familienbuchhaltung in fremde hände

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von jackie, 14. August 2006.

  1. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    hallo meine lieben,

    trotz entsprechender tipps und der nötigen intelligenz ( :wink: ) wird aus luc oder mir nie ein biuchhaltungsgenie werden, das liegt einfach nicht in unserer natur :nix:

    jetzt haben wir uns überlegt, ob man nicht - wie ne putzfrau quasi - jemanden engagieren kann, der die familienbuchhaltung für uns macht, der uns unterstützt bei finanzplanung und controlling.

    nur - woher wen vertrauenswürdigen nehmen? und mit welchen realistischen kosten wäre das verbunden?

    auf aure ideen bin ich gespannt

    ligrü
    jackie
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: familienbuchhaltung in fremde hände

    Ist Luc nicht selbständig? :???:

    Meinst du also die laufende Buchhaltung für einen selbständigen Betrieb und die private Einkommensteuer?

    Bei uns hat das ca. 100 - 150 DM monatlich gekostet und am JE dann nochmal 1.000 bis 1.500 DM für die Abschlussarbeiten und den Einkommensteuerbescheid.

    Ich weiß aber grad nicht, ob man D und Ö vergleichen kann :???:
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: familienbuchhaltung in fremde hände

    Steuerberater? :)

    Oder meinst du jemanden wie Su? :nix:

    :winke:
     
  4. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: familienbuchhaltung in fremde hände

    Wie Sonja schon geschrieben hat, wäre wohl ein Steuerberater der richtige Ansprechpartner für Euch !!!

    Ich arbeite selber als Bilanzbuchhalterin in einer Steuerberatungskanzlei und mein beruflicher Schwerpunkt liegt z.B. in der Erstellung von Finanzbuchhaltungen, Lohnbuchhaltungen sowie Jahresabschlüssen für mittelständische Betriebe.

    Ich denke, bei Euch in Österreich wird es auch entsprechende Büros geben. Bezüglich der Kosten würde ich mich vorab mal informieren. Bei uns in Deutschland gibt es eine Steuerberatergebührenverordnung, dabei geht es einmal nach Umsatz / Jahresergebnis etc. und natürlich nach Umfang der Arbeiten. Je besser der Mandant seine Unterlagen selber vorbereitet, desto günstiger ist natürlich die Bearbeitung beim Steuerberater.

    Liebe Grüße
    Eva
     
  5. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: familienbuchhaltung in fremde hände

    nein, nein, ihr mißversteht mich

    ja, luc ist selbstständig, aber seine buchhaltung bzw die steuererklärungen (ist nur ne einnahmen/ausgabenrechnung) macht eh eine steuerberatungskanzlei

    nein, ich meine die FAMILIENbuchhaltung. sprich belege sammeln, eintragen und vor allem auswerten. der ganze private krinskrams halt..
     
  6. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: familienbuchhaltung in fremde hände

    Willst du das wirklich wissen? :wink:

    Bäh - das ist eine Arbeit, die ich auch nicht machen mag - aber mal ehrlich: das ist im Prinzip einmal Arbeit - ich habe so eine Excel Aufstellung für das ganze Jahr.

    Ich weiß gar nicht, ob du Tipps möchtest :???: :)

    Wenn ja, dann gib nochmal Bescheid.

    Ansonsten frage ich mich, wenn dich das so nervt mit den Belegen sammeln/aufschreiben/auswerten (was ich verstehen kann), warum machst du das dann?

    Ich habe ein (wie ich finde) sehr einfaches System, das - oh Wunder - auch noch zu funktionieren scheint (mal von so riesen außergewöhnlichen Sachen wie neues Auto, wenn man null damit gerechnet hätte abgesehen) :umfall:
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: familienbuchhaltung in fremde hände

    HAH, ich wußte doch das da Bedarf besteht, ich hatte mal vor ein paar Jahren vor mich in dem Bereich selbständig zu machen, sprich als private Managerin, eben wie Du schreibst, muß ich doch gleich wieder mit aufnehmen und dran arbeiten. Habe das aber durch die Auslastung in den letzten Jarhen aus den Augen verlorgen, das würde sich ja super hier ergänzen, dann weiß ich ja woran ich im Herbst arbeiten werde.....


    Danke Jackie *kicher*
    Su
     
  8. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: familienbuchhaltung in fremde hände

    lass mal hören :)

    ich wills deswegen machen, weil ich einfach wissen will, wofür das ganze geld weggeht..
    und weil ohne dem keine kalkulation möglich ist (die bei uns soweiso schwer ist, weil lucs einkommen kaum kalkulierbar ist)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...