis Rescue verpassen.....
     
  4. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Fiona will nicht in ihr Bett......

    noch viel wichtiger ist, das sie spürt, daß du keine Angst hast, sie hinzulegen, sondern das es das normalste der Welt ist.

    Findet ein schönes Einschlafritual, es wird euch BEIDEN sicher helfen, das Ins-Bett-Gehen zu normalisieren.
     
  5. Wenn sie trotzig sein darf hab du doch auch mal den Mut dazu!

    ICh kann dich nur ermutigen: sei konsequenter auch wenn's weh tut. Unsere beiden jungs möfgen das auch gerne. ICh denke ein Kind soll ruhig wissen, dass man für es da ist. Aber auch du brauchst deinen schlaf. BEi uns gibts BEsucherbetten, seit auch das zweite Kinderbett im eigenen Zimmer steht. D.h. wenn sie krank sind dürfen sie mal ne NAcht bei uns schlafen - weil sie ständig wach sind und es mir zu lästig uist 5mal die NAcht hochzutraben.

    Aber einachlafen geht im eigenen BEtt. LEsen, singen, wenn du magst, zuhören was gerade noch wichtiges erzählt werden mussund dann rausgehen, auch wenn geplärrt wird. und dann bleibst du immer länger draußen, gehst aber hin und wieder rein, beruhigst sie, kuschelst - ohne sie auf den Arm zu nehmen, dann meint sie, du nimmst sie wieder mit in dein BEtt. Gib ihr vielleicht ein buch zum begucken - hat bei meinen gut geholfen. dabei dummeln sie dann langsam ein. Wenn alles nichts hilft würde ich zur GEwaltkur greifen, das war bei unserem kleinen der Fall, der zwischendurch immer mal wieder meint im "MAmapapabett" schlafen zu müssen: schreien lassen, bis sie schläft - tut weh, weiß ich, kann stunden dauern, unser kleiner ist ein dieskopp mit einer wahnsinns ausdauer, aber nach maximal 3 ABenden ist das Thema bei uns erledigt gewesen, seit dem kommen hin und wieder kleine Rückfälle, es geht dann mit Protest ins Bett und kurz nach dem Kuss und rausgehen ist dann auch ruhe. Manchmal muss ich ihn auch noch 2, 3 mal wieder ins bett bringen - mittlerweile schlafen beide ohne gitter und wandern entsprechend wenn sie wollen - aber größere Probleme haben wir seit der einen "gewaltkur" nicht mehr.

    Wenn sie trotzig sein darf hab du doch auch mal den Mut dazu!
     
  6. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Fiona will nicht in ihr Bett......

    ..und dass ihr erstmal ihr Bett in Euer Zimmer stellt, oder steht es da schon?

    Ist er Bett denn vielleicht nicht kuschlig genug? Evtl. hilft es, wenn Du ihr ein Lammfell reinlegst und es einfach ein bißchen kuschliger machst..

    Ich würde sie auch nicht weinen lassen.
     
  7. Kokosflocke

    Kokosflocke Frau Elchfrau

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Wenn sie trotzig sein darf hab du doch auch mal den Mut dazu!

    Ich glaube nicht das sie Trotzig ist, ich denke das sie Angst hat alleingelassen zu werden,
    ich bin auch nicht so der Fan von "Jedes Kind kann schlafen lernen" also einfach rausgen wenn sie schreit, das kann böse nach hinten los gehn.
     
  8. Kokosflocke

    Kokosflocke Frau Elchfrau

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Fiona will nicht in ihr Bett......

    Das Bett steht schon bei uns im Zimmer. Sie hat auch ein kleines Stillkissen drin.:)


    Gestern habe ich ihr und mir erstmal Rescue gegben, nach dem Stillen, als sie sich auf den Bauch drehen wollte um zu schlafen, so um 19 :30 hab ich sie dann ihn ihr Bett gelegt, hab zwei Gitter rausgemacht (dadurch konnte ich sie Berühren und sie mich auch) und mich daneben gesetzt, sie hat zwar geweint aber nicht so Panisch wie sonst.

    Ich hab mich mit ihr unterhalten, hab ihr erklärt das das Bett total gemütlich ist, das Anna auch alleine Schläft......blubber, blubber, sie streckte immer wieder Die Hand durchs gitter um mich zu berühren, irgenwann weinte sie dann nicht mehr sondern fing an zu "erzählen".
    Göga hat mich dann abgelöst, ist zu ihr ins Bett gestiegen um die Windel zu wechseln hat Faxen gemacht und sie lachte.

    Einer von uns ist immer bei ihr gewesen um 10:00 ist sie dann eingeschlafen, in ihrem Bett und ohne Tränen:bravo::bravo:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...